Shoji-Wände sind traditionelle japanische Reispapierwände
Bestenliste

Die besten asiatischen Einrichtungsideen

Autor:
Redaktion

Asiatische Wohnstile reichen von japanischem Purismus bis zu verzierten hölzernen Möbeln und Einrichtungsideen im Kolonialstil.

Stilvoll asiatisch wohnen

Asiatische Einrichtung lässt sich in zeitgemäße, verspielte sowie gediegene Wohnstile einfügen. Japanische Eleganz und Schlichtheit harmonieren mit modernen Wohnungen. Wer im Vintage-Stil oder Shabby Chic einrichtet, wählt wenige Möbel wie einen alten Hochzeitsschrank oder eine antike Kranich-Tischmalerei. In herrschaftliche Häuser passen wuchtige und geschnitzte Kolonialmöbel.

Chinesisches Porzellan als Service und Vase

Chinesische Porzellangegenstände sind schöne Einrichtungsideen für elegante asiatische Wohnstile. In Küche und Esszimmer macht sich ein Tee- oder Reisweinservice aus Porzellan gut. Die Tassen und Kannen sind kunstvoll verziert oder in weiß erhältlich. Chinesisches Porzellan gibt es auch als große Vasen, Essschälchen und Wandteller.

Asiatische Möbel im Kolonialstil

Möbel im Kolonialstil reichen von schweren Truhen aus dunklem, reich geschnitztem Holz bis zu leichten Bambusregalen. Ein Klassiker ist der chinesische Hochzeitsschrank, den man stilecht als Antiquität oder neu erwerben kann. Dieser zeichnet sich durch sein Format, die hohen Beine und eine Metallscheibe über beide Türen aus. Er ist der ideale Wäscheschrank für einen asiatischen Wohnstil.

Einrichtungsideen mit Lampions und Wimpeln

Lichterketten aus roten Papierlampions oder große rote Lampions mit chinesischen Schriftzeichen verziert sind schöne Accessoires beim asiatischen Einrichtungsstil. Tibetanische Gebetsfahnen bringen Farbe in die Wohnung. Die Wimpel in bunten Farben mit tibetischen Schriftzeichen machen sich als Dekoration gut unter der Decke und quer durch das Zimmer gespannt.

Kunst von Kalligrafie bis Tuschmalerei

Wer nach asiatischen Einrichtungsideen sucht, kommt an Kunst aus Asien nicht vorbei. Es gibt Kalligrafie, also Schriftzeichen, und Tuschmalereien von Naturszenen, Kirschblüten, Berglandschaften, Kranichen, Booten und vielem mehr. Eine Tuschmalerei ist auf ein großes Stück Reispapier geklebt und ohne Rahmen zwischen zwei Leisten gespannt.

Japanische Tatami-Matten auf dem Boden

Tatami-Matten sind der traditionelle Bodenbelag in Japan. Tatami sind Reisstrohmatten, die mit einer Stoffkante eingefasst sind. Sie werden in bestimmten Mustern auf den Boden gelegt. Tatami-Matten sind für Asienfans der perfekte Boden für das Schlafzimmer. Wer stilecht schlafen möchte, stellt kein Bett auf die Matten, sondern legt ein Futon aus.

Shoji-Schiebetüren und Paravents

Edle japanische Eleganz kommt mit Shoji-Schiebetüren in die Wohnung. Es handelt sich um Sprossenwände, die mit Reispapier beklebt sind. Sie eignen sich für Durchbrüche, als Schrankverkleidung  oder vor dem Fenster. Günstiger und leichter einzurichten sind Paravents, die als Raumteiler asiatisches Flair in die Wohnung bringen. Auch Lampen aus Holzsprossen und Reispapier greifen die Optik auf.

Tags: Wohnideen
Gewerke:Raumausstatter

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok