Vorher-NachherMirabelle bekommt neuen Schnitt
Top
Tanne vorher
Vorher-NachherOverländer hat wieder zugeschlagen
Top
Vorher-NachherBäume fällen
Top
Vorher-NachherObstbaumschnitt
Top
Baumschnitt
RatgeberGartenbau – Baumschnitt fachgerecht ausführen
Top
Artikel zu Baum
Garten Herbst Laub Astern
RatgeberDer Garten im Herbst
Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt Auftrag einstellen
Handwerker direkt suchen:
Schatten- und Nahrungsspender

Der Baum im Garten

Der Baum als Gestaltungselement im Garten

Bäume sind wichtige raum- und strukturbildende Elemente im Garten und im öffentlichen Raum. Einzelbäume dienen im Sommer als Blickfang und Sonnenschutz, im Winter lassen die blattlosen Zweige die spärliche Wintersonne durch. Obstbäume versorgen den Gartenbesitzer mit allerlei Früchten. Die Blätter werden kompostiert und als Dünger verwendet werden. Das Laub verschiedener Baumarten dient als Frostschutz für Pflanzen und Boden, in aufgeschütteten Blätterhaufen finden Igel und andere Gartentiere ein sicheres Quartier für den Winterschlaf. Welche Baumart im eigenen Garten besonders gut gedeiht, hängt vom Platzangebot wie auch von der Bodenbeschaffenheit ab.

Regelmäßiger Baumschnitt hält den Baum gesund

Damit der Baum im Garten gesund und in Form bleibt, sind je nach Sorte regelmäßig Baumschnitte nötig. Häufigkeit und Zeitpunkt für den Beschnitt hängen von der Baumart ab. So ist der richtige Zeitpunkt für Äpfel- und Birnbäume im Frühjahr. Entscheidend ist beim Schnitt die richtige Technik. Je sauberer ein Ast geschnitten wird, umso wahrscheinlicher ist es, dass die entstandenen Wunden gut abheilen. Nadelbäume oder auch Eichen und Ahorne vertragen den Baumschnitt dagegen schlecht oder gar nicht.

Baumfällung im Garten – Achtung Genehmigungspflicht

Bevor ein Baum im Garten gefällt wird, empfiehlt sich eine Prüfung der Rechtslage. Gültigkeit besitzt das Naturschutzgesetz, aber auch die Baumschutzverordnung. Diese Verordnung ist Ländersache, die Gemeinden setzen die Verordnung in den Kommunen mit eigenen Erlassen um. Grundsätzlich gelten für das Baumfällen folgende Regelungen:

  • Die Baumschutzverordnung bezieht sich auf Laub- und Nadelbäume, Obstbäume und Hecken sind in der Regel nicht mit eingeschlossen.
  • Ob eine Baumfällung genehmigungspflichtig, bzw. ob der Baum geschützt ist, hängt vom Stammdurchmesser ab. Maßgeblich ist der Durchmesser in Höhe von einem Meter, ab einem Maß von 80cm fällt der Baum unter die BSVO.
  • Über eine Ausnahmegenehmigung, die in Form eines Baumfällantrages bei der Kommune erbeten wird, kann die Fällung genehmigt werden.

Wird ein unter Schutz stehender Baum ohne Genehmigung gefällt, kann das hohe Geldbußen zur Folge haben. Das Strafmaß sieht Summen bis zu 50.000 Euro vor.

Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Auftrag einstellen


Beliebteste Themen