Ein Dachstuhl lässt sich individuell planen und gestalten
Schritt für Schritt

Dachstuhl planen - Schritt für Schritt

Autor:
Redaktion

Ein Dachstuhl zu planen bedarf Genauigkeit und professioneller Hilfe. Er besteht aus der Dachkonstruktion, einem Dachaufbau und der Eindeckung.

1. Planen und genehmigen lassen

Ein Plan mit den genauen Maßen des Dachstuhls ist ein wichtiger Bestandteil. Die Berechnung der Maße ist Aufgabe von Zimmerern. Beachtet werden muss die Fläche, die Stärke der Holzart, der Neigungswinkel und das verwendete Material. Vorab ist zu planen, ob es sich um ein geneigtes Dach, oder um ein Steildach handeln soll.

Jede Dachsanierung ist genehmigungspflichtig. Genehmigunsfrei sind kleine Verschönerungsarbeiten und der Innenausbau eines Daches als Wohnfläche. Ein Dachplaner kann bei den Details hilfreich sein. Besonders gut geeignet sind die 3D-Ansichten. Zu sehen sind verschiedene Varianten an Dachformen, Dacheindeckungen, Belichtungen und Dämmungen inklusive der wichtigsten Informationen. Ob Solardach oder bestimmte Giebel zur eigenen Hausplanung passen, wird durch die unterschiedlichen Ansichten klar. Ideen für ein geplantes Dach entstehen durch die unterschiedlichen Eindrücke der verschiedenen Modelle.

2. Die Vorbereitungszeit für die Planung des Dachstuhls

Zur Vorbereitung gehört der genaue Bauplan. Wichtig ist die genaue Menge des benötigten Materials und eine Liste der Werkzeuge, die für den Dachstuhl gebraucht werden. Vorteilhaft ist, mehr Material zu planen, als dass während des Arbeitens  etwas fehlt. Ein überschüssiger Teil eignet sich für eventuelle Reparaturen. Gute Baumärkte und Fachhandel nehmen zu viel gekaufte Ware anstandslos zurück.

3. Das passende Material bereitlegen

Für einen Dachstuhl verwenden Zimmerer festes Holz. Dieser Dachstuhl trägt die Dachkonstruktion. Die spitz gebauten Dachsparren gehören nicht zum Dachstuhl und werden auf dem Deckenbalken und der Stuhlsäule befestigt. Außer Holz werden Nägel, Lack und Dachpappe benötigt. Das Material der Dacheindeckung berechnet sich je nach Art des Daches. Dachziegel bestehen aus Ton, Dachsteine aus Beton oder Natursteinen und Dacheindeckungen aus Schilfrohr, Holz oder Aluminium.

4. Ein Dach entsteht

Ein wichtiges Kriterium bei der Hausplanung, ist die Dachsanierung. Energieeffizient ist ein modernes Solardach. Die eingesparten Kosten rechnen sich bei dieser teuren Investition. Unterschiede beim Dachaufbau gibt es zwischen ein- und zweischaligen Dächern. Das einschalige Dach ist ein Warmdach und ist nicht belüftet. Ein Flachdach ist ein typisches einschaliges Modell. Das zweischalige Kaltdach dagegen ist ein von innen belüftetes Dach. Wenn das Haus ein Normmaß hat, kann auf industriell hergestellte Dachstühle zurückgegriffen werden. Hierbei ist die Konstruktionsanleitung hilfreich.

Preisradar Logo

Dachstuhl bauen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Dachstuhl.

Tags: Dach
Gewerke:Zimmerer

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok