Seit 2011 bringt Michael Herget aus dem oberpfälzischen Hohenburg mit seinen Kollegen Bäume fachmännisch in Form oder professionell zu Fall.
Handwerker des Monats

Diener der (Baum)Krone - Hoch hinaus mit Michael Herget

Autor:
Redaktion

Bei der professionellen Baumpflege- und Fällung kommt es vor allem auf Teamwork an. Michael Herget und seine Mitarbeiter meistern auch die schwierigsten Fälle.

Mit dem Siegel „Handwerker des Monats" zeichnet MyHammer in regelmäßigen Abständen Betriebe in den verschiedenen Gewerken aus, die sich in der jüngeren Vergangenheit erfolgreich um Aufträge auf unserer Plattform bemüht und viele positive Kundenbewertungen erhalten haben. Unsere aktuelle Auszeichnung geht in diesem Monat an die Firma BAUMFAELLT aus Hohenburg in Bayern.

Weitere Informationen: zum MyHammer Unternehmensprofil


Gerade die Baumpflege und -fällung an schwierigen Standorten erfordert eine spezielle Ausbildung.

Dass kein Baum direkt nach dem ersten Hieb fällt, ist uns eigentlich klar gewesen. In unserem Gespräch mit Michael Herget stellt sich allerdings sehr schnell heraus, dass bei der professionellen Baumpflege und Baumfällung vor allem Geduld und die kleinen Details entscheidend sind. Wie wichtig Teamwork zwischen Boden und Baumkrone ist und worauf es besonders in schwierigem Gelände ankommt, erzählt unser Dienstleister des Monats April im Interview.

Herr Herget, Sie sind Spezialist in den Bereichen Baumschnitt, -pflege und Fällung. Warum sollte ich entsprechende Arbeiten einem ausgewiesenen Fachbetrieb überlassen?

Allzu oft werden Bäume sowohl aus persönlichen Interessen – Stichwort Optik – als auch aus Unwissenheit verletzt und auf lange Sicht zu Tode gepflegt. Bei der unsachgemäßen Pflege, zum Beispiel durch falsche Schnitte an Ast oder Stamm, bzw. durch Schnitte zur falschen Jahreszeit besteht für den Baum ein hohes Verletzungsrisiko! Oft wird auch zu lange mit dem Rückschnitt gewartet und dann zu radikal gekürzt.

Oftmals unterschätzen Laien auch deutlich die Gefahren beim Fällen. Neben enormen Sachschäden kommen häufig Personenschäden hinzu. Im eigenen Interesse sollten die Baumpflege und Baumfällungen daher in professionelle Hände gegeben werden. Als ausgebildete European Treeworker und zertifizierter Fachbetrieb sind wir für diese Arbeiten bestens qualifiziert. Wir sind zudem Mitglied im Fachverband geprüfter Baumpfleger e.V. sowie in der Berufsgenossenschaft für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau.

Sie arbeiten laut eigener Auskunft auch an schwierigen und sehr schwer zugänglichen Standorten. Was genau ist damit gemeint?

Sehr häufig haben wir es mit einer Situation zu tun, bei der die Größe des Grundstücks nicht für eine freie Fällung ausreicht. Insbesondere in den 1970er Jahren haben viele Menschen Häuser gebaut und sich „Wälder“ in den Gartenbereich gepflanzt. Heute sind diese Bäume oft mehr als haushoch, stehen zu nah an Gebäuden oder es befinden sich Äste über Gebäudeteilen, Terrassen oder Gewächshäusern. Das macht eine reibungslose Fällung natürlich deutlich anspruchsvoller und ruft uns auf den Plan.

Beim Thema Baumpflege kommt es hingegen darauf an, während des Zurückschneidens den Habitus, also die Wuchsform zu erhalten. Dafür müssen in der Regel die äußeren, dünnen Äste abgeschnitten und Totholz entfernt werden. In der Regel muss man dafür weit raus klettern und darauf achten, was darunter steht. In unserem Fall gerne auch mal eine Kapelle (lacht).

"Das Gute am MyHammer-Modell ist, dass der Kunde ein Preisgefühl für die beauftragten Tätigkeiten bekommt und durch die Bewertungen anderer Auftraggeber nicht die Katze im Sack kauft."

Benötigt man für Ihre speziellen Arbeiten auch eine spezielle Ausbildung?

Generell wird in unserem Bereich eine Ausbildung für die Baumfällung und -pflege mittels Seilklettertechnik benötigt. Dazu kommt eine entsprechende Ausbildung, um mit der Kettensäge im Baum arbeiten zu dürfen. Und drittens sind entsprechende Kenntnisse in der sogenannten Rigging-Technik vonnöten, sprich das kontrollierte Abseilen und Umleiten von Lasten mittels Seilen und Rollen auf kleinstmöglichem Radius.

Standen Sie in letzter Zeit vor einer besonderen Herausforderung?

Im letzten Jahr haben wir eine große Eiche mit extrem ausladenden Ästen gefällt – auf einem handtuchgroßen Grundstück mit einer Terrasse im Weg. Das bedeutet sehr viel Material und sehr viel Gewicht, wo ein Ast oft schon so viel wie ein Baum wiegt und dann alles in Handarbeit abseilen. In solchen Fällen ist zwischen Kletterer und Bodenmann besonders viel Absprache nötig. Insgesamt haben wir mit drei Leuten vier Tage gebraucht, um die alte Eiche komplett zu fällen.

Sie arbeiten seit Ihrer Unternehmensgründung 2011 mit MyHammer zusammen. Was hat für Sie den Ausschlag zur Zusammenarbeit gegeben?

Am Anfang steht man natürlich vor der Herausforderung, einen eigenen Kundenstamm aufzubauen. Wir sitzen hier ja im wahrsten Sinne des Wortes im Wald und da stellt man sich schon die Frage, wie man an Kunden kommt. Ich selbst bin bereits als Privatperson auf MyHammer aktiv gewesen und schätze die einfache Möglichkeit, über das Internet an passende Ausschreibungen zu kommen.

Auch wenn der Anfang etwas schwierig war, so haben wir uns mittlerweile einen Namen gemacht und profitieren von unseren Bewertungen. Das Gute am MyHammer-Modell ist, dass der Kunde ein Preisgefühl für die beauftragten Tätigkeiten bekommt und durch die Bewertungen anderer Auftraggeber nicht die Katze im Sack kauft.

Wie gewinnen Sie Ihre Kunden und woher kommen Ihre Auftraggeber?

Mit Blick auf unsere tägliche Arbeit sind wir fast ausschließlich im Privatbereich unterwegs. Einen großen Teil unserer Kunden, also etwa 60 Prozent unserer Aufträge generieren wir über MyHammer. Der Rest funktioniert über Mundpropaganda und Weiterempfehlungen. Aufgrund der Tatsache, unsere Auftraggeber das Portal in München sehr aktiv nutzen, sind wir in der Woche mindestens einmal in der Region.


Beste Aussichten: In seinem Job geht es für Michael Herget oft "weit raus".
Tags:
Gewerke:Garten- und Landschaftsbauer

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen