Chefs sollten ihren Mitarbeitern vermitteln, dass jeder auf seine eigene Sicherheit achten muss.
Ratgeber

Arbeitsschutz im Handwerk: Bewusstsein der Mitarbeiter stärken

Autor:
Redaktion

Im Handwerk ist Arbeitsschutz und Schutzkleidung notwendig. Je bewusster und transparenter der Betrieb damit umgeht, desto weniger Unfälle passieren.

Das Bewusstsein für Arbeitsschutz sollte jeder Mitarbeiter innehaben, sonst wird die Sicherheit und der Schutz vor Unfällen oder Verletzungen durch falsche Handhabung nicht ernst genommen und im Alltag nicht ausreichend berücksichtigt. Ein gelebter Arbeitsschutz nützt dem Unternehmen und den Mitarbeitern. Jeder will am Abend gesund nach Hause gehen, das ist ein wesentlicher Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens.

Es macht Sinn, als Chef für den Arbeitsschutz zu werben. Gesundheit ist die Grundlage für Arbeitsfähigkeit und die Lebensfreude eines Menschen.

Wie Chefs ihre Mitarbeiter zum Arbeitsschutz motivieren können

Chefs sollten ihren Mitarbeitern vermitteln, dass jeder auf seine eigene Sicherheit achten muss. Dennoch ist Arbeitsschutz auch eine gemeinsame Aufgabe, die jeder Mitarbeiter im Blickfeld haben sollte.

Sobald sicherheitswidrige Umstände festgestellt werden, sollten sie behoben oder dem Chef gemeldet werden. Auch Lieferanten, Kollegen oder Partnerfirmen sollten auf Sicherheit achten und darauf hingewiesen werden. Andernfalls ist der fehlende Arbeitsschutz dem Chef zu melden.

Wenn eine Arbeit nicht sicher ausgeführt werden kann, dann wird sie erst ausgeführt, wenn sie durch die geeignete Sicherheitsmaßnahme durchgeführt werden kann. Schutzausrüstung sollte immer bestimmungsgemäß getragen werden. Auf diese Tatsache sollten die Mitarbeiter geschult und sensibilisiert werden, damit die Verantwortung und das Bewusstsein für die eigene Sicherheit immer im Gedächtnis bleiben.

Die Verantwortlichkeiten festlegen

Es lohnt sich, die Verantwortlichen und Befugnisse der einzelnen Mitarbeiter schriftlich zu festzuhalten. Gerade vor Ort kann so Klarheit geschaffen werden und ein wichtiger Schritt in Sachen Arbeitsschutz ist damit bereits getan.

Es ist wichtig, die Mitarbeiter darauf zu schulen, dass sie Gefahren frühzeitig erkennen. Die Durchführung und Dokumentation von Gefährdungsbeurteilungen ist hierfür sinnvoll.

Neue Mitarbeiter sollten als eine der ersten Maßnahmen, in den Arbeitsschutz eingewiesen werden, bevor sie ihre Arbeit beginnen. Alle Mitarbeiter sollten einmal im Jahr in Sachen Arbeitsschutz geschult werden. Dies sollte ebenfalls dokumentiert sein.

Experten sorgen für Sicherheit am Arbeitsplatz

Es ist sinnvoll, sich sicherheitstechnisch und betriebsärztlich beraten zu lassen, indem in einem großen Betrieb eine Sicherheitsfachkraft und ein Betriebsarzt beauftragt wird. Gesunde Mitarbeiter tragen zum Erfolg des Unternehmens bei und sorgen für wirtschaftlichen Aufschwung.

Tags:
Gewerke:
Ratgeber Rechtstipps

Für Handwerker: Praktische Rechtstipps per E-Mail erhalten!

Anmelden & kostenlosen Ratgeber vom MyHammer Rechtsexperten sichern. *

* Alle personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt. Abmeldung jederzeit möglich.


Handwerker aufgepasst!
  1. Einfach online anmelden
  2. Angebote abgeben
  3. Wunschaufträge sichern
Jetzt lukrative Aufträge suchen: