Warum kommen Handwerker zu spät?
Ratgeber

7 Gründe, warum Handwerker immer zu spät kommen

Autor:
Redaktion

Kommen die Handwerker zu spät, ist das Geschrei groß. Dann ist oft von Bummelei oder sogar Arroganz die Rede. Im Netz wird man überhäuft mit Ratgebertexten á la: „Vom Handwerker sitzen gelassen, was tun?“ und „Ihre Rechte bei Verspätung der Handwerker“. Und so weiter und sofort. Aber: Handwerker haben stets gute Gründe, wenn sie mal zu spät kommen. Also Meistens.

1. Teenager

Der sich durch die Welt snapchattende und sowie so total handysüchtige TikTok-Teenager, den wir unseren Lehrling nennen, hat einfach (verdammt noch mal) schon wieder den Akkuschrauber vergessen, weswegen man noch mal zur Werkstatt zurückfahren muss. Großartig, danke Paul!

2. Die Digitalisierung

„Wann kommen Sie? An einem Mittwoch im Jahr 2022?!“ Ja klar, die Digitalisierung wird im Handwerk großgeschrieben. Aber wenn die betriebliche Zettelwirtschaft mal wieder total eskaliert ist und der Alt-Geselle aus Verzweiflung schon den Praktikanten fragt, zu welcher Uhrzeit man bei Frau Schmitz sein sollte und noch viel wichtiger, in welchem Jahr (Fachkräftemangel), ist fast jede Hoffnung verloren. Außer die flinken Griffel des Auszubildenden ziehen doch noch den einen, vollgekritzelten Notizzettel aus dem Stapel von Hieroglyphen heraus, auf dem der Chef den Termin vermerkt hatte.

3. After-Work-Party

Die Nacht von Freitag auf Samstag hallt noch so sehr nach, dass der etwas in die Jahre gekommene Meister am Montagmorgen immer noch einen Schädel hat. Nach dem obligatorischen Feierabendbier war er noch mit seinen Auszubildenden auf einer Bad Taste Party. Ganz schlechte Entscheidung. Aber wer feiern kann, kann auch arbeiten. Und was zur Hölle ist ein Dab?

4. Mängel

Die Mängelargumentation beim vorherigen Kunden ist in eine hitzige Diskussion ausgeartet, nach welcher, der Handwerker erst mal mühsam die fünf Schritte seines Anti-Aggressionstrainings durchlaufen musste. Man will beim nächsten Kunden ja volle Professionalität an den Tag legen.

5. Immer dieser Lärm!

Normalos, also nicht Handwerker, beschweren sich oft, dass sie wegen Handwerker-Lärm aus benachbarten Wohnungen völlig verknautscht aus dem Bett fallen. Dabei trifft es den Handwerker doch viel schlimmer, oder? Immerhin ist er hautnah dabei, wenn die Maschinen im Morgengrauen angeschmissen werden und für ohrenbetäubenden Sound sorgen. Und das ein Leben lang. Schützt man sich als Handwerker nicht ausreichend, sind Ohrenprobleme wohl vorprogrammiert. Kein Wunder also, dass der Handwerker mal verschläft, weil er den Wecker schlicht überhört.

6. Der Kunde könnte Schuld haben

Wenn der Handwerker zu spät zu seinem nächsten Termin kommt, ist nicht selten ein Kunde schuld. Der Ausspruch „Also, wenn sie schon mal hier sind, könnten sie ja …“ hat schon unzählige Handwerker in einen Zustand der Schnappatmung versetzt. Natürlich hilft man gerne. Wenn man nach dem Wechseln einer Glühbirne dann auch noch ganz spontan die neue Ikea-Küche aufbauen soll, kann es mit dem nächsten Termin knapp werden.

7. Eventualitäten

Jeder Handwerksauftrag ist wie eine Expedition zu einer unbekannten Insel. Das Einsatzgebiet gleicht einem dichten Dschungel mit allerlei Gefahren und Hindernissen. Im Klartext: Man kann beim ersten Kundentermin nicht immer auf alle Eventualitäten vorbereitet sein, oder immer alle Teile auf Lager haben. Hat man Material vergessen, folgt der Gang zum nächsten Fachhändler oder zum nahe gelegenen Baumarkt. Und wenn man schon mal da ist, kann man sich auch die Neuheiten in puncto Maschinen, Material & Co. angucken und erklären lassen.

Tags:
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok