Ein altes Bauernhaus hat ein tolles Ambiente, welches erhalten bleiben sollte
Schritt für Schritt

Ein Bauernhaus umbauen - Schritt für Schritt

Autor:
Redaktion

Ein Bauernhaus umzubauen, erfordert viel Geschick. Die wichtigen Elemente sind beim Umbauen zu erhalten. Trotzdem soll es modern und neu aussehen.

1. Ein Bauernhaus umzubauen, bedarf einer genauen Planung

Ein Bauernhaus umzubauen ist aufwendig, aber es lohnt sich. Modern eingerichtete Bauernhäuser liegen im Trend. Vor dem Sanieren oder Renovieren eines Bauernhauses ist eine genaue Planung wichtig. Was genau soll verändert werden? Türbögen, Fenster und das Dach lassen sich in den meisten Fällen ähnlich nachbauen. Somit bleibt die eigentliche Optik des Bauernhauses erhalten. Ist ein Stall oder altes Nebengebäude vorhanden, lässt sich dieses eventuell in den Wohnraum integrieren.

2. Die Vorbereitung für den Umbau

Nach dem Planen fängt die Vorbereitungszeit an. Der marode Bau soll nutzbar gemacht werden und das Haus über eine effektive Dämmung verfügen. Eine Liste über die benötigten Materialien ist hilfreich. Material immer etwas mehr kaufen, als benötigt wird. Den nicht verwendeten Rest nehmen viele Fachgeschäfte und Baumärkte meist anstandslos zurück.

Neben der Sanierung des Baus ist oftmals eine neue Heizanlage notwendig. Viele Arbeiten die beim Umbauen anfallen, lassen sich von Laien verrichten. Der Einbau der Heizanlage gehört aber in die Hände von Fachleuten, daher sollte frühzeitig ein Termin mit einem Fachmann vereinbart werden. Dafür gibt es zahlreiche Arbeiten wie zum Beispiel das Abschleifen und Lackieren der Deckenbalken in Ställen und Bauernhäusern, die vom Besitzer selbst durchgeführt  werden können. Gerade die Balken in Ställen und Bauernhäusern bieten eine Möglichkeit zur individuellen Sanierung und lassen Raum für eigene Ideen.

3. Die historische Geschichte muss erhalten bleiben

Aus einem alten Bauernhaus entsteht nach dem Umbau ein wohnliches und gemütliches Zuhause mit unverwechselbarem Ambiente. Die Mischung aus Moderne, alten Balken und Schnitzereien machen den Umbau eines Bauernhauses interessant. Um das eigentliche Aussehen nicht zu verändern, sind wenige Arbeiten notwendig und möglich. Defekte Wände sind neu zu verputzen und neue Fenster einzusetzen. Durch das Auswechseln kaputter Dachziegel ist das Dach wetterfest.

Wenn Deckenbalken vorhanden sind, lassen sich diese pflegen und lackieren. Sind die Balken in den vielen Jahren nicht durch Schädlinge zerstört worden, wird das auch in den folgenden Jahren nicht passieren. Eine passende Haustür und eine moderne Inneneinrichtung machen den Umbau perfekt. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Stall oder Bauernhaus handelt.

 Ein Großteil der Bausubstanz muss erhalten bleiben, damit die historische Geschichte des Hauses nicht verloren geht. Ein Vorteil sind große Torbögen, in denen neue große Fenster eingesetzt werden können. Das bringt viel Licht in das Gebäude und wertet es optisch auf. Schön wirkt eine neue Galerie in der Tenne auf einem bestehenden Balkenabschnitt. Hier passt ein Stahlgeländer und gläserne Brüstungsfüllungen perfekt. Überhaupt lässt sich das alte Holz gut mit Edelmetallen und Glas aufpeppen.

4. Besonderheiten beim Umbauen eines Fachwerks

Steht ein Haus unter Denkmalschutz, ist eine Denkmalpflege vonnöten. Das Innentragwerk ist zu erhalten. Eine Genehmigung muss für alle baulichen Veränderungen, Modernisierungen und Instandsetzungen an Kulturdenkmälern und allen Nebenanlagen eingeholt werden. Sollte die Sanierung keine bauordnungsrechtliche Genehmigung brauchen, reicht das Einreichen der Unterlagen bei der Stadt in der Abteilung für Denkmalschutz. Diese stellt eine entsprechende Genehmigung direkt aus. Bei einem Fachwerk bietet sich das Waschen, Abschleifen und Imprägnieren der alten Balken an. Viele Häuser haben Eichenbalken, die sich gut bearbeiten lassen.

Alte Dachziegel lassen sich leicht ersetzen. In Baumärkten und Fachgeschäften gibt es eine große Auswahl an entsprechenden Materialien. Ein altes Fachwerkhaus bietet keine ausreichende Dämmung. Hier ist eine Innenschale vorteilhaft, die aus Schilfrohrplatten besteht. Diese Platten werden von innen an der Außenwand oder am Gebälk verschraubt. Für benötigte Hilfe ist ein Architekt der beste Ansprechpartner.

Tags: Planung
Gewerke:Holz- und Bautenschutzgewerbe

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok