Überaus gefräßige Gartenbewohner - rote Wegschnecken
Ratgeber

Die wirkungsvollsten Pflanzen gegen Schnecken

Autor:
Redaktion

Pflanzen gegen Schnecken sind die sanfte Alternative zur chemischen Keule und dabei ebenso wirkungsvoll - als Schutzbarriere oder als Spritzmittel.

Schnecken können im Garten erhebliche Schäden anrichten. Frisch gepflanzte Salat- und Gemüsesämlinge und gerade austreibende Zierpflanzen wie Rittersporn und Funkien sind beliebte Schneckenkost. Vor allem die Spanische Wegschnecke sowie einheimische rote und schwarze Wegschnecken treten nachts gern in Massen auf und fressen ganze Beete kahl. Wer aus Rücksicht auf Umwelt, Kinder und Haustiere auf die Verwendung von Schneckenkorn verzichten möchte, kann Barrieren aus Pflanzen zur Schneckenabwehr einsetzen.

Pflanzen gegen Schnecken – damit Gemüse und Blumen verschont bleiben

Es gibt Pflanzen, die Schnecken wegen ihres Geruchs oder ihrer Beschaffenheit nicht leiden können. Als breiten Streifen angelegt, lassen sich diese Pflanzen gegen Schnecken wirkungsvoll einsetzen. Effektiv und am wenigsten aufwändig ist ein breiter Rasenstreifen, der durch regelmäßiges Mähen kurz gehalten wird. Schnecken mögen es nicht, über die kurzen Halme zu kriechen. Für diese Methode ist jedoch viel Platz erforderlich, denn der Schutzstreifen sollte mindestens vier Meter breit sein.

Schmalere, aber ebenso effektive Schutzstreifen gegen die Schneckenplage lassen sich mit Gelbsenf, Gartenkresse, Knoblauch, Lavendel, Salbei und Thymian anlegen. In dem Fall reicht eine Breite von zwei Metern aus. Eine andere Form der Schneckenabwehr ist die Pflanzung einer Barriere mit Ködern, die die Schnecken vom Gemüsebeet und von den Zierpflanzen ablenken. Solche Köder sind Tagetes, Chinakohl oder Kopfsalat. Sie lassen sich einfach durch Aussaat kultivieren, sind günstig und halten Schnecken während einer Gartensaison zuverlässig ab.

Natürliche Pflanzenschutzmittel zur Schneckenabwehr

Aus einigen Pflanzen lassen sich Auszüge, Brühen oder Jauchen herstellen, die auf gefährdete Pflanzen aufgesprüht werden. Lavendel, Johannisbeeren und Begonien sind ideale Pflanzen gegen Schnecken, aus denen sich ein Auszug herstellen lässt. Dieser wird unverdünnt auf Zierpflanzen und Gemüse aufgesprüht. Pro Auszug werden ein Kilo frische Blätter mit zehn Litern Wasser übergossen und nach einigen Stunden durchgeseiht.

Jauchen lassen sich aus Tomatenblättern, Wurmfarn oder Schafgarbe herstellen. Zum Ansatz von Jauche gelten dieselben Mengenangaben wie für Auszüge, nur wird das Ganze zwei bis drei Wochen stehen gelassen und täglich durchgerührt. Wenn sich keine Blasen mehr bilden, ist die Jauche gebrauchsfertig. Zur Verwendung wird sie im Verhältnis eins zu zen mit Wasser verdünnt. Die Wirkung von Auszügen und Jauchen hält nicht lange an und muss öfter wiederholt werden. Vielen Zierpflanzen reicht jedoch eine zwei- bis dreimalige Anwendung als Starthilfe, bis Blätter und Triebe kräftig genug sind und dann auch ohne Hilfe von Schnecken verschont werden.

Ein artenreicher Garten trotz Schnecken – auch das geht

Gärtner, die alljährlich an der Schneckenplage verzweifeln, sollten langfristig umdenken. Das bedeutet, auf so manche Lieblingspflanze zu verzichten, anstatt sich jedes Jahr über Kahlfraß zu ärgern. Stattdessen wird der Gemüsegarten mit einer Barriere ausgewählter Pflanzen gegen Schnecken abgeschirmt. Im Ziergarten empfiehlt sich die Pflanzung von sogenannten schneckenresistenten Stauden, Sträuchern und Zwiebelpflanzen.

Das muss nicht langweilig sein, im Gegenteil: Viele Zierpflanzen wie Pfingstrosen, Storchschnabel, Frauenmantel, Phlox, Federmohn, Felberich- und Weiderich-Arten, Ziest, Spornblume, Bartblume, Spiersträucher, Johanniskraut, Lavendel und viele mehr werden von Schnecken gemieden. Ausführliche Listen sind in entsprechender Literatur oder im Internet einsehbar. Ebenfalls als schneckenresistent erweisen sich Kräuter mit starkem Eigengeruch und -geschmack sowie Feldsalat und Endivie.

Tags: Schädlingsbekämpfung
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok