Alu-Zäune sind pflegeleicht und sehen immer schick aus
Ratgeber

Aluminium: Zaun fürs Leben

Autor:
Redaktion

Der Zaun vor dem Haus schützt vor unbefugtem Betreten und grenzt verlässlich ab. Aluminium ist pflegeleicht und sieht auch nach Jahren aus wie neu.

Da blicken Nachbarn mit Holzzaun nur neidisch über die Grundstücksgrenze: Ist die Abtrennung aus Alu erst einmal aufgebaut, gibt es nicht mehr viel zu tun. Mit warmen Wasser abwaschen, das reicht. Alle paar Jahre hoch gespritzte Erde oder Dreck abbürsten und sonst aus der Gießkanne Wasser über den Zaun laufen lassen – das klingt eher nach Urlaub, als nach Arbeit.

Alleskönner Aluminium

Die Grundstücksgrenze aus Alu rostet auch nicht wie ihre Kollegen aus Schmiedeeisen. Schon bei seiner Herstellung erhält Aluminium einen schützenden Überzug, der die Korrosion verhindert. Aus diesem Grund ist das Erdmetall in allen Outdoor-Bereichen so beliebt. Hinzu kommt, dass der Werkstoff zwar zu den Leichtmetallen zählt, aber in Profilform verwindungssteif ist. So steht der Zaun immer stabil.

Klassisch, modern, immer schick

Und dann sieht er auch noch gut aus. Zäune und Tore aus Alu gibt es in allen denkbaren Stilrichtungen. Gleich, ob modern oder klassisch, schlicht oder aufwendig, nahezu alles ist möglich. Grund: seine leichte Formbarkeit. Zugleich bricht und verzieht sich der Werkstoff nicht. So sind auch filigrane Modelle problemlos herzustellen. Die Bandbreite reicht von Stäben und Profilen über traditionelle Wellengitter und Rundpalisaden bis zu Staketen und Latten. Mit entsprechender Pulverbeschichtung sieht Alu sogar so aus, als wäre es Holz.

Rundum sorglos

Wer sich auf dem Markt der Alu-Zäune umschaut, stellt schnell fest, dass das Angebot vielfältig ist und auch die Kosten dafür stark variieren. So eine pflegeleichte Grundstücksgrenze hat eben ihren Preis. Unterschiede ergeben sich zum Beispiel durch Maßanfertigung oder bei der Pulverbeschichtung. Hier finden sich diverse Arten des Auftrags. Manche Hersteller beschichten das Material lösemittelfrei und umweltschonend. Die Gewinnung von Aluminium ist schließlich ökologisch bedenklich. Immerhin lässt es sich vollständig recyceln.

Bedeutend ist die Temperatur, bei der das Farbpulver aushärtet. Je heißer der Brennvorgang, desto stabiler die Beschichtung. Die Qualität der verwendeten Trockenfarbe entscheidet schließlich, ob die Feuchtigkeit an der Oberfläche abperlt. Liegen optimale Bedingungen bei der Herstellung vor, ist der Zaun extrem kratz- und stoßfest.

Der Teufel liegt im Detail

Meterlange Zäune bestehen zwangsläufig aus verschiedenen Teilen. Übergänge sind die kritischen Stellen. Nur Schrauben aus hochwertigem Edelstahl sorgen dafür, dass Verbindungsstücke nicht rosten, keine hässlichen Stellen entstehen und der Zaun stabil bleibt. Bestehen Abdeckkappen von Schraublöchern oder Elementspitzen aus Kunststoff, können sie sich lösen und verloren gehen.

Preisradar Logo

Zaun bauen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Zaun bauen.

Tags:
Gewerke:Garten- und Landschaftsbauer

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok