Zwei Trends in einem Bad: Schimmerndes Roségold trifft auf farbige Keramik
Ratgeber

Die 10 Trends im Badezimmer

Autor:
Tanja Müller

Das Bad entwickelt sich von der Nasszelle zum Home-Spa. Wellness und Luxus ziehen ein, aber auch frische Farben und wohnliche Materialien.

1. Nostalgie

Eine neue Eleganz erobert Deutschlands Bäder, stilvoll begleitet von einem Hauch Nostalgie. Armaturen mit Kreuzgriffen und Porzellaneinsätzen zitieren das frühe 20. Jahrhundert und betören mit ihrem vertrauten Charme. Aber auch freistehende Wannen und fein strukturierte Keramik schlagen klassische Töne an.

2. Edle Metalle

Gold und Glamour kehren zurück. Das aber in neuem Outfit dank moderner Materialien und angesagter Farben. Armaturen schimmern in Roségold, Messing oder Anthrazit. Und Design-Rinnen für bodengleiche Duschen veredeln Beschichtungen in den Trendtönen.

3. Berührungslos

Durch bloße Annäherung aktivieren sich heute Wasserhahn und Toilettenspülung. Das macht es nicht nur besonders kommod, sondern vor allem hygienisch. Sensoren übernehmen die Steuerung. Dank exakter Dosierung sparen sie auch noch Wasser. Einige elektronische WC-Betätigungsplatten regeln sogar die Geruchsabsaugung. Ein Nachtlicht-Modus zählt hier schon zur Selbstverständlichkeit.

4. Natürliche Werkstoffe

Der omnipräsente Naturtrend macht auch vor der Badezimmertür nicht Halt. Klar, dass der Rohstoff Holz hier eine Hauptrolle spielt, vorwiegend als Furnier bei den Möbeln, zunehmend auch massiv. Fliesen imitieren Holz und Naturstein täuschend echt und holen die Natur ins Bad. Marmor, Granit und Co. erfahren eine Renaissance, aber in modernen Formen.

5. Grazile Konturen

Waschtische bestechen heute durch einfache, architektonische Linien, extrem schmale Kanten und eine unglaubliche Dünnwandigkeit. Dafür forschen die Hersteller unentwegt an neuen Keramikwerkstoffen, arbeiten Designer aber auch mit traditionellem Stahl-Email, um die gefragten Konturen zu schaffen.

6. Textilien an Wanne und Wand

Unglaublich, aber inzwischen serienreif: Die ersten Hersteller kleiden Wanne und Waschtisch in Roben aus Stoff, wasserfesten selbstredend. Und immer häufiger zieren statt Fliesen aufsehenerregende Tapeten, ebenfalls speziell behandelt, die Feuchträume.

7. Lichtspiele mit LED

Die kleine Leuchtdiode eröffnet ganz neue Illuminationen im Bad. Zum einen beleuchtet sie Spiegel ganz nach individueller Anforderung, mit neutralweißem Licht fürs die perfekte Rasur und das Make-Up oder mir warmer Lichtfarbe zum Entspannen. Zum anderen gibt die LED Keramik und Möbeln erhellende Konturen und taucht das Home-Spa in schönste Stimmung.

8. Eingerahmt

Designer geben der Badkeramik einen neuen Rahmen. Da wird eine Badewanne in einen Korb aus geschwungenem Stahlrohr gehüllt, umfassen Gitterstrukturen Waschbecken, sogar Schränke. Nicht selten nehmen die filigranen Metallrahmen Ablagekörbe oder Pflanzschalen auf.

9. Neue Töne

Farbe bringt Frische ins Badezimmer – neuerdings nicht nur an Wand und Fliese. Möbel, Keramik und sogar Armaturen schlagen ganz neue Töne an. Starke Farben wie leuchtendes Gelb, frisches Grün und kühle Meerestöne mischen hier kräftig mit. Sanfte Pastelle schaffen eine entspannte Atmosphäre.

10. Hydrotherapie

Die Gesundheitsvorsorge verlagert sich zunehmend in die eigenen vier Wände, vornehmlich ins Bad. Das wollen jedenfalls Trendforscher ausgemacht haben. Die Hersteller reagieren und ermöglichen neben Entspannungsbad und Wechselduschen immer häufiger Kneippgüsse und Wassermassagen, Hydrotherapie im hauseigenen Spa eben.

Tags:
Gewerke:ElektrikerFliesen-, Platten- und MosaiklegerInstallateur und HeizungsbauerKlempner

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok