Bei einem Bussystem reicht ein Knopfdruck für viele Funktionen.
Ratgeber

Bussystem im Haus - intelligente Elektronik

Autor:
Redaktion

Ein Bussystem im Haus ist eine gute Lösung, um Energie und Kosten einzusparen. Zusätzlich sorgt es für umfassende Sicherheit.

Mit einem Bussystem lassen sich die unterschiedlichsten Komponenten im Haus koppeln und steuern. Die intelligente Vernetzung von Heizung, Lüftung und Markisen, sorgt für ein professionelles und komfortables Smart Home.

Energiesparen durch ein Bussystem im Haus

Durch die Elektroinstallation einer Haussteuerung sinken die Kosten für Energie, Strom und Heizung. Jeder Raum lässt sich individuell steuern. Die Wärme wird reguliert und die Lichtsteuerung tageslichtabhängig eingestellt. Wärmepumpen, Energiequellen und Lüftungen lassen sich optimal regeln. Außerdem ermöglicht ein Bussystem ein automatisches Schließen und Öffnen der Fenster.

Rundum-Service im Haus

Das Bussystem (EIB) ist in der Lage, bei einbrechender Dunkelheit in den zugeschalteten Räumen das Licht im Haus einzuschalten und Jalousien herunterzufahren. Auch Vorhänge und Rolläden schliessen automatisch. Das ist besonder in der Urlaubszeit vorteilhaft. Sind Sonnenschutzanlagen eingebaut, schalten sich diese bei starker Sonneneinstrahlung automatisch ein. Wird das Haus verlassen, löscht sich das Licht und der Bewegungsmelder wird aktiviert.

Erhöhte Sicherheit im Haus

Die Verwendung eines Bussystems im Haus erhöht die Sicherheit. Einbruchs-, Rauchmelde- und Brandsysteme sind jederzeit per Knopfdruck steuerbar. Ein Präsenz- und Bewegungsmelder vor dem Haus oder im Garten ist immer einsatzbereit. So ist das Haus optimal geschützt vor Einbrechern oder Bränden. Durch ein Funk-Modul ist es möglich, alle Rauchmelder im Haus miteinander zu verknüpfen. Schlägt ein Brandmelder Alarm, wird das Signal an alle damit verknüpften Rauchmelder weitergegeben. Praktisch ist außerdem eine Panikbeleuchtung im Schlafzimmer. Dabei gehen auf einen Knopfdruck sämtliche Lichter in Garten und Haus an, was Einbrecher abschreckt.

Das System erleichtert viele Arbeiten

Ein Bussystem eignet sich für jedes Objekt und ist vielseitig einsetzbar. Die wichtigsten Aufgaben sind schalten, steuern, melden, überwachen, anzeigen und protokollieren. Bei einem Hausbau oder im gehobenen Objekt lohnt sich die Nutzung eines Bussystems schon aus energiewirtschaftlichen Gründen. Es bietet aber auch den Luxus, einzelne Elemente des Hauses miteinander kommunizieren zu lassen und somit die Arbeiten im  Alltag zu erleichtern. Auch Fernwartungen und Reparaturdiagnosen von angeschlossenen Elektrogeräten wie Fernseher, Spülmaschine oder Waschmaschine sind eine hilfreiche Funktion.

Kosten für den Hausherrn

Ein integriertes Bussystem ist teuer in der Anschaffung. Es sind viele Komponenten nötig, um das Haus optimal zu steuern. Eine Software für die Programmierung, Zugangsmodule, Dimmer, Sensoren, Fensterkontakte, Kabel, Einbaurahmen, Schaltschrank und Bewegungsmelder sind die wichtigsten Elemente. Der Preis berechnet sich nach Größe des Hauses und Anzahl der Lampen, Jalousien und Elektrogeräte. Die Kosten für ein normales Einfamilienhaus liegen ungefähr bei 50.000 Euro.

Preisradar Logo

Elektroinstallation: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Elektroinstallation.

Tags: Smart HomeSicherheitstechnik
Gewerke:Elektrotechniker

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok