Undichtigkeiten an Dächern lassen sich nicht immer mit Dachpappe reparieren
Checkliste

Dachpappe reparieren - Checkliste

Autor:
Redaktion

Ein undichtes Dach kann durch Schäden in der Dachpappe verursacht sein. Diese kann man auf unterschiedliche Art reparieren.

Ausmaß des Schadens an der Dachpappe feststellen

Falls nur wenig Wasser eindringt, könnte der Schaden an der Dachpappe sehr gering sein. Unter Umständen fällt er bei einer Sichtprüfung des Dachs nicht auf. In der Regel wird man aber eine schadhafte Stelle deutlich erkennen. Dringt viel Wasser ein, wurde die Pappe vermutlich fehlerhaft verlegt. Auch viele kleine Schäden deuten auf solche Verlegefehler hin. Das Dach wird vermutlich selbst dann nicht auf Dauer dicht werden, wenn einfach neue Bitumenbahnen verklebt werden. Es macht daher wenig Sinn, ohne genaue Prüfung das Dach mit Dachpappe zu reparieren.

  • Dringen große Mengen Wasser ein?
  • Haben sich ganz Bahnen gelöst? (Neues Verkleben ist möglich).
  • Sind viele kleine Schäden zu erkennen? (Reparatur ist wenig erfolgsversprechend).
  • Sind Anschlüsse zu Wänden oder Dachrinnen undicht? (Dach lässt sich nicht mit Dachpappe abdichten).
  • Sind kleine Schäden sichtbar bei geringem Wassereinbruch? (Reparatur ist erfolgsversprechend).

Kleine Schäden bei günstigen Temperaturen reparieren

Wenn es nur wenige sichtbar Schäden gibt und gleichzeitig nur geringe Mengen Wasser eindringen, ist eine Reparatur der Dachpappe möglich. Diese führt fast immer zum Erfolg. Dieses Vorgehen ist empfehlenswert:

  • Dach im Bereich der Schadstelle abkehren.
  • Prüfen, ob die Außentemperaturen im Bereich von 10° und 30 ° liegen.
  • Kontrollieren, ob das Dach trocken ist.
  • Die betreffenden Stellen mit Dachlack versiegeln.
  • Wasser auf das Dach spritzen.
  • Prüfen, ob das Dach dicht ist.
  • Falls erforderlich, etwas Dachpappe mit Kaltkleber aufkleben.
  • Dichtigkeitsprüfung wiederholen.

Universelle Reparaturtechnik mit Bitumenschweißbahnen

Generell sind Reparaturen mit Dichtmitteln oder Kaltkleber meist nicht dauerhaft von Erfolg gekrönt. Der beste Weg ist, ein Dach mit Bitumenschweißbahnen zu reparieren. Da mit einem Brenner gearbeitet wird, kann auch bei einem feuchten Dach verlegt werden. Aus diesem Grund sind auch keine bestimmten Außentemperaturen erforderlich. Die Arbeiten sollten von einem Dachdecker ausgeführt werden. Dieser kann auch andere Ursachen ausschließen, wieso ein Dach undicht wird.

  • Beschädigte Stelle ausmessen, eventuell die gesamte Dachfläche vermessen.
  • Etwas zehn Prozent zuschlagen, da die Bahnen sich überlappen müssen.
  • Gasbrenner organisieren.
  • Schuhe mit hitzebeständigen Sohlen besorgen.
  • Bahn zur Probe ausrollen, um die korrekte Lage zu kontrollieren.
  • Fast die gesamte Bahn zu einer Seite hin aufrollen,
  • Abschnittsweise die Unterseite der Bahn, die nun oben auf der Rolle liegt, mit dem Brenner erwärmen.
  • Sobald das Bitumen angeschmolzen ist, den Abschnitt mit auf das Dach rollen.
  • Abschnitt mit den Füßen andrücken.
  • Auf diese Weise alle Bahnen verlegen.

Schäden an Dachpappe ausbessern

Undichtigkeiten beruhen oft auf Verlegefehlern. Daher sollten nur kleine Reparaturen in Eigenregie durchgeführt werden. Der Einsatz eines Dachdeckers spart Zeit und Geld.

Tags: Dach
Gewerke:Dachdecker

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok