Jetzt den alten Durchlauferhitzer austauschen lassen und Prämie von 100 Euro kassieren
Ratgeber

Alten Durchlauferhitzer austauschen und Prämie kassieren

Autor:
Redaktion

Der Austausch des alten Durchlauferhitzers lohnt sich. Rund 20 Prozent an Energie lassen sich einsparen, ohne dass eine Nutzungsänderung nötig ist.

Warmes Wasser wird täglich benötigt und wer einen alten Durchlauferhitzer im Keller stehen hat, kann sinnvolle Einsparmaßnahmen treffen, die mit einer Prämie unterstützt werden. Alte Geräte verbrauchen nicht selten sehr viel Energie. Der Umstieg auf ein Neugerät, das wesentlich energieeffizienter ist, rechnet sich.

Förderung nutzen und Altgerät austauschen lassen

Um den Austausch von Altgeräten zu unterstützen, hat die Berliner Gesellschaft für Energiedienstleistung (GED) eine bundesweite Aktion unter dem Motto „Mitmachen. Austausch. Warmes Wasser“ ins Leben gerufen. Schon seit September des Jahres 2017, bis Ende Juni 2019 läuft das Förderprogramm „STEP up! – Stromeffizienzpotenziale nutzen“ für den Austausch alter Durchlauferhitzer. Die Austauschprämie der Gesellschaft beträgt 100 Euro.

Voraussetzung für das Kassieren der Prämie ist, dass der Austausch des Altgrätes gegen ein energieeffizientes Gerät mit vollelektronischer Leistungs- und Wassermengenregelung stattfindet. Die Umrüstung auf ein Neugerät rechnet sich schon nach sehr kurzer Zeit, so die Meinung von Energieexperten.

Prämie für den Austausch des alten Durchlauferhitzers bekommen

Um die Förderung zu erhalten, muss der Austausch von einem Fachmann durchgeführt werden. Die Möglichkeit einer Überwachung und eines Monitoring des Energieverbrauchs per App über Smartphone, Tablet oder PC, ist ebenfalls Voraussetzung für die Förderung der GED. So wird energiebewusstes Denken gefördert und man hat den Verbrauch immer im Blick. Das schafft Anreize, den Wasserverbrauch an Warmwasser zu optimieren und damit etwas Gutes für die Umwelt zu tun.

Der Antrag auf den Zuschuss erfordert eine Registrierung auf der Seite der GED unter durchlauferhitzer.de. Die Seite enthält einen Überblick über die förderfähigen Geräte. Zu beachten ist, dass der Antrag auf Förderung bis spätestens vier Wochen nach dem Gerätetausch einzureichen ist. Mit dem Antrag sollten die Handwerkerrechnung, der Entsorgungsnachweis des Altgerätes und der Zahlungsbeleg für das neue Gerät eingereicht werden, um die Prämie von 100 Euro zu bekommen.

Neue Durchlauferhitzer sind energieeffizient und bieten Einsparpotenzial

Der Austausch lohnt sich insbesondere bei alten hydraulischen Durchlauferhitzern, die richtig viel Energie verbrauchen. Findet ein Austausch gegen ein Neugerät statt, lässt sich direkt rund 20 Prozent an Energie einsparen, ohne dass die Verbraucher ihr Nutzungsverhalten ändern müssen.

Ein vollelektronischer Durchlauferhitzer bringt außerdem mehr Komfort, da er gradgenau auf eine Temperatur eingestellt werden kann, ohne dass Energie verloren geht.

Tags:
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen