Stuckelemente haben schon in der Antike Wände geschmückt
Ratgeber

Antike Wandgestaltung mit Stil

Autor:
Redaktion

Wer den alten rustikalen Charakter eines Hauses unterstreichen möchte, sollte Anregung bei antiken Techniken der Wandgestaltung holen.

Wandgestaltung oder echter Aufbau einer alten Technik

Generell sollte zunächst entschieden werden, ob die Wand wie antik aussehen soll oder ob eine echte antike Gestaltungstechnik zum Einsatz kommt. Wer den positiven Effekt alter Techniken nutzen möchte, muss die Wand entsprechend neu verputzen. Dies macht aber nur Sinn, wenn die Wand selber in traditioneller Bauweise errichtet wurde.

Insgesamt hat der Trend zum gesunden Wohnen zu einer Rückbesinnung auf alte traditionelle Techniken der Wandgestaltung geführt. Dabei darf aber nicht vergessen werden, dass eine dünne Putzschicht nur einen geringen positiven Effekt auf das Raumklima hat. In modernen Häusern aus Stahlbeton mit Wandverkleidungen aus Gipskarton oder Zementputz, macht es wenig Sinn einen Lehmputz aufzubringen.

Antike Putztechniken sind wieder aktuell

Lehmputz ist im Zusammenhang mit dem angesagten Landhausstil und Shabby Chic stark im Kommen. In Spachteltechnik ausgeführt, gibt dieser Putz einem Raum einen ungewöhnlichen rustikalen Look und kann gleichzeitig klimaausgleichend wirken. 

Geht es nur um die Optik, sollten spezielle Tapeten, "Putz von der Rolle", zum Einsatz kommen. Auch verschiedene Wischtechniken und Wandfarben sehen antik aus. Wer einen Hang zu alten Möbeln hat, kann also in jedem Gebäude eine passende antike Wandgestaltung umsetzen.

Gestaltung mit Gips

Der Klassiker unter den edlen Wandgestaltungen ist, von der Antike bis zur Moderne, Stuck. In alten Palästen und Miethäusern aus der Gründerzeit finden sich noch heute gut erhaltene Gipskunstwerke an Decken und Wänden. Wer in einer Neubauwohnung diesen Stil aufleben lassen möchte, muss nicht immer einen Stukkateur kommen lassen. Fertige Stuckleisten oder Styroporkörper lassen sich ausgezeichnet als Ersatz für echten Stuck einsetzen.

Wer diese Form der antiken Wandgestaltung bevorzugt, braucht hohe Decken und sollte mit Brokattapeten tapezieren. Einzelne Stuckrosetten passen aber auch ausgezeichnet zu modernen Wohnungen.

Patina für die Wand

Einen antiken rustikalen Look kann man auch durch Patinieren erreichen. Bei dieser Technik wird die Wand komplett von der Tapete befreit und mit normaler Wandfarbe, der ein Drittel Wasser zugesetzt wurde, gestrichen. Ist diese Schicht trocken, erfolgen weitere Anstriche mit stärker verdünnter Farbe in dunkleren Tönen. Die stark verdünnten Farben trocknen transparent auf, es bleibt ein Hauch von Farbe an der Wand. So entsteht eine verwittert aussehende Wand, die ausgezeichnet zu Shabby Chic passt.

Preisradar Logo

Stuck sanieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Stuck.

Tags: WandgestaltungTapetenStuck
Gewerke:RaumausstatterStuckateure

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok