Igel kommen fast immer allein zurecht, Hilfe ist nur im Notfall nötig
Checkliste

Dem Igel überwintern helfen - Checkliste

Autor:
Redaktion

Wer im Winter einen Igel findet, möchte ihm meist helfen. Nicht alle Igel benötigen Hilfe beim Überwintern. Wenn doch, gibt es einiges zu beachten.

Braucht der Igel Hilfe vom Menschen?

Folgende Punkte sind wichtige Indizien, ob der Igel Hilfe beim Überwintern braucht:

  • Ein Gewicht unter 300 Gramm kurz vor Wintereinbruch.
  • Übermäßige Tagaktivität.
  • Seitenlage.
  • Niedrige Körpertemperatur.
  • Herumlaufen im Schnee.

Um dem Igel zu helfen, kann man einiges tun, ohne zu sehr einzugreifen:

  • Futter anbieten. Igel fressen gerne Hunde- oder Katzenfutter, Rinderhack, Nüsse, gekochtes Ei, Obst und Haferbrei.
  • Trockener Schlafplatz. In einem Karton oder unter einer Mörtelwanne finden Igel Unterschlupf. Trockenes Laub, ein Reisighaufen oder Heu isoliert.
  • Größe des Einstiegslochs acht mal acht Zentimeter, damit der Igel alleine rein- und rausfindet.
  • Kontrollieren, ob der Igel die Hilfe annimmt.
  • Nur wenn es offensichtlich nicht reicht, den Igel aufnehmen.
  • Vier Quadratmeter Platz sind das Minimum.
  • Bodentemperatur bei Babys und kranken Tieren 16 Grad, bei gesunden Tieren gerne auch kälter. Optimal ist eine wettergeschützte Stelle draußen.
  • Umzäunung aus 40 Zentimeter hohen Brettern. Kein Maschendraht!
  • Holzkiste als Schlafplatz.
  • Heu, Laub oder Zeitungspapier als Einstreu.
  • Parasiten wie Zecken und Flöhe entfernen. Tierarzt nach geeignetem Flohspray fragen.
  • Bei Temperaturen unter fünf Grad schläft der gesunde Igel seinen verdienten Winterschlaf. Einfach schlafen lassen.
  • Bei geringsten Krankheitsanzeichen den Tierarzt konsultieren. Durchfall, Futterverweigerung oder Lähmungserscheinungen können tödlich enden.
  • Gehege regelmäßig säubern. Dabei leise sein, um den Igel nicht zu wecken.
  • Lärm in der Nähe des Igels vermeiden. Besonders hohe Töne erschrecken ihn.
  • Einmal pro Woche wiegen. Unter 300 Gramm wird die Umgebungstemperatur etwas erhöht, damit der Igel wieder frisst.
  • Für die wachen Zeiten dem Igel Holzstücke, Rasenflächen oder Lederhandschuhe zum Spielen anbieten.
  • Gesunde Igel im Frühjahr wieder aussetzen. Eine dauerhafte Haltung ist verboten.
  • Vor der Auswilderung vermehrt Lebendfutter geben. Jedoch keine Regenwürmer und Schnecken.

Igel sollten nur im Notfall beim Menschen überwintern

Die wenigsten Igel, die von Menschen gefunden werden, benötigen wirklich Hilfe. Man sollte daher besonnen vorgehen und im Zweifel stets mit einem Tierarzt sprechen. Auch eine Igelstation ist ein guter Ansprechpartner.

Preisradar Logo

Winterdienst: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Winterdienst.

Tags: Gartenplanung
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok