Eine Dachsanierung mit Blechdachpfannen ist immer eine gute Lösung
Ratgeber

Dachsanierung: Mit Blechdachpfannen Zeit und Kosten sparen

Autor:
Redaktion

Dachsanierungen werden oft aufgeschoben, weil Zeit und Kostenaufwand zu hoch erscheinen. Schnell montiert und preiswert sind Metalldachpfannen.

Mit der Sanierung alter Dächer sollte nicht zu lange gewartet werden. Handelt es sich beispielsweise um ein Dach, das Asbest enthält, ist schnelles Handeln ratsam da die Asbestsanierung vermutlich in den nächsten Jahren noch teurer werden wird. Die Entsorgung von Asbest ist aufwendig und kann nur von zertifizierten Dachdecker-Unternehmen durchgeführt werden.

Asbestdächer besser schnell sanieren

Bis in die 90iger Jahre hinein wurde Asbest häufig in Dächern verarbeitet, egal ob in Dachplatten, Dachpfannen oder als Dämm- und Isoliermaterial. Inzwischen ist bekannt, dass von Asbest eine Gesundheitsgefahr ausgeht.

Im Jahre 2005 wurde deshalb ein Asbestverbot erlassen, aber auf vielen alten Dächern ist immer noch Asbest vorhanden. Die Sanierung lohnt sich, auch wenn nur eine geringe Gefahr davon ausgeht. Asbest ist nur gefährlich, wenn feine Fasern freigesetzt werden. Aber schon die herkömmliche Verwitterung kann Fasern freisetzen. Eine regelmäßige Wartung ist in jedem Falle Pflicht.

Auch finanziell lohnt sich die Sanierung. Ein Asbestdach mindert den Wert der Immobilie erheblich.

Bitumeneindeckungen sind nicht dauerhaft haltbar

Dächer mit Bitumeneindeckungen sind meistens Flachdächer, aber auch herkömmliche Dächer lassen sich mit Bitumen eindecken. Bitumenbahnen eigen sich beispielsweise für das Flachdach auf der Garage, aber auch Wohnhäuser lassen sich so decken. Bitumenbeschichtungen finden auch zur Abdichtung einen Sinn auf dem Dach.

Der Nachteil an einem Bitumendach ist, dass alte Bitumenbahnen nach einer Zeit entfernt werden müssen, sie sind nicht dauerhaft haltbar. Sowohl UV-Licht als auch gewöhnliche Verwitterung setzen Bitumenbahnen zu und lassen das Dach mit der Zeit undicht werden.

Metalldachpfannen sind stabil und langlebig

Um regelmäßigen Dachsanierungsmaßnahmen zu entgehen, eignen sich Metalldachpfannen zur Eindeckung des Daches sehr gut. Dachpfannen aus Metall bieten die Vorteile eines Blechdaches, sie lassen sich einfach verlegen und bieten eine hohe Stabilität und Langlebigkeit.

Blechdachpfannen halten deutlich länger als Dachziegel aus Ton oder Beton. Aluminium rostet nicht, Dachpfannen aus Stahl können verzinkt werden, damit sind sie ebenfalls korrosionsbeständig. Außerdem wird die Oberfläche durch eine mehrschichtige Oberflächenveredelung geschützt. Moose und Flechten finden keinen Platz. Manche Hersteller geben wegen der Langlebigkeit eine Garantie von bis zu 50 Jahren.

Außerdem sind Dachpfannen aus Metall sehr leicht, weil sie aus Aluminium oder Stahl bestehen. Im Durchschnitt sind die Dachpfannen einen halben Millimeter dick. Pro Quadratmeter Dach sind das fünf Kilo. Beton oder Ton wiegen das Zehnfache.

Die Montage geht schnell, das spart Zeit und Kosten, deshalb haben sie einen geringen Preis. Die Preise hängen vom Typ der Dachpfanne, der Marke und der Oberflächenbeschichtung ab.

Blechdachpfannen werden als Module verlegt. Das reduziert den Preis. Günstige Blechdachpfannen bekommt man schon ab 20 Euro pro Quadratmeter, Aluminium kostet etwa 25 Euro pro Quadratmeter. Häufig wird auch Titanzink verwendet, diese Ziegel kosten 40 bis 50 Euro pro Quadratmeter, sind dafür aber besonders lange haltbar.

Blechdachpfannen können direkt auf dem Dachstuhl befestigt werden, brauchen keine Unterkonstruktion und sind sehr stabil.

Tags:
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok