Ein Teppich, umarmt von einer Federboa: Für die ungewöhnliche Optik verarbeitet der Hersteller Woll- und Leinen-Bouclé in zwei verschiedenen Höhen
Ratgeber

Bodenkür – Teppiche aus Designerhand

Autor:
Tanja Müller

Kunst am Boden: Designer legen uns immer häufiger ihre Werke zu Füßen – Teppiche zum Betreten fast zu schade.

Die neue Teppichgeneration kommt so dekorativ daher, dass sie mitunter Kunstwerken gleich sogar an der Wand hängen darf. Namhafte Designer entdecken den Teppich als kreative Spielwiese. Sie arbeiten mit der Dreidimensionalität, den Farben, dem Material. Und die Hersteller werden immer mutiger, die Dessins großzügiger.

Dabei bedienen sich die Kreativen gern in der Geschichte des Teppichs. Ein großes Thema sind moderne Interpretationen historischer Zitate. Arabesken und Gabbeh-Motive transportieren die Designer ins 21. Jahrhundert, aber auch Ornamente aus dem Barock.

Muster gehen in die dritte Dimension

Die Musterungen begnügen sich jedoch längst nicht mehr nur mit der Fläche. An der Teppichfront geht es in die dritte Dimension: Die Textildesigner spielen mit den Oberflächen, mit der Haptik. Dreidimensional wird es durch Reliefschnitt, abwechselnde Schnitt- und Schlingenpartien sowie unterschiedlichen Materialien. Durch verschiedene Florhöhen entstehen Dessins, wahrnehmbar erst auf den zweiten Blick – flauschige Muster eben.

Das Comeback des Kelims

Nicht nur Teppiche in kuscheligen Qualitäten sind angesagt, sondern auch das Gegenteil: Flachgewebe. Beliebt vor allem, weil sie eine klare und schlichte Struktur im Wohnraum aufweisen. Dazu zählen zum einen die Papierschnurteppiche aus Skandinavien, die sich mittlerweile zum Bestseller entwickelt haben. Zum anderen erfahren Kelims gerade eine Widerbelebung. Selbstredend übersetzen die Designer auch den traditionellen Nomadenteppich in die Moderne.

Spannendes Spiel mit den Materialien

Neben Schur- und Baumwolle kommen immer häufiger Kunststofffasern, sogar Garne aus recycelten Plastikflaschen zum Einsatz. Auch Wollfilz, einst als spießig verschriener Pantoffelstoff, steht in frischen Farben bei allen Herstellern hoch im Kurs. Und natürlich gehen die Materialien spannende Verbindungen ein – ob mit Seide, Schurwolle, Strickkordelgarn oder auch Leder. Materialmix sorgt für schönste Effekte.

Auf den Wunsch nach Individualität und Originalität reagiert die Teppichbranche und bietet nicht nur eine große Farbauswahl. Immer mehr Hersteller fertigen individuell auf Wunschmaß. Abgepasste Teppiche nennt das die Fachwelt.

Tags:
Gewerke:BodenlegerRaumausstatter

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok