Stein und Keramik leiten die Wärme der Heizung am besten
Bestenliste

Die besten Bodenbeläge für eine Fußbodenheizung

Autor:
Redaktion

Eine Fußbodenheizung ist effizient und verbessert die Wohnlichkeit. Doch nicht jeder Bodenbelag ist für diese Heizform geeignet.

Damit ein Bodenbelag für eine Fußbodenheizung geeignet ist, muss er sowohl selbst resistent gegen Temperaturschwankungen als auch leicht durchgängig für Wärme sein. Bei der Wahl des Bodens sind also ganz andere Aspekte zu beachten als ohne Fußbodenheizung.

Bodenbelag aus Holz

Parkett und Laminat mit Holzdekor gelten als sehr wohnliche und warme Bodenbeläge. Diese Eigenschaft verdanken sie unter anderem der guten Kälteisolation. Auf einer Fußbodenheizung ist diese Eigenschaft kontraproduktiv. Wer trotzdem einen Holzboden möchte, sollte das Holz so dünn wie möglich wählen und den Belag vollflächig verkleben. Ohne die sonst übliche schwimmende Verlegetechnik kommt es jedoch später oft zu größeren Fugen.

Teppichboden auf Fußbodenheizung

Teppich verträgt die Temperaturschwankungen auf dem geheizten Boden sehr gut. Risse oder andere Fehler sind kaum zu erwarten. Wird der Teppich vollflächig verklebt, muss man auch keine Wellenbildung befürchten. Der Teppich sollte jedoch möglichst dünn und ohne Schaumpolster gewählt werden, damit die Wärme der Heizung gut hindurchkommt. Der Wärmedurchlasswiderstand sagt aus, wie viel Wärme zurückgehalten wird. Je niedriger dieser Wert, desto besser.

Preisradar Logo

Teppich verlegen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Teppichboden.

Kunststoffböden

HIer kann so ziemliche jede Optik gewählt werden. Auch Holz und Fliesen können mit Kunststoff imitiert werden. Kunststoffböden in hoher Qualität können beliebig zu jedem Einrichtungsstil gestaltet werden. Die Wärmeleitfähigkeit ist je nach Materialdicke für Fußbodenheizungen recht gut geeignet. Auch Spannungsrisse oder Faltenwurf sind bei hochwertigen Böden nicht zu befürchten.

Laminat verlegen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir auf unserer Themenseite rund um die Arbeit mit Laminat!

Keramikfliesen und Steinböden

Fliesen aus Keramik und Natursteinböden haben hervorragende Eigenschaften als Bodenbelag für Fußbodenheizungen. Die Wärme wird direkt an die Oberfläche geleitet. Es entstehen fast keine Energieverluste, wodurch die Effektivität der Heizung deutlich gesteigert werden kann. Auch wenn stellenweise Teppiche aufgelegt oder Möbel gestellt werden, bleibt der Stein- oder Keramikboden dem Parkett deutlich überlegen. Durch die Fußbodenheizung ist der Bodenbelag auch für nackte Füße angenehm warm.

Bei einer Fußbodenheizung muss der Boden also so gewählt werden, dass die Wärme des Heizwassers gut in den Raum geleitet wird. Je besser die Leitfähigkeit des Bodenbelages, desto niedriger kann die Vorlauftemperatur eingestellt werden. Mit dem richtigen Boden wird die Fußbodenheizung zum effektiven Energiesparer.

Preisradar Logo

Steinteppich verlegen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Steinteppich.

Preisradar Logo

Laminat reparieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Laminat reparieren.

Tags: Wohnideen
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen