Damit ein Badezimmer als Entspannungsoase auch wirklich verwöhnen kann, bedarf es eines behaglichen Ambientes
Ratgeber

Das Bad-Alphabet

Autor:
Tanja Müller

Der Einrichtung des Badezimmers scheint heute kaum mehr Grenzen gesetzt. Die Produktvielfalt ist größer, ein Durchblick bedeutender denn je. Ein kleines Glossar verrät die wichtigsten Begriffe.

Abluft – eine Anlage befreit das Bad schnell vom Dampf der Dusche. Unentbehrlich bei offenen Bädern in Schlafräumen.

Aromabad – je nach eingesetztem Öl als Badezusatz dient das Wannenbad zur Entspannung, Anregung, Aufmunterung oder Erfrischung.

Bodengleiche Duschen – sind sicher und bequem, dazu noch pflegeleicht und sehen vor allem elegant aus.

Dampfbad – ist nicht nur herrlich entspannend, sondern beugt gesundheitlichen Beschwerden vor. Die sanfte Wärme befreit den Atem, beruhigt die Bronchien und heizt Erkältungen ein.

Familienbad – mit dem Nachwuchs gewinnen die Aspekte Sicherheit und Funktionalität mehr Bedeutung, schließen Design aber keinesfalls aus.

Generationenbad – ergonomisch eingerichtete Bäder bieten in allen Lebensphasen optimale Bewegungsfreiheit und Sicherheit. Nicht nur dann, wenn die Mobilität eingeschränkt ist.

Green Bathroom – Ökologie und Nachhaltigkeit stehen längst auch im Bad hoch im Kurs. Drei-Liter-Spülung fürs WC und Wasser sparende Armaturen und Brausen gelten bald als Standard.

Holz – erobert verstärkt das Bad, sorgt es doch hier wie kaum ein anderer Werkstoff für eine wohnliche Atmosphäre. Kiefer, Eiche und Lärche wirken sogar antibakteriell.

Infrarotkabinen – schonen den Kreislauf dank niedrigerer Erwärmung, entspannen aber ungemein. Das immer beliebter werdende Wärmebad löst dank Tiefenwirkung Verspannungen und beugt Erkältungen vor.

Intimreinigung – in Japan sind Toiletten mit integrierter Intimreinigungsfunktion längst Usus. Nun setzen die komfortablen WCs zur Eroberung deutscher Badezimmer an.

Konsolen – spielen nicht nur die tragende Rolle für Waschschalen und Aufsatzbecken. Sie bieten Ablage- und Stauraum, wirken elegant und vor allem wohnlich.

Multifunktional – Duschpaneele mit Schwallstrahl, ins Fliesenschild integrierte Seitenbrausen und Touchscreens mit Memoryfunktion für die Lieblingstemperatur sind nur einige Annehmlichkeiten, die der neueste Stand der Technik dem alltäglichen Reinigungsritual beschert.

Multimedia – in Wanne, Whirlpool oder unter der Regendusche, wasserdichte TV-Modelle (auch als Spiegel) und MP3-Player machen’s möglich.

Naturstein – formschöne Wannen oder Waschbecken lassen sich dank dem Zusammenspiel von Steinmetzhandwerk und computergesteuerten Maschinen aus Marmor, Granit oder anderem Naturstein fertigen. Das wirkt edel und ist auch noch pflegeleicht.

Offene Badgestaltung – Schlafraum und Bad verschmelzen heute immer mehr. Etwaige Klimakontraste – schließlich schätzen die meisten Menschen eine kühle Schlafumgebung und ein mollig warmes Bad – lassen sich durch clevere Planung beheben.

Rollcontainer – Badhersteller holen den Trolley unterm Schreibtisch hervor und modifizieren ihn fürs Home-Spa.

Sensortechnologie – mit berührungslosen Armaturen geht das Händewaschen kinderleicht. Die Temperatur lässt sich voreinstellen. Der Wasserfluss stoppt automatisch. Das spart Energie und kostbares Nass.

Transparenz im Trend – Badewannen aus transluzentem Sanitäracryl gewähren Durchblicke. Elegante Glasschalen auf Holz- oder Steinplatten gesetzt, machen das Händewaschen fast zu einer rituellen Handlung.

Walk-in-Anlagen – frei begehbare Duschplätze hinter großzügigen Glasscheiben öffnen optisch den Raum und bieten opulentes Brausevergnügen.

Wannenfreuden – die Badewanne wird längst nicht mehr in die Nische verbannt, sie steigt zum zentralen Element im Home-Spa auf.

Wellness – Dampfbäder, Whirlpools und Saunen zum Relaxen oder Regenbrausen zur Erfrischung wandeln das Bad zum Wellnesstempel.

XXL-Duschen – neue Dimensionen bestimmen den Brausespaß von heute. Naturgemäß lässt sich das angesagte XXL-Format am einfachsten mit Fliesen realisieren. Aber auch superflache Duschwannen erreichen schon das Gardemaß von 1,80 Meter Länge.

Tags:
Gewerke:ElektrikerFliesen-, Platten- und MosaiklegerInstallateur und HeizungsbauerKlempner

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok