Dachterrassen sind begehbare Flachdächer, die vor allen Dingen dicht sein müssen.
Ratgeber

Dachterrasse sanieren - Hilfe für angegriffenen Flächen

Autor:
Redaktion

Eine Dachterrasse erhöht den Wert eines Hauses. Dies gilt aber nur, wenn sie in einem guten Zustand ist. Beim Sanieren ist einiges zu beachten.

Dachterrassen sind begehbare Flachdächer

Diese Bezeichnung sagt deutlich aus, auf was es ankommt. Technisch gesehen ist eine Dachterrasse ein Flachdach. Dieses muss das darunterliegende Haus vor Nässe und gleichzeitig vor Wärmeverlust schützen. Im Hinblick auf die Wärmedämmung kann es gesetzliche Vorgaben geben, die beim Sanieren zu berücksichtigen sind. Damit ein Flachdach als Terrasse nutzbar ist, muss es begehbar sein, also eine entsprechende Stabilität aufweisen. Die Tragfähigkeit ist beim Bau von Bedeutung, sie gehört zum Grundaufbau. Beim Sanieren spielt sie dagegen keine Rolle.

Unansehnliche Dächer verschönern

Zeigt der Belag Risse oder sieht er unschön aus, genügt eine einfache Renovierung, sofern das Dach noch dicht ist. Der Belag trägt kaum zur Dichtigkeit bei, er dient nur der Verschönerung und erleichtert das Gehen auf der Terrasse. Neues Verfliesen oder ein Anstrich des Bodens ist nicht ohne Probleme möglich. Dabei sind kleine Senken, in denen sich Wasser ansammelt, zuvor mit Ausgleichsmasse zu verfüllen. Wenn Wasser in solchen Pfützen steht, dringt es durch den Bodenbelag zur Abdichtung und greift diese an. Wichtig ist, dass das Gefälle erhalten bleibt.

Sanieren des Dachs

Dringt Wasser in den Raum unter der Dachterrasse, ist eine komplette Sanierung notwendig. Das Abdichten eines Flachdachs ist eine komplizierte Angelegenheit, die ein Dachdecker durchführen sollte. Der Aufbau eines solchen Daches besteht aus der Unterschicht, zum Beispiel einem Betondach. Darüber befinden sich eine Abdichtung, meist Bitumenbahnen, und über dieser eine Schutzschicht. Auf der Schicht liegen die Fliesen oder ein anderer Belag. Dieser und die Schutzschicht sind zu entfernen, bevor es ans Abdichten geht. Fachbetriebe raten auch die Abdichtung komplett abzubauen und neu aufzutragen. Sofern keine Wärmedämmung vorhanden ist, ist dies die beste Gelegenheit, eine Dampfsperre auf der Unterschicht anzubringen und zu dämmen. Darauf kommen die übrigen Schichten. Beim Sanieren des Dachs kann das Gefälle geändert werden. Für eine gute Dachentwässerung ist ein Gefälle von fünf Prozent sinnvoll, das vorgeschriebene Mindestgefälle von 2,9 Prozent reicht nicht aus. 

Kosten von Renovieren und Sanieren

Die Kosten für eine Renovierung sind überschaubar: Sie setzen sich aus Materialkosten für Fliesen, Kleber und Ausgleichsmasse zusammen. Das Verlegen ist für einen geübten Heimwerker kein Problem. Je nach gewählten Fliesen kostet das Renovieren zwischen 20 und 120 Euro pro Quadratmeter. Das Sanieren, das heißt Wärmedämmung und Abdichtung, kostet etwa 120 Euro pro Quadratmeter. Dazu kommen noch die Kosten für den Belag und die Fliesen oder die Farbe.

Preisradar Logo

Balkon abdichten: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Balkon.

Preisradar Logo

Flachdach abdichten: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Flachdach.

Preisradar Logo

Terrasse abdichten: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wirim Preisradar rund um das Thema Terrasse abdichten.

Preisradar Logo

Flachdach dämmen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Flachdach dämmen.

Preisradar Logo

Balkon sanieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Balkon sanieren

Tags: Dachterrasse
Gewerke:Dachdecker

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok