Grünschnitt entsorgen: Kosten & Vorschriften für die Entsorgung im Überblick

Aktualisiert am

Wer einen Garten besitzt, weiß, dass regelmäßige Pflegearbeiten unerlässlich sind. Damit einher geht auch die Entsorgung von Gartenabfällen wie Grünschnitt. Doch was kostet es eigentlich, Grünschnitt und Gartenabfälle fachgerecht entsorgen zu lassen? Typischerweise liegen die Kosten zwischen 100 und 500 Euro, variieren jedoch stark. Erfahren Sie, wovon die Kosten für die Entsorgung von Grünschnitt abhängen und wie Sie Geld sparen.

Sie möchten individuelle Antworten von Handwerkern vor Ort?

4.8

Bestbewertete Treppenbauer

Unsere Treppenbauer sind mit 4.8 von 5 bewertet, basierend auf 497 Bewertungen von Auftraggebern.

Geprüfte Qualität

Bei uns finden Sie nur Handwerker mit geprüften Qualifikationen und Zulassungen.

In diesem Artikel diskutieren wir:

  1. Grünschnitt entsorgen: So berechnen Sie die Kosten
  2. Grünschnitt entsorgen: Kosten für die Entsorgung im Detail
  3. Grünschnitt entsorgen und Geld sparen: Nutzen Sie diese Tipps
  4. Grünschnitt entsorgen: Was gehört eigentlich alles zum Grünschnitt?
  5. Tipps zur Entsorgung von Grünschnitt
  6. Grünschnitt professionell entsorgen mit MyHammer
  7. Checkliste zum Entsorgen von Grünschnitt

Grünschnitt entsorgen: So berechnen Sie die Kosten

Die Kosten für die Entsorgung von Grünschnitt hängen von mehreren wesentlichen Faktoren ab. Maßgeblich sind das Volumen, die Art der Gartenabfälle und die Vorgehensweise bei der Entsorgung.

Hier eine Übersicht der wichtigsten Kostenfaktoren:

  • Menge des Abfalls: Größere Mengen kosten mehr. Die Preise werden oft nach Gewicht oder Volumen berechnet.
  • Art des Abfalls: Laub, Gras, Äste, und Sträucher können unterschiedlich behandelt und preislich unterschiedlich bewertet werden.
  • Entsorgungsmethode: Entsorgung auf einer Deponie, in einer Grünschnittanlage oder durch Recycling kann unterschiedliche Kosten verursachen.
  • Abholservice: Manche Städte oder Gemeinden bieten Abholservices für Grünschnitt an, was zusätzliche Kosten verursachen kann.
  • Regionale Unterschiede: Je nach Region oder Gemeinde können die Preise variieren.

Je nach Entsorgung variieren diese Faktoren stark. Wir empfehlen Ihnen direkt ein Angebot von zuverlässigen Entsorgungsunternehmen in Ihrer Nähe einzuholen. Erstellen Sie einfach Ihren Auftrag online und erhalten Sie unverbindliche Angebote innerhalb der ersten 24 Stunden - komplett kostenlos.

Grünschnitt Gartenabfälle
Kleine Mengen Grünschnitt werden von den Gründeponien in der Regel kostenlos angenommen.
Quelle © pixabay.com

Jetzt Angebote erhalten

Grünschnittentsorgung: So viel kostet die Entsorgung in der Praxis

Je nachdem, wie viel Grünschnitt Sie entsorgen möchten, gibt es verschiedene Herangehensweisen an die Entsorgung. Oftmals empfiehlt es sich, einfach direkt einen Container für die Entsorgung zu mieten. Dieser wird dann von einem professionellen Entsorgungsunternehmen zur Verfügung gestellt und ebenfalls abgeholt.

Im Großteil der Fälle reicht es, lediglich einen 5 Kubikmeter großen Container anzumieten. Dafür fallen diese Kosten an:

PostenKosten
Containermiete (5 m³)200 Euro
Stellgenehmigung (öffentlicher Grund)80 Euro
Entsorgungskosten auf der Deponie100 Euro
Gesamtkosten380 Euro

Hierbei handelt es sich natürlich nur um ein Beispiel. Die Kosten für die Entsorgung von Ihrem Grünschnitt können variieren. Holen Sie sich am besten direkt ein Angebot von einem zuverlässigen Entsorgungsunternehmen in Ihrer Nähe.

Grünschnitt entsorgen: Kosten für die Entsorgung im Detail

Der Gesamtpreis für das Entsorgen Ihres Grünschnitts setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. Grundsätzlich können Sie mit den folgenden Kosten für die Entsorgung Ihres Grünschnitts rechnen:

  • Deponiekosten für die Entsorgung: 2 bis 20 Euro pro Kubikmeter (1 m³ oft kostenlos)
  • Mietkosten für den Container: Je nach Größe 100 bis 300 Euro
  • Anfahrt, Aufstellung & Leerfahrt für den Container: circa 100 Euro

MyHammer-Tipp: Bei vielen Deponien können Sie 1 Kubikmeter Grünschnitt auch kostenlos entsorgen. Achten Sie jedoch auf die ordentliche Sortierung der Abfälle. Die Entsorgungskosten sind oft in den Kosten für den Container enthalten.

Jetzt Angebote erhalten

So viel kostet ein Container für die Entsorgung von Grünschnitt

Wenn Sie Grünschnitt entsorgen, lohnt es sich oft, direkt einen Container für die Entsorgung anzumieten. Dabei haben Sie die Wahl zwischen unterschiedlichen Größen (in Kubikmetern). Für Grünschnitte reicht oftmals schon ein Container mit 3 m³ Füllmenge. Bei besonders großen Gartenprojekten muss eventuell ein größerer Container mit 10 m³ Füllmenge her.

Rechnen Sie bei einem Container mit den folgenden Kosten:

  • Kleine Container (3 m³): Kosten von 100 bis 230 Euro
  • Mittlere Container (5-7 m³): Kosten von 150 bis 260 Euro
  • Größere Container (10 m³): Kosten von 200 bis 300 Euro

Zu den Mietkosten für den Container können ebenfalls Zusatzkosten für die Aufstellung sowie Leerfahrten anfallen. Zu den zusätzlichen Kosten, gehören:

  • Stellgenehmigungen & Halteverbotsschilder (öffentlicher Raum): 50 bis 100 Euro
  • Leerfahrten (wenn Container nicht abgeholt werden kann): 100 Euro

Die Kosten für die Stellgenehmigung und das Freihalten der Park- und Stellfläche hängt von der Dauer ab. Bei einer Woche können Sie mit Kosten von 56 Euro für die Stellgenehmigung rechnen. Ein Halteverbotsschild für 10 Tage kostet rund 160 Euro.

Kosten auf der Deponie: So viel kostet die Entsorgung von Grünschnitt

Die Entsorgungskosten für Ihren Grünschnitt hängen von der Menge und der Art des Gartenabfalls ab. Grundsätzlich können Sie auf vielen Deponien Ihren Grünschnitt bei einem Volumen von 1 Kubikmeter auch kostenlos entsorgen.

Die Gebühren für die Entsorgung von Grünschnitt liegen bei 2 bis 20 Euro pro Kubikmeter. Wird der Grünschnitt vor Ort gewogen, berechnet die Deponie wahrscheinlich nach Tonnen. Pro Tonne verlangt eine Deponie rund 35 bis 40 Euro Gebühren. 10 Kubikmeter Grünschnitt haben meist nur ein Gewicht von sechs Tonnen.

Viele Unternehmen bieten Pauschalangebote für den Container und die Entsorgung Ihres Grünschnitts. Die Kosten für das Gesamtangebot belaufen sich in der Regel auf 300 bis 400 Euro - egal wie viel Grünschnitt sich ansammelt.

Grünschnitt entsorgen und Geld sparen: Nutzen Sie diese Tipps

Grünschnitt zu entsorgen muss nicht teuer sein. Hier sind einige hilfreiche Tipps, mit denen Sie bei der Entsorgung Ihres Grünschnitts Geld sparen:

  1. Kompostieren: Anstatt Grünschnitt zu entsorgen, können Sie ihn auf Ihrem Grundstück kompostieren. Das ist nicht nur kostenlos, sondern produziert auch nährstoffreichen Kompost für Ihren Garten.

  2. Biotonne nutzen: Wenn Sie eine Biotonne haben, ist das eine kostengünstige Möglichkeit, kleine Mengen Grünschnitt zu entsorgen. In vielen Städten ist die Nutzung der Biotonne im Gebührenpaket der Müllentsorgung enthalten.

  3. Wertstoffhof nutzen: Viele Wertstoffhöfe bieten kostenlose oder günstige Entsorgungsmöglichkeiten für Grünschnitt bis zu einem bestimmten Volumen an. Erkundigen Sie sich, wie viel Sie ohne zusätzliche Kosten abgeben können, und bringen Sie den Grünschnitt eigenständig zum Wertstoffhof, um Transportkosten zu sparen.

  4. Grünschnittsammelstellen: In einigen Städten gibt es spezielle Grünschnittsammelstellen, die gegen eine geringe Gebühr von wenigen Euro pro angefangenem Kubikmeter Grünschnitt annehmen. Auch hier ist es ratsam, den Grünschnitt selbst zu transportieren, um Kosten zu sparen.

  5. Container teilen: Wenn Sie einen Container mieten müssen, könnten Sie die Kosten reduzieren, indem Sie diesen mit Nachbarn oder Freunden teilen, die ebenfalls Grünschnitt zu entsorgen haben. So können die Mietkosten für den Container geteilt werden.

  6. Grünschnitt kostenlos abholen lassen: In einigen Städten oder Gemeinden gibt es kostenlose oder kostengünstige Abholservices für Grünschnitt. Informieren Sie sich, ob solche Dienstleistungen in Ihrer Region verfügbar sind.

  7. Grünschnitt als Mulch verwenden: Rasenschnitt und andere organische Materialien können als Mulch im Garten verwendet werden. Dies reduziert nicht nur Entsorgungskosten, sondern hilft auch, Feuchtigkeit im Boden zu halten und Unkraut zu reduzieren.

Grünschnitt entsorgen: Was gehört eigentlich alles zum Grünschnitt?

Wie die Bezeichnung „Grünschnitt“ besagt, handelt es sich um frische Gartenabfälle. Aber nicht alles aus dem Garten darf auf diesem Weg entsorgt werden. Laub, Stroh, Unkraut und Rasenmaat gehören eindeutig dazu. Auch Astholz, Sträucher und Baumschnitt bis zu einer Aststärke von 15 Zentimetern ist Grünschnitt. Sogar Fallobst darf in den Grünschnitt.

Behandeltes Holz, Bauholz jeder Art und Hölzer, die von Schimmel befallen sind, dürfen nicht als Grünschnitt entsorgt werden. Außerdem sind Wurzelstöcke auf andere Art zu entsorgen und Küchenabfälle haben ebenfalls nichts im Grünschnitt zu suchen.

Jetzt Angebote erhalten

Checkliste: Was gehört in den Grünschnitt-Container

AbfallErlaubt
Frische Gartenabfälle✔️
Äste/Sträucher/Wurzeln < 15 cm✔️
Äste/Wurzeln > 15 cm
Baumstämme/Stümpfe
Bauholz
Gekochte Obst-/Gemüseabfälle
Gekochte Speisereste
Abfall aus Tierhaltung

Tipps zur Entsorgung von Grünschnitt

Container mieten: Einzelabrechnung oder Pauschalpreis?

Pauschalpreise und die Gesamtkosten liegen meist nicht weit auseinander. Für eine pauschalierte Abrechnung spricht, dass die Kosten gut kalkulierbar sind. Da die Container meist sehr vollgestopft werden, ist die Einzelabrechnung selten deutlich günstiger als der Pauschalpreis.

Da Pauschalpreis- Container sehr vollgestopft werden können, ist die Einzelabrechnung selten deutlich günstiger als der Pauschalpreis.

Größe des Containers ermitteln

Sinnvollerweise tragen Gartenbesitzer das Material vor dem Bestellen des Containers zusammen. Dabei sollten sie versuchen, das Schnittgut in Form eines Zylinders aufzuschichten. Nach der Formel Durchmesser x Durchmesser geteilt durch 4 x 3,14 x Höhe lässt sich das Volumen überschlagen.

Beispiel: Bei einem Durchmesser von 3 Metern und einer Höhe von 1,50 Metern, ergibt sich ein Volumen von elf Kubikmetern.

Keinen Müll untermischen

Die Gründeponien prüfen nach, ob wirklich nur Grünschnitt angeliefert wird. Sie verweigern in der Regel die Annahme komplett, wenn gestrichenes Holz, Schimmel oder andere Schadstoffe enthalten sind. Der komplette Containerinhalt muss auf einer Mülldeponie werden oder ist sogar Sondermüll. Es ist mit hohen Kosten zu rechnen.

Es gibt einen guten Grund, wieso die Gründeponien so genau sind: Das Material wird geschreddert und als Mulch abgegeben oder weiter zu Erde kompostiert. Die Abnehmer müssen sich darauf verlassen können, dass weder Erde noch Mulch mit Schadstoffen belastet sind.

Grünschnitt professionell entsorgen mit MyHammer

Wenn es um die fachgerechte Entsorgung von Grünschnitt geht, hilft die Beauftragung eines Experten, den Gartenabfall nicht nur effektiv, sondern auch vorschriftsmäßig zu entsorgen.

Auf MyHammer finden Sie eine riesige Auswahl an zuverlässigen Entsorgungsunternehmen in Ihrer Nähe, die sich um den gesamten Prozess kümmern. Von der Aufstellung des Containers, zur Befüllung bis hin zum Abtransport. Erstellen Sie einfach und kostenlos einen Auftrag auf unserer Plattform und erhalten Sie innerhalb der ersten 24h unverbindliche Angebote von Entsorgern in Ihrer Nähe.

Checkliste zum Entsorgen von Grünschnitt

Vor dem Ordern des Containers:

  • Bäume und Sträucher schneiden.
  • Material aufschichten und Volumen bestimmen.
  • Vergleichsangebote einholen.
  • Nach Pauschalpreisen fragen.
  • Auftrag erteilen.

Entsorgung vor Ort in den Container:

  • Grünschnitt nahe an den Aufstellplatz des Containers bringen.
  • Darauf achten, dass ein Platz für den Behälter bleibt.
  • An Rangiermöglichkeiten des Lkws denken.
  • Container zügig befüllen.

Abschließende Arbeiten:

  • Boden und Umgebung nach dem Abholen des Containers kehren.
  • Rechnung kontrollieren und falls nötig, Fehler reklamieren.

Kostenübersicht für die Entsorgung von Grünschnitt und Gartenabfällen in Deutschland

Preisspanne: Die Kosten für die Entsorgung von Grünschnitt variieren regional erheblich. Für kleinere Mengen (bis zu 1 m³) ist die Entsorgung in vielen Städten kostenlos, während größere Mengen und spezielle Dienstleistungen wie Containervermietung und spezielle Abholung kostenpflichtig sind. Container für Grünschnitt können zwischen 100 EUR und 500 EUR kosten, abhängig von der Größe und der Mietdauer.

Durchschnittliche Kosten: Die durchschnittlichen Kosten hängen stark von der gewählten Entsorgungsmethode und der Region ab. Bei der Anmietung von Containern liegen die Kosten häufig zwischen 150 EUR und 300 EUR. Wenn Zusatzdienstleistungen wie das Besorgen von Stellgenehmigungen oder händische Nachsortierungen benötigt werden, können die Kosten weiter steigen.

Materialkosten: Materialkosten entstehen hauptsächlich bei der Anmietung von Containern. Die Preise variieren je nach Größe des Containers. Kleinere Container (3 m³) können schon ab etwa 100 EUR gemietet werden, während größere Container (10 m³) bis zu 500 EUR kosten können.

Arbeitskosten: Die Arbeitskosten umfassen die Anlieferung und Abholung des Containers sowie die Entsorgung der Gartenabfälle. Diese Kosten sind oft in den Pauschalpreisen der Containerdienste enthalten. Zusätzliche Arbeitskosten können für das Einholen von notwendigen Genehmigungen oder für händische Nachsortierungen anfallen, falls der Grünschnitt nicht den Vorgaben entspricht.

Zusatzkosten: Zusätzliche Kosten können für Stellgenehmigungen und Halteverbotsschilder anfallen, besonders wenn der Container im öffentlichen Raum aufgestellt wird. Diese Kosten liegen oft zwischen 50 EUR und 100 EUR. Weitere Kosten können durch sogenannte Leerfahrten entstehen, wenn der Containerdienst den Container nicht erfolgreich abholen kann, was jeweils 100 EUR oder mehr kosten kann.

Dieses Beispiel basiert auf durchschnittlichen Kosten für einen mittelgroßen Container inklusive der Gebühren für eine Stellgenehmigung. Je nach Region und Anbieter können die Preise variieren.

Jetzt Angebote erhalten