Ratgeber

5 Tricks um sein Unternehmen zu ökologisieren

Autor:
Redaktion

Wer sich Gedanken darüber macht, wie er in seinem Unternehmen ökologischer arbeiten kann und dabei und Ressourcen schont, macht bereits einen wichtigen Schritt in die Zukunft.

Das Unternehmen auf umweltfreundliche Aspekte auszurichten macht attraktiv und kann langfristig Allgemeinkosten wie Gas, Strom, Wasser, Büromaterial und sogar die Miete senken. In jedem Unternehmen gibt es Stellschrauben, an denen man ziehen kann, um die Umwelt zu schützen und Ressourcen zu schonen.

Kleine Schritte mit großer Wirkung

Um nachhaltiger und ökologischer zu arbeiten, ist es nicht notwendig auf einmal das komplette Unternehmen umzukrempeln. Schon allein das Bewusstsein, etwas ökologischer zu arbeiten, hilft beim Vorhaben.

Nur wer genau über die unterschiedlichen Arbeitsprozesse in seinem Unternehmen Bescheid weiß und sich über mögliche Optimierungen Notizen macht, bekommt einen vollständigen Überblick, wo die individuellen Stellschrauben für die Ökologisierung des Unternehmens liegen.

CO2-Fußabdruck minimieren

Wer den CO2-Fußabdruck des Unternehmens berechnet, sieht genau wo Einspar-Potenzial vorhanden ist und das ohne, dass sofort eine neue Fahrzeugflotte mit Hybrid-Antrieb angeschafft werden muss. In manchen Betrieben lohnt sich beispielsweise ein Dienstfahrrad für schnelle Fahrten zum Kunden.

Es lohnt sich, auf energieeffiziente Beleuchtung im Büro und auf papierlose Vorgänge umzusteigen. Eine digitale Ablage spart Papier und das Abspeichern von Daten in einer Cloud spart den Energieverbrauch von Servern und Computern.

Papierlose Kundenkommunikation

Sinnvoll ist auch ein Umstieg auf eine digitale Kundenkommunikation. In unserer Welt der Smartphones ist das ohnehin ein wichtiger Vorteil. Viele Kunden werden dies zu schätzen wissen.

Wenn Papier benötigt wird, ist der Umstieg auf Recyclingpapier sinnvoll, das mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ gekennzeichnet ist. Beidseitig, oder mehrere Seiten auf ein Blatt drucken sollte als Standardeinstellung festgelegt sein.

Strom sparen und Öko-Strom beziehen

Nach Feierabend sollte der Computer im Büro komplett vom Netz getrennt werden, denn auch im ausgeschalteten Zustand verbraucht der Rechner einiges an Strom. Am einfachsten lässt sich das mit einer Steckdosenleiste mit Schalterfunktion handhaben.

Auch lohnt es sich auf Ökostrom zu wechseln, da die Stromerzeugung laut Umweltbundesamt für den Großteil der Treibhausgas-Emissionen verantwortlich ist.

Recycling und Wiederverwertung von Produkten und Möbeln

Alte Möbel oder Reste aus der Werkstatt müssen nicht immer entsorgt werden. Viele Wohltätigkeitsorganisationen freuen sich über funktionstüchtige Möbel und holen diese gerne kostenlos ab.

Reste aus Werkstatt und Produktion lassen sich zudem oft als wertvolles Bastelmaterial für Kindergärten oder Schulen spenden.

Mitarbeiter auf die Ökologisierung aufmerksam machen

Ökologisierung fängt bei den kleinen Dingen an. Auch Hygieneartikel können aus Recyclingpapier gekauft werden und Handseife kann aus pflanzlichen Materialien bestehen, ebenso wie Putzmittel.

Sofern möglich, kann auch sinnvoll sein, Berufsbekleidung aus Bio-Baumwolle mit Gütesiegel oder aus recycelten Materialien zu kaufen.

Müll sollte man gerade im Betrieb immer trennen, vor allem Batterien und Elektro-Artikel müssen richtig getrennt und entsorgt werden. Sinnvoll ist es, wenn ein Mitarbeiter die Mülltrennung überwacht.

Tags:
Gewerke:

 

Ratgeber Rechtstipps

Für Handwerker: Praktische Rechtstipps per E-Mail erhalten!

Anmelden & kostenlosen Ratgeber vom MyHammer Rechtsexperten sichern. *

* Alle personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt. Abmeldung jederzeit möglich.


Handwerker aufgepasst!
  1. Einfach online anmelden
  2. Angebote abgeben
  3. Wunschaufträge sichern
Jetzt lukrative Aufträge suchen:

Haben Sie Fragen?

(030) 555 732 030

Mo.–Fr. 8–19 Uhr
anfrage@myhammer.de

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok