Zum Abdichten der Dachterrasse muss der gesamte Belag entfernt werden
Schritt für Schritt

Dachterrasse abdichten - Anleitung Schritt für Schritt

Autor:
Redaktion

Das Abdichten einer Dachterrasse ist aufwendig, da immer das gesamte Dach betroffen ist. Mit den richtigen Schritten ist es gut zu bewerkstelligen.

1. Geeigneten Zeitpunkt für das Abdichten planen

Keine Terrassenabdichtung ist für die Ewigkeit geschaffen, daher ist es sinnvoll, rechtzeitig verschiedene Maßnahmen für das Abdichten einer Dachterrasse zu planen. Fachmännisch abgedichtete Dächer halten etwa 20 Jahre. Ein guter Zeitpunkt für die Reparatur ist eine Jahreszeit, in der üblicherweise nicht mit Regenfällen zu rechnen ist.

Im Übrigen sollte jeder, der einen neuen Bodenbelag verlegen will, gleichzeitig die Abdichtung erneuern. Natürlich muss schnellstmöglich mit den Arbeiten begonnen werden, wenn sich in den Räumen unter der Dachterrasse Schimmel oder Feuchtigkeit zeigt.

2. Umfang der notwendigen Arbeiten an der Dachterrasse ermitteln

Da ein nachträgliches Imprägnieren eines Dachs nicht möglich ist, sind einige Nebenarbeiten nötig: Auf Dachterrassen stehen oft große Pflanzkübel mit Blumen und Gartenmöbeln. Diese Einrichtung der Terrasse benötigt eine Unterbringung während der Arbeiten. Ferner ist ein Container erforderlich, um die alten Beläge zu entsorgen.

Diese Nebenarbeiten sind oft aufwendiger als das eigentlich Abdichten des Flachdachs. Besonders, wenn die Terrasse sich in großer Höhe befindet, sollte niemand diese Arbeiten unterschätzen. Bei mehrgeschossigen Häusern macht es Sinn, eine Rutsche für die zu entsorgenden Beläge zu installieren und das Material über eine Seilwinde auf das Dach zu bringen.

3. Kalkulation der Kosten

Obwohl das Abdichten unter Anleitung eines Fachmanns einem Heimwerker möglich ist, sollte besser ein Dachdeckerbetrieb die Arbeiten durchführen. Dieser kümmert sich in der Regel auch um die Entsorgung der alten Beläge und verfügt über das nötige Werkzeug. Die Kosten belaufen sich in der Größenordnung von 40 Euro je Quadratmeter.

Der Fachmann kann auch entscheiden, ob zusätzlich eine Wärmedämmung nötig ist. Mit Dämmung belaufen sich die Kosten auf über 100 Euro pro Quadratmeter. Planungssicherheit über die zu erwartenden Kosten kann nur ein detaillierter Kostenvoranschlag bringen. Wer selber abdichten will, muss die Kosten für einen Container, Gasbrenner und Dachpappe addieren. 

4. Vorarbeiten, die Hausbesitzer selber durchführen können

Zunächst sind die kompletten Einrichtungen, also die Pflanzen und die Möbel, vom Dach zu entfernen. Sobald der Container vor Ort ist, geht es an das Ablösen der alten Beläge. Wichtig: Es müssen nicht nur Fliesen, Kies oder Terrassenplatten vom Dach runter, sondern auch alle alten Bitumenbahnen.

5. Anleitung beim Verlegen der Bahnen

Die Arbeit sieht leichter aus, als sie ist. Eine Anleitung durch eine kundige Person vor Ort ist wichtig, sofern keine Fachfirma das Verlegen übernimmt. Die einzelnen Bahnen werden wie ein Teppich auf dem Dach ausgerollt, sie müssen sich acht Zentimeter überlappen. Bei der Arbeit  ist es wichtig, die Rückseite der Bahnen mit einem Brenner zu erwärmen und während des Ausrollens mit den Füßen auf den Untergrund zu drücken.

Die Schwierigkeit ist, das richtige Maß an Wärme und Druck zu finden. Dies erfordert einiges an Erfahrung. Das eigentliche Verlegen geht schnell von der Hand. Eine Dachterrasse von etwa 20 Quadratmeter ist an einem Nachmittag abgedichtet.

6. Abdichtung von Kanten und Fugen

Auf jedem Dach gibt es Stellen, auf denen das Abdichten mit Dachpappe nicht möglich ist. Daher ist es erforderlich, unzugängliche Stellen so wie die Kanten und die Übergänge zu Mauer mit flüssigem Bitumen oder entsprechenden Spachtelmassen abzudichten. Nach diesen Arbeiten ist ein Auftrag von Estrich möglich, um den Boden zu fliesen.

Preisradar Logo

Balkon abdichten: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Balkon.

Preisradar Logo

Flachdach abdichten: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Flachdach.

Preisradar Logo

Dachpappe entsorgen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Dachpappe entsorgen.

Preisradar Logo

Terrasse abdichten: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wirim Preisradar rund um das Thema Terrasse abdichten.

Preisradar Logo

Flachdach dämmen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Flachdach dämmen.

Preisradar Logo

Trapezblech verlegen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Trapezblech verlegen.

Preisradar Logo

Dachschaden-reparieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Dachschaden reparieren.

Preisradar Logo

Balkon sanieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Balkon sanieren

Tags: Dachterrasse
Gewerke:Dachdecker

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok