Die Tapete ist bei einem Schimmelbefall nicht zu retten
Bestenliste

Die wirkungsvollsten Schimmelentferner für Wände

Autor:
Redaktion

Schimmel an Wänden und Tapeten ist gefährlich. Leider sind viele Entferner für die Raumluft fast genauso bedenklich.

Schimmelentferner für kleine Flecken

Kleine schimmelnde Stellen beruhen selten auf Baumängeln. Sie entstehen durch falsche Lüftung oder wenn zum Beispiel nasse Kleidung längere Zeit an einer Wand lag. Selbstverständlich muss auch hier zunächst die Ursache für den Schimmel beseitigt werden. Handelsübliche Entferner enthalten meist Chlor, das abtötend wirkt und vorhandene Flecken bleicht. Für einen lokalen Einsatz sind diese Mittel recht gut geeignet. Manchmal gelingt es sogar, Flecken von Tapeten damit zu entfernen. Ein großflächiger Einsatz ist aber nicht ratsam, weil sie die Raumluft mit Chlorgasen belasten und die Atemwege angreifen.

Alternative Schimmelreiniger für Wände

Wenn große Flächen an den Wänden betroffen sind, könnte ein Baumangel die Ursache sein, der unbedingt beseitigt werden sollte. Die Tapeten sind nicht zu retten und sollten gut angefeuchtet entsorgt werden. Die Feuchtigkeit verhindert, dass sich die Schimmelsporen in der Raumluft ausbreiten. Ausgezeichnete Helfer sind Brennspiritus, Isopropanol und Wasserstoffperoxid. Diese Stoffe töten das Myzel tief im Putz ab, sofern sie mehrfach im Abstand von einigen Tagen aufgetragen werden.

Sollten geflieste Wände betroffen sein, genügt ein einmaliges Abwaschen. Nur die Fugen müssen mehrfach durchtränkt werden. Bei einem leichten Befall, der erst seit Kurzem besteht, genügt diese Maßnahme. Die Wand kann dann neu mit diffusionsoffenem Material  tapeziert oder gestrichen werden.

Grundierungen verhindern Neubefall

Das Abtöten allein reicht in vielen Fällen nicht aus. Besonders, wenn die Ursache der Feuchtigkeit nicht sofort abgestellt werden kann, ist eine zusätzliche Grundierung gegen Schimmel nötig. Diese Anstriche blockieren bis zu einem gewissen Grad die Feuchtigkeit und verhindern, dass die Schimmelflecken erneut durchschlagen können. Bei einem starken Befall sollte auf die Grundierung nicht verzichtet werden.

Abtötende Farben sind ein weiteres Hindernis

Wer Angst hat, dass die Schimmelbeseitigung und das Grundieren nicht reicht, greift am Besten zu stark alkalischen Wandfarben wie Kalk-Kasein-Farben oder Silikatfarben. Das stark basische Milieu dieser Farben verhindert, dass eventuell überlebende Sporen für einen neuen Befall der der Wände sorgen. Keines der Mittel reicht alleine aus, um einen Befall auf Dauer zu verhindern.

Tags: TapetenSchimmel
Gewerke:Bautentrocknungsgewerbe

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok