Das Verlegemuster ist beim Pflastern entscheidend für den Materialbedarf
Checkliste

Carport pflastern - Checkliste

Autor:
Redaktion

Zum Pflastern eines Carports sind nicht alle Materialien geeignet. Der Unterbau muss stabil sein, da der Boden starken Kräften ausgesetzt ist.

Aufbau des Carport-Bodens

Ein rollendes Auto übt starke Kräfte auf den Untergrund aus. Dieser weicht zu den Seiten aus, was zu Spurrillen führt. Grenzt die Fläche nicht an eine Hauswand, ist eine Einfassung mit Winkelsteinen (L-Steine) nötig.

  • Der Unterbau besteht aus einer mindestens 30 Zentimeter dicken Schicht Schotter oder Kies als Frostschutz.
  • Die Tragschicht von 15 bis 25 Zentimeter Höhe besteht aus Splitt.
  • Die Dicke der Tragschicht muss dreimal so dick wie das größte Korn sein.
  • Zum Pflastern eignen sich Verbundsteine mit einer Dicke von acht Zentimetern für Pkw-Stellplätze beziehungsweise zwölf Zentimetern für Lkw-Standplätze.
  • Für Randsteine und H-Träger, die den Carport tragen, ist Beton erforderlich.

Materialbedarf fürs Pflastern

Die Menge der benötigten Materialien lässt sich nach dieser Methode bestimmen:

  • Länge der Seite ausmessen.
  • Anzahl der benötigten Winkelsteine ermitteln.
  • Betonbedarf erfassen.
  • Fläche ausmessen.
  • Schotter- oder Kiesmenge für die Frostschutzschicht ausrechnen.
  • Menge des Splits ermitteln.
  • Verlegemuster festlegen.
  • Menge der Pflastersteine erfassen, die von der Größe der Fläche und vom Verlegemuster abhängt.
  • 0,1 Kubikmeter je Quadratmeter Sand oder Feinsplitt zum Verfugen beschaffen.

Den Stellplatz bauen

Um den Stellplatz zu pflastern ist ein Rüttler erforderlich, bei großen Flächen außerdem ein Bagger. Die Träger, welche die Carport-Pfosten tragen, gehören zum Unterbau. Ein nachträgliches Einbetonieren ist mühsam. So plant man den Ablauf der Arbeiten:

  • Randsteine und H-Träger einbetonieren.
  • Boden verdichten.
  • Schnur spannen, um Höhe der Frostschicht zu markieren.
  • Die Frostschicht aufbringen und verdichten.
  • Schnur in Höhe der Oberseite der Tragschicht spannen und dabei Gefälle berücksichtigen. Es muss Gefälle von mindestens 2,5 Zentimetern je Meter zur Straße aufweisen.
  • Tragschicht aufbringen und mehrfach verdichten.
  • Splitt mit einer Latte glatt abziehen.
  • Steine gemäß Verlegemuster auflegen.
  • Durch Rütteln in die Splittschicht einarbeiten.
  • Sand oder Feinsplitt aufstreuen und in die Fugen kehren.

Carport bauen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir auf unserer Carport Themenseite.

Kosten und Zeitaufwand

Der Zeitaufwand ist von der Größe der pflasternden Fläche und dem vorhandenen Werkzeug abhängig. Eine Baufirma benötigt mit zwei Mann und schwerem Gerät einen Tag für 100 Quadratmeter, wenn kein Bodenaushub nötig ist. Firmen verlangen für das Pflastern mit Unterbau zwischen 16 und 25 Euro je Quadratmeter. Die Kosten für den Lohn sind im Verhältnis zu den Materialkosten gering. Wer selber bauen möchte, benötigt zwar nur das Material, spart aber wenig.

  • Winkelsteine kosten etwa 45 Euro je Meter.
  • Muss Erdreich abgetragen werden, ist ein Bagger nötig. Er kostet für einen Tag mindestens 100 Euro.
  • Für Schotter und Splitt ist mit etwa vier Euro je Quadratmeter zu rechnen.
  • Verbundpflastersteine kosten zwischen zehn und fünfzehn Euro je Quadratmeter.
  • Ein Rüttler kostet je Tag mindestens 50 Euro.

Der Profi arbeitet kostengünstig

Das Pflastern eines Carports oder einer Einfahrt ist mühsam und spart nur einen geringen Betrag. Es ist sinnvoll, einen Fachmann zu beauftragen.

Preisradar Logo

Garage bauen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Garagen

Preisradar Logo

Pflaster verfugen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Pflaster verfugen.

Preisradar Logo

Einfahrt pflastern: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Einfahrt pflastern.

Preisradar Logo

Baustellenzufahrt: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Baustellenzufahrt.

Preisradar Logo

Entwässerungsrinne verlegen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Entwässerungsrinne.

Tags: Carport
Gewerke:Asphaltierer (ohne Straßenbau)

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen