Spanndecken und Lichtdecken sind für Bäder ausgezeichnet geeignet
Bestenliste

Baddecke gestalten - die schönsten Möglichkeiten

Autor:
Redaktion

Zur Renovierung des Badezimmers gehört auch, die Baddecke zu verschönern. Es gibt verschiedene Methoden, diese schön und schimmelsicher zu gestalten.

Decke mit Farbe gestalten

Sofern der Untergrund eben und tragfähig ist, spricht nichts gegen eine Deckengestaltung mit Farbe. Diese muss aber für Feuchträume geeignet sein, wie zum Beispiel eine spezielle Küchen- und Badfarbe. Die Verschönerung gelingt nur, wenn der Untergrund sorgfältig von losen Altanstrichen befreit wird. Meist sind zwei Anstriche erforderlich. Ein Voranstrich mit Tiefengrund und ein anschließender verschönernder Anstrich.

Gipskarton für die Baddecke

Bei krummen Baddecken ist eine Decke im Trockenbauverfahren sinnvoll. Diese muss immer mit einem Abstand zur vorhandenen Decke montiert werden. Der Raum wird also zumindest etwas niedriger. Bei diesem Verfahren ist es möglich, die Raumhöhe deutlich zu reduzieren.

Gegenüber Holz haben Gipskartonplatten einige Vorteile: Sie brennen nicht und neigen nicht zum Schimmeln. Dafür müssen sie nach dem Verlegen verspachtelt und gestrichen werden. Eine anschließende Gestaltung mit einer für Feuchträume geeigneten Farbe ist also unumgänglich. Daher macht das Gestalten mit Gipskarton nur Sinn, wenn die Decke abgehängt werden soll oder die vorhandene Raumdecke zu krumm ist, um nur gestrichen zu werden.

Holzpaneele für das Badezimmer

Holzdecken geben einem Raum eine wohnliche Note. Damit liegen Paneele für Baddecken voll im Trend in gemütlichen Bädern, die als Wellnessoase gestaltet werden. Wichtig ist, das Holz muss für Feuchträume geeignet sein und mit einer Hinterlüftung angebracht werden. Die Holzdecke ist also immer etwas niedriger als die ursprüngliche Raumhöhe.

Bei sehr hohen Decken kann man Paneele zum Abhängen der Decke nutzen. Für die Beleuchtung bieten sich Einbaustrahler an. Das Gestalten von Decken mit Holz hat noch einen weiteren Vorteil: Krumme Decken oder tiefe Löcher im Putz verschwinden hinter der Verkleidung.

Lackspanndecken, die Ideallösung für Feuchträume

Bei Spanndecken werden ringsum Leisten montiert, in die eine wasserdichte Polymerfolie eingehängt wird. Die Folie kann knapp unter der Raumdecke oder in einem größeren Abstand montiert werden. Sie dichtet den Raum zur Decke hin ab, Feuchtigkeit kann sich nicht dahinter sammeln.

In die Decken lassen sich Strahler über Einsätze einbauen. In den hochglänzenden Folien spiegelt sich der Raum. Dieser Effekt lässt kleine Bäder größer erscheinen. Die Folien gibt es auch mit verschiedenen Drucken. Man kann die Baddecke zum Beispiel mit einem Himmel gestalten.

Lichtdecken für besondere Effekte

Eine Abwandlung der Spanndecken sind Leuchtdecken. Bei diesen Decken werden lichtdurchlässige, aber undurchsichtige Folien verspannt. Sie streuen das Licht und sorgen für eine indirekte Beleuchtung. Eine nahezu schattenfreie gleichmäßige Beleuchtung ist in einem Bad besonders wichtig.

Badezimmer Renovieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir auf unserer Themenseite Badsanierung!

Tags: Badideen
Gewerke:Raumausstatter

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen