Ratgeber

Bauherrengemeinschaft: Enormes Sparpotential

Autor:
Redaktion

Das gemeinsame Bauen in einer Bauherrengemeinschaft kann Geld sparen und neue Freundschaften begründen.

Teilen ist in: Menschen teilen sich Autos oder Ferienwohnungen. Auch beim Hausbau ist es möglich, durch eine Bauherrengemeinschaft die Kosten zu senken und die Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen. Hier kommen Parteien zusammen, die zusammen einen Bau in Auftrag geben. In vielen Fällen planen sie, diesen in Parzellen zu unterteilen, um sie separat zu bewohnen.

Geringere Kosten, stärkeres Wir-Gefühl

Anstelle von acht Bauherren, die jeweils einen Architekten und zahlreiche Handwerker für kurze Einsätze verpflichten, erteilt die Gemeinschaft einen großen Auftrag. Zudem ist das gemeinsame Bauen auch ein einzigartiger Weg, die späteren Nachbarn oder Mitbewohner kennenzulernen. Läuft so ein Bau optimal, kann das die Gemeinschaft festigen und stärken.

Wie bei jedem Bauprojekt ist auch hier die Vorbereitung entscheidend. Bevor der erste Auftrag erteilt wird, sollte den Bauherren klar sein, welche Rechtsform gewählt wird. Üblich ist die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR).

Andere Fragen, die geklärt werden müssen, sind zum Beispiel:

  • Was passiert, wenn eine der Parteien frühzeitig aus dem Projekt aussteigen möchte?
  • Wie verhält es sich mit gemeinsam genutztem Raum?
  • Soll die Bauherrengemeinschaft nach Fertigstellung weiterbestehen oder aufgelöst werden?
  • Inwieweit sind Einzel-Absprachen mit dem Architekten möglich und gewünscht?

Jede Partei sollte wissen, auf was sie sich bei einem solchen Projekt einlässt. Da ist es ratsam, einen Außenstehenden damit zu beauftragen, über die Einhaltung der Verträge und der Baumaßnahmen zu wachen. Ansonsten kann sich leicht aus der Riege der Bauherren eine Hierarchie heraus kristallisiere. Das kann schnell zu Spannungen führen.

Das Bauen als Gemeinschaft

Ein großes Plus besteht darin, dass die Parteien ihren Teil des Projekts so gestalten können, wie sie möchten. Dann kann ein Bauherr selbst im Mehrfamilienhaus die Proportionen seines Wohnraums individuell bestimmen. Das sollte allerdings im Vorfeld vereinbart werden.

Das gemeinsame Bauen birgt viele Möglichkeiten, Geld zu sparen, seine zukünftigen Nachbarn kennenzulernen und sich baulich zu verwirklichen. Allerdings spielen bei diesem Modell auch zwischenmenschliche Beziehungen eine große Rolle. Deshalb ist eine gründliche Vorbereitung nötig. Auch gegenseitiger Respekt und Fingerspitzengefühl im Umgang miteinander sind notwendig.

Tags: HauskaufBaufinanzierung
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok