Leider ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es gleich noch einmal
Suche

205 Profile für "Bremsen"

Christian Döring
Dorfstraße 14
15328 Bleyen-Genschmar Bleyen

      405 Bewertungen

Zugelassene Gewerke: Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Bautentrocknungsgewerbe, Betonbohrer und -schneider, Einbau von genormten Baufertigteilen, Fotografen, Fuger (im Hochbau), Holz- und Bautenschutzgewerbe, Kabelverleger im Hochbau (ohne Anschlussarbeiten), Parkettleger, Raumausstatter, Teppichreiniger, Bodenleger

Wird geladen

Bremsen - Wartung und Instandhaltung am Kraftfahrzeug

Unter Bremsen versteht man Komponenten an Kraftfahrzeugen, die Rollbewegungen des Fahrzeugs verzögern oder verhindern. Als Bremsanlage bezeichnet man das Gesamtsystem aus Übertragungseinrichtung und Betätigungseinrichtung. Beim Bremsen wird mit Reibung gearbeitet, das heißt, dass die Bewegungsenergie, die bei der Bremsung erzeugt wird, in Wärmeenergie umgewandelt wird. Aus diesem Grund muss die Bremse aus widerstandsfähigem Material bestehen und adäquat gekühlt werden. Neben der Betriebsbremse verfügen Fahrzeuge über eine zusätzliche unabhängige Bremseinrichtung. Meist handelt es sich dabei um die Handbremse. Diese Feststellbremse kann das Fahrzeug zum Beispiel beim Parken am Berg sichern.

Bremsen - Wirkung der Bremsanlage

Über die sogenannte Bremsverzögerung definiert man die Wirkung der Bremsanlage. Diese Bremsverzögerung gilt als negative Beschleunigung des Fahrzeugs, wird aber in der Regel positiv angegeben. Die Bremsverzögerung, die maximal erreicht werden kann, wird jedoch nicht durch die Bremsen, sondern durch die Haftreibung der Reifen bestimmt. Entsprechend spielen auch die Witterung und der Zustand der Fahrbahn eine Rolle. Ohne ABS (Antiblockiersystem) kann es bei starkem Bremsen zu einer Überschreitung dieser Grenze kommen und die Räder blockieren. In Folge beginnt das Fahrzeug zu rutschen, ist nicht mehr lenkbar und kann ausbrechen. Das Prüfen der Bremsanlage ist von großer Bedeutung und sollte nur vom Fachmann durchgeführt werden. Beispielsweise ist dies auch Teil der Hauptuntersuchung (TÜV) und kann auf einem sogenannten Bremsprüfstand durchgeführt werden. Bremsscheiben und Bremsbeläge müssen regelmäßig ausgetauscht werden.

Bremsen - verschiedene Bremssysteme

Grundsätzlich unterscheidet man je nach Fahrzeug unterschiedliche Bremssysteme. Betriebsbremsanlagen lassen sich in Hydraulikbremsen und Druckluftbremsen unterscheiden. Daneben werden Fahrzeuge auch mit Dauerbremsen und Feststellbremsanlagen ausgestattet. Die Überprüfung der Bremsen und der Austausch von Bremsscheiben und Bremsbelägen ist ein Fall für den ausgebildeten Fachmann. Auf der Online-Plattform MyHammer können Sie Ihr Projekt schildern und dann zum Bremsscheiben wechseln die Kosten vergleichen, die in den Angeboten verschiedener versierter Handwerker aufgeführt sind. Nun müssen Sie nur noch das für Sie perfekte Angebot auswählen.