Ratgeber

12 Reinigungshacks für das ganze Haus

Autor:
Manuela Braun

Wer kommt nicht gerne nach Hause in ein sauberes Heim? Ärgerlich nur, dass das ganze Geputze so viel Zeit in Anspruch nimmt und scheinbar nie endet.

Im Durchschnitt verbringen wir 7,74 Jahre unseres Lebens mit der Reinigung unserer Räumlichkeiten. Das ist sehr viel Zeit. Insbesondere, wenn man bedenkt, dass man in derselben Zeit schon 893 mal zum Mond hätte fliegen, oder, für die, die lieber auf diesem Planeten bleiben möchten, 8.283 mal auf den Mount Everest hätte steigen können.

Zum Glück gibt es unendlich viele Hacks, die Dir das Putzen und somit auch Dein Leben, erleichtern. Und die Zeit, die Du damit sparst, kannst Du alternativ auch in eine ordentliche Bingewatching-Session mit Game of Thrones oder Stranger Things stecken.

 

1. Schmutzige Matratze

Sieht man Deiner Matratze Deine Extravaganzen der letzten Jahre bereits an? Dann fülle einfach Wodka in eine Sprühflasche und sprühe etwas davon auf die Flecken. Behandele das Ganze anschließend mit einem feuchten Lappen und warte ein paar Minuten, bis der Alkohol verflogen und die Matratze getrocknet ist.

 

2. Glasplitter

Egal, ob Du vor lauter Wut ein Glas zerschmettert hast oder einfach ein wenig schusselig warst, nun liegen auf dem Boden Glasscherben und der Staubsauger ist kaputt. Wenn Du jetzt Toastbrot zu Hause hast, ist das Problem ganz schnell erledigt. Das Brot einfach flach auf die Splitter drücken und anschließend wegwerfen.

 

3. Ölflecken in der Garage

Gut, ein Garagenboden ist per se schon kein Ort, von dem man gerne ohne Teller essen wollen würde. Nichtsdestotrotz können Ölflecken dort ziemlich störend sein. Wer jetzt im Besitz von Cola ist, kann sich dieser fettigen Makel schnell entledigen. Einfach etwas von der schwarzen Limonade auf die fettigen Flecken und ein bisschen warten, bis das Öl verschwunden ist.

 

4. Verdreckte Jalousien

Deine Jalousien sind so schmutzig, dass Du Dich nicht einmal mehr an die Originalfarbe erinnern kannst? Dann wäre eine kleine Grundreinigung vielleicht keine schlechte Idee. Und dazu brauchst Du nicht mehr als etwas Essig, den Du 1 : 1 mit Wasser mischst und dann auf eine alte, aber saubere Socke gibst. Damit die einzelnen Lamellen abwischen und zack, bumm – die Jalousien erscheinen in neuem Glanz!

 

5. Vergammelte Sneaker

Die alten Sneakers sehen aus, als hätten sie mehrere Wüstenwanderungen überstanden und Geld für neue ist keins da. Da hilft nur putzen. Am besten funktioniert das mit Zahnpasta und einer Spülbürste. Dafür die Treter zuvor mit Hilfe von Wasser und einem Tuch von grobem Dreck befreien und anschließend abtrocknen. Dann die Zahnpasta auf die Zahnbürste und über den tiefer sitzenden Dreck schrubben. Den Schaum anschließend mit einem Tuch abtupfen, die Schuhe trocknen lassen. Die Schuhe sehen aus wie neu!

 

6. Verschmierter Bildschirm

Manche PC-Monitore sehen aus als seien wie in Wirklichkeit ein iPad – voll mit Schlieren und anderen Flecken. Hier können Kaffeefilter Abhilfe schaffen. Durch ihre fusselfreie Existenz sind sie ideal zum Reinigen von allen Arten an Bildschirmen.

 

7. Müffelnder Kühlschrank

Wir alle hatten wohl schon mal ein Lebensmittel in unserem Kühlschrank, das lange Zeit in Vergessenheit geriet. Bis zu dem Tag, an dem es sich nicht nur durch sein lebendig anmutendes Äußeres, sondern auch durch seinen durchdringenden Geruch bemerkbar macht. Und auch wenn das gammelige Teil nun in der Mülltonne liegt, hört der Kühlschrank nicht unbedingt auf zu stinken. Wer jetzt alte Zeitungen zur Hand hat, kann seinen Kühlschrank fix entmüffeln: Zeitung zerknüllen und dann eine Weile im Kühlschrank liegen lassen. Das Papier absorbiert dann den Geruch.

 

8. Staubige Fußböden

Das dürfte der wohl beste Reinigungshack sein. Besonders für all jene, die putzen oder saugen wirklich hassen. Wenn der Boden schon etwas Staub angesetzt hat, hilft es ein paar besonders flauschige Socken anzuziehen und ein wenig durch die Wohnung zu flanieren. Das Flaumige an den Socken zieht den Staub und kleinen Dreck an und lässt ihn so etwas reinlicher aussehen.

 

9. Stumpfgewordene Edelstahlgeräte

Haben sich am Edelstahltoaster, dank buttriger Finger, fettige Abdrücke gebildet, ist es nicht leicht, diese wieder weg zu bekommen. Ganz einfach geht das allerdings mit Weinstein-Backpulver. Dazu das Backpulver mit etwas Wasser vermischen, bis ein dickflüssiger Brei entsteht und anschließend mit dem Brei auf einem Tuch den Stahl des Geräts mit kreisenden Bewegungen reinigen. Anschließend noch mal mit Wasser abspülen und einem Mikrofasertuch nachpolieren.

 

10. Herumliegende Spielsachen

Kinder sind etwas ganz Feines. Nur leider haben die wenigsten bereits einen Ordnungssinn entwickelt. Das wird besonders dann ärgerlich, wenn man nachts mal dringend zur Toilette muss und auf dem Weg dorthin auf herumliegende Legos tritt. Bevor man nun jedes Teil mühsam einzeln aufsammelt, empfiehlt es sich die Kehrschaufel zu greifen und das Spielzeug damit aufzusammeln. Mit ein bisschen Glück bekommen die lieben Kleinen Panik, dass der Inhalt im Mülleimer und nicht in der Spielzeugtruhe landet, und sind künftig dann etwas ordentlicher.

 

11. Schmutzige Käsereibe

Nach einem ausgiebigen Käsespätzlefest ist nun die Käsereibe voll mit Fett und Essensresten. Um diese zu entfernen, empfiehlt sich ein einfacher Trick: Einfach eine Kartoffel an der Reibe reiben und anschließend mit Wasser abspülen.

 

12. Glitter…überall Glitter!

Glitter macht uns alle zu Einhörnern. Dummerweise ist das Zeug aber auch ziemlich widerspenstig, wenn es darum geht, es wieder aus der Wohnung zu entfernen. Glücklicherweise gibt es Knetmasse. Die liebt alles Glitzerige und nimmt die Partikel einfach auf.

 

Trotz der vielen Tipps keinen Bock zu putzen, dann einfach hier einen Auftrag einstellen und alles gründlich durchreinigen lassen.  

Dieser Beitrag wurde inspiriert durch diese Infografik.

Tags:
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Neue Artikel zum Thema Wohnen
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen