Die Kombination von Praktischem und Schönem gibt jeder Küche das gewisse Extra
Ratgeber

Dekotipps zum Selbermachen für die Küche

Autor:
Redaktion

Funktionell sollte eine Küche immer sein, doch erst die Dekoration bringt Individualität. Wer mag, sucht sich Dekotipps zum Selbermachen aus.

In Küchen ist Platz oft Mangelware, sodass es gilt, Schönes mit Nützlichem zu verbinden. Wer gerne Dekotipps ausprobiert, kann beim Selbermachen von Küchendeko sogar noch Geld sparen.

Geschäfte bieten Inspiration

Der Bummel durch einen Laden mit Wohnideen kann Bastlern eine Menge kreativer Anregungen geben. Werden einzelne Dekostücke genau und im Detail betrachtet, fällt manchmal deren verblüffende Einfachheit auf. Dies kann durchaus ein Ansporn zum Nachmachen sein. Zum Selbermachen können ein paar Fotos oder eine schnell angefertigte Skizze als Gedankenstütze dienen.

Vor allem hochwertige und damit teure Küchendeko ist meist langlebiger, als es Selbstgemachtes jemals sein kann. Doch müssen das Gewürzregal oder das Hängegitter für Kochutensilien wirklich aus Chrom und damit für die Ewigkeit sein? In vielen Fällen landen diese Accessoires nach ein paar Jahren im Keller oder auf dem Trödelmarkt. Stabilität ist sicherlich eine oft unverzichtbare Eigenschaft, aber Langlebigkeit darf bei selbst gemachter Wohndeko eher zweitrangig sein.

Küchenhelfer zum Selbermachen

Selbstgemachtes übertrifft manche Küchenuntensilie aus dem Handel alleine aufgrund seiner Individualität. Sogar manche Gegenstände, die im Müll landen würden, lassen sich dekorativ einsetzen. Ein gutes Beispiel dafür sind handelsübliche geriffelte Konservendosen aus Blech. Vorausgesetzt, der Dosenöffner hat keine scharfen Kanten hinterlassen, bieten Blechdosen eine hervorragende Möglichkeit zum Aufbewahren von Kochutensilien.

Besondere Hingucker sind hübsch bedruckte Konservendosen, die hierzulande zwar eher selten, doch in manchen Ländern gang und gäbe sind. Mehrere Exemplare, mit der Seite an eine lackierte Holzplatte geschraubt, werden zum dekorativen Hängeutensilo für allerlei Küchenkram. Wer unbedruckte Dosen selbst verschönern möchte, kann sie lackieren, mit Lackstift Ornamente aufmalen oder mit Serviettentechnik verzieren.

Gitter oder Roste, die über der Kochinsel von der Decke hängen, bieten Töpfen und Pfannen praktischen Stauraum. Viele Hobbyköche loben die Vorteile dieser beim Küchenausstatter erhältlichen Hängeregale, die aufgrund des Material durchaus ihren Preis haben. Günstigere Alternativen finden sich jedoch im Möbelhaus: einzeln nachkaufbare Fach- und Gitterböden für Metallregale. Sicher und stabil mit Metallketten an die Decke gehängt, tun sie denselben Dienst und sind nicht minder ansprechend.

Sogar für den allseits beliebten Messerblock gibt es eine ganz einfache Selbermach-Idee: Es genügt ein dekoratives Gefäß, dicht an dicht bestückt mit aufrecht stehenden Schaschlikspießen aus Holz. Messer können einfach dazwischen gesteckt werden.

Dekotipps - schön und kreativ

Auch Relief-Küchenbilder sind schnell gemacht: Zum Beispiel mit Omas Besteck, welches viel zu schade ist, um es irgendwo im Keller zu verstauen. Mit Heißkleber auf einem lackierten Brett fixiert, kommen Messer, Gabel, Löffel als Wanddeko nochmal richtig zu Ehren.

Zum Küchenthema passt auch naturgetreues, nicht zu großes Plastikobst - wie Erdbeeren oder Kirschen. Dieses wird mithilfe von Heißkleber auf einen oder mehrere bespannte Keilrahmen geklebt. Besonders dekorativ wirkt eine Gruppe gleichartiger Bilder an der Wand.

Tolle Etiketten, Bilder aus einem Kräuterbuch oder schöne Karten mit Küchenmotiv werden im Copyshop vergrößert und dann gerahmt. Oder das Lieblingsmotiv wird auf hellem Leinen oder Baumwollstoff vervielfältigt. Aus dem selbst gestalteten Stoff lässt sich kostengünstig ein komplettes Sortiment dekorativer Küchentextilien nähen: Geschirrtücher, Topflappen, Servietten, Tischdecken.

Viele Dekotipps zum Selbermachen basieren auf Zweckentfremdungen, die immer kreativ und überraschend anders wirken. Eine alte Guglhupfform wird zum Lampenschirm, in bunt bedruckten Konservendosen wachsen Kräuter und in einer hölzernen Weinkiste lagern Kartoffeln und Zwiebeln. Für die Frühlingsdeko werden vorgezogene Zwiebelblumen nicht in Blumentöpfen, sondern in alten Sammeltassen auf die Küchenfensterbank gestellt.

Genau hinschauen und nachmachen

Nicht jedes Deko-Teil wird sich eins zu eins nachbauen lassen. Dann ist Kreativität gefragt. Manchmal kann es auch sinnvoll sein, ein anderes Material oder eine abweichende Größe zu wählen, weil man als Laie damit einfach besser zurechtkommt.

Tags: Dekoration
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok