Das Kaminofenrohr verbindet man mit Doppelwandfutter hinterlegt mit dem Schornstein
Schritt für Schritt

Doppelwandfutter einbauen - Schritt für Schritt

Autor:
Redaktion

Doppelwandfutter dient dem Anschluss von Kaminrohren. Einbauen kann der Heimwerker das Futter in Absprache mit Schornsteinfegern selbst.

1. Planung des Anschlusses nach DIN 18160

Die DIN 18160: 10.4 regelt die Anschlüsse von Verbindungsstücken an den Schornstein. Laut Norm müssen die Verbindungen, wie ein Schamotterohr, so im senkrechten Teil der Abgasanlage sitzen, dass sie nahe an deren lichten Querschnitt reichen. Sie dürfen zugleich aber nicht in die Anlage hinein ragen. Alle Anschlüsse müssen gas- und teilweise kondensatdicht ausgeführt werden. Da Verbindungsstücke aus Metall Wärmedehnung unterliegen, muss der Installateur außerdem deren Krafteinwirkung auf die Abgasanlage ausschließen. Bei einschaligen Abgasanlagen aus mineralischen Baustoffen oder einfach gemauerten Kaminen ohne Einsatzrohre dient Doppelwandfutter diesem Zweck.

2. Beratung mit dem Fachmann

Vorsicht: Wer Kaminöfen anschließen möchte, muss immer einen Fachmann zurate ziehen. Diese Regelung soll die Brand- und Rauchvergiftungsgefahr senken. Der Schornsteinfeger bestimmt demzufolge, wie groß der geplante Ofen ausfallen darf. Außerdem bestimmt er den Platz, an dem das Rauchrohr an den Schornstein anschließt. Ein Ofenrohr darf beispielsweise nicht durch Hohlräume verlaufen oder mehrere Stockwerke umfassen. Genausowenig dürfen zwei offene Kamine an einem Schornstein hängen. Zu brennbaren Bauteilen muss jedes Rohr außerdem den Mindestabstand von 20 Zentimetern aufweisen.

3. Planung des Rohreinsatzes

Die Planung des Rohreinsatzes findet ebenso aus Sicherheitsgründen ausschließlich in Absprache mit dem Schornsteinfeger statt. Hierbei ist auch die Anschaffung des richtigen Doppelwandfutters mit dem Fachmann abzusprechen. Wichtig ist Feueraluminierung. Die Ausführung des Abgasrohres bestimmt den Durchmesser, den das Futter aufweist. Davon abhängig kostet die Substanz zwischen zehn und 30 Euro. Zum Einmauern wird feuerfester Mörtel verwenden. Zusätzlich sind Bohrhammer mit Schlag, Meißel und Hammer nützliche Arbeitsgeräte.

4. Vorbereitungen der Mauerarbeiten

Zur Vorbereitung zeichnet der Hausbesitzer die Umrisse des Doppelwandfutters an der Schornsteinwand an. In der Mitte des angezeichneten Kreises und auf dem Kreis in Abständen von je etwa fünf Zentimetern Löcher einbohren. Was dabei nicht von selbst aus der Wand bricht, schlägt der Hausbesitzer mit Hammer und Meißel heraus. Achtung: Mauerreste im Schornstein sind eine Brandgefahr - diese daher gründlich entfernen.

5. Das Doppelwandfutter einsetzen

In das Loch setzt der Heimwerker das Doppelwandfutter ein. Es schließt bündig mit der Wand ab, muss aber nicht bis zum inneren Schornsteinbackstein reichen. Achtung vor Überlappung mit dem Ofenquerschnitt! Auf keinen Fall darf das Futter in diesen Querschnitt hineinragen. Im Folgeschritt lässt sich das Wandfutter fest in die Wand einbauen.

6. Die Fütterung mit Mörtel einbauen

Mit feuerfestem Mörtel baut der Hausbesitzer jetzt das eingelegte Doppelwandfutter ein. Größere Abstände zwischen Wand und Futter werden dabei komplett mit dem Mörtel gefüllt. Hat der Heimwerker das gesamte Futter eingeschlossen, muss die Fläche jetzt trocknen. Nach dem Einbauen daher mindestens drei Tage vergehen lassen.

7. Das Rohr in das Futter stecken

Nach der Trockenzeit schließt der Fachmann das Rohr an. Im Idealfall handelt es sich um ein stahlblechernes Segmentrohr aus einem Guss, das mit einer Revisionsklappe ausgestattet ist. Das Rohr steckt nach Anschluss des Ofens in Abgasstutzen und Wandfutter.

Vorsicht: Diese Anleitung ersetzt unter keinen Umständen die fachmännische Abklärung und Abnahme durch den Kaminkehrer.

Preisradar Logo

Schornstein sanieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Schornstein sanieren.

Preisradar Logo

Schornstein nachträglich einbauen: was kostet es?

Diese und weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Schornstein einbauen.

Preisradar Logo

Kamin bauen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Kamin bauen.

Preisradar Logo

Kamin sanieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Kamin sanieren.

Tags: Kamin
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok