RatgeberLicht im Badezimmer – viele Quellen für eine optimale Beleuchtung
Top
RatgeberPerfektes Licht mit energieeffizienten LEDs - fachkundig eingebaut
Top
RatgeberEs werde Licht!
Top
Weihnachtsbeleuchtung Lichterkette Weihnachten Advent
RatgeberWeihnachtliche Beleuchtung für Innen und Außen
Top
RatgeberDas Spiel mit dem Licht
Top
Artikel zu Lampen
RatgeberDas Bad als Wellness-Oase
Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt Auftrag einstellen
Handwerker direkt suchen:
Beleuchtung wie von Profis

Tipps für die Auswahl von Lampen

Lampen als Stilgeber für die moderne Inneneinrichtung

Leuchten schaffen nicht nur Licht für die Abendstunden: Lampen sind dekorative Gestaltungsobjekte für jede Wohnung. Seitdem sich auch namhafte Designer wie der Franzose Philippe Starck dem Entwurf von Leuchten widmen, sind Lampen zu viel beachteten Designobjekten avanciert. Zahlreiche Lampen wie der Designklasse Anglepoise gelten längst als Kultobjekte, die mit ihrer zeitlosen Eleganz jeden Raum gestalten. Zu den aktuellen Beleuchtungstrends gehören dabei:

  • LED Lampen mit energiesparenden Eigenschaften
  • Industrieleuchten im Fabrikhallenstil
  • Lampen aus Naturmaterialien
  • Retro-Leuchten im Stil der 1960er oder 1970er Jahre
  • Kronleuchter im Shabby Chic-Design

Außergewöhnliche Leuchten sind mittlerweile auch im günstigen Preissegment erhältlich und ermöglichen eine individuelle Lichtgestaltung für jedes zuhause.

Ratgeber für die Auswahl von Lampen: Grundwissen

Lampe ist nicht gleich Lampe: Man unterscheidet zahlreiche Bauformen und verschiedene Leuchtmittel. Dabei werden Leuchten anhand ihrer Bauform folgendermaßen eingeteilt:

  • Deckenleuchten (Montage an der Decke)
  • Wandlampen (Montage an der Wand)
  • Stehlampen (freistehend auf dem Boden)
  • Tischlampen (freistehend auf Möbelstücken)
  • Einbaulampen (Montage in Decken- und Wandaussparungen)

Die meisten Lampen sind für den Einbau von Leuchtmitteln vorgesehen. Zu den meistverwendeten Leuchtmitteln gehören heute:

  • Energiesparlampen
  • Leuchtstoffröhren
  • Glühlampen
  • Leuchtdioden (LEDs)

Seitdem LED Lampen auch mit einer Lichttemperatur von weniger als 2.700 Kelvin mit warmweißem Licht angeboten werden, haben sich in den letzten Jahren verstärkt LEDs als Leuchtmittel für die Wohnraumbeleuchtung durchgesetzt. LEDs verbrauchen 90 Prozent weniger Energie als herkömmliche Glühbirnen, lassen sich mit Fassungen wie E27 nahezu überall verwenden und sind auch für Einbaulampen wie Spots geeignet. Zu den Vorteilen von LED Lampen gehört auch ihre lange Lebensdauer.

Die richtigen Lampen für ein perfektes Lichtambiente

Lampen gestalten das Lichtambiente und wirken sich damit auch positiv auf die Stimmung aus. Für kleine und dunkle Räume sollten dabei möglichst viele Lichtquellen eingesetzt werden, die den Raum optisch vergrößern und ein gemütliches Lichtambiente schaffen. Dafür kann man Decken- und Stehlampen, Spots und Tischlampen miteinander kombinieren. Für alle Wohnräume empfiehlt sich dimmbares Licht, dessen Leuchtkraft auf Wunsch reduziert werden kann. Am Arbeitsplatz verbessert eine LED Lampe mit mehr als 3.000 Kelvin mit ihrem kühlen Licht die Konzentration und schont die Augen.

Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Auftrag einstellen


Beliebteste Themen