Ein altes Haus zu sanieren verursacht mitunter hohe Kosten
Ratgeber

Ein Haus sanieren - die Kosten im Blick

Autor:
Redaktion

Die Kosten für das Sanieren einer Immobilie können durch gezielte Maßnahmen reduziert werden. Das Haus sollte zunächst bewohnbar gemacht werden.

Steht der Kauf einer Immobilie an, greifen viele Interessenten aus Kostengründen zu einem Altbau. Ein altes Haus ist mitunter schon zum Schnäppchenpreis erhältlich. Durch das Sanieren und Modernisieren entstehen meist hohe Kosten. Sowohl eine gute Planung als auch eine konsequente Umsetzung sind unabdingbar, um die erforderlichen Ausgaben im Blick zu halten.

Ein Haus immer von außen nach innen sanieren

Vor dem Sanieren eines Altbaus steht die Bestandsaufnahme. Alle Bereiche der Immobilie müssen auf Schäden hin kontrolliert werden. Empfehlenswert ist es, erforderliche Maßnahmen zu dokumentieren. Schwachpunkte sind das Mauerwerk, die Fenster und das Dach. Im Innenbereich sind es die sanitären Anlagen, die Elektrik und die Heizung. Doch zunächst ist es wichtig, die Außenhülle zu sanieren.

Die Sanierung maroder Außenwände steht dabei im Vordergrund. Insbesondere bei einem Altbau, bei dem die Außenwände aus Ziegelsteinen bestehen, ist die Instandsetzung der Fugen wichtig. Sonst gerät Feuchtigkeit in das Mauerwerk, die zur Schimmelbildung führt. Auch die Fenster, die Türen und das Dach sollten erneuert werden. Wie hoch die Kosten sind, hängt vom jeweiligen Umfang der erforderlichen Arbeiten ab. Grob geschätzt können sowohl bei der Fassade als auch beim Dach mit etwa 100 Euro pro Quadratmeter gerechnet werden. Auf jeden Fall ist es lohnenswert, mehrere Angebote einzuholen, bevor ein Auftrag vergeben wird.

Um Kosten zu sparen, lohnt es sich, die Fassade und das Dach zu dämmen. Werden einige Vorgaben erfüllt, können hierfür staatliche Fördermittel beantragt werden. Allein schon aus diesem Grund ist es sinnvoll, einen unabhängigen Gutachter zu beauftragen. Dieser kann exakt kalkulieren, wie hoch der Investitionsbedarf ist und für welche Maßnahmen Fördermittel zur Verfügung stehen. Auf diese Weise lässt sich recht genau berechnen, wie viel Geld für die Instandsetzung tatsächlich aufgebracht werden muss. Zudem wird durch solche Maßnahmen später der Energieverbrauch gesenkt.

Die Kosten für die Modernisierung der Haustechnik berechnen

Nachdem beim Haus die Außenhülle instand gesetzt und gedämmt ist, geht es an die Modernisierung der Haustechnik. Durch die Dämmung der Außenhülle wird beispielsweise weniger Wärmeenergie benötigt. Deshalb ist es ratsam, die alte Heizungsanlage gegen eine neue Heizung mit Brennwerttechnik zu ersetzen. Zusätzlich sollte auch die Nutzung erneuerbarer Energien in Betracht gezogen werden. Eine moderne Heizung schlägt mit etwa 10.000 Euro zu Buche.

In einem Altbau befindet sich häufig eine veraltete Elektrik. Diese ist in vielen Fällen für den Betrieb moderner Haushaltsgeräte ungeeignet. Bevor mit dem Innenausbau begonnen wird, ist die Modernisierung der Elektrik erforderlich. Das Gleiche gilt auch für die Wasserleitungen und die Abflussrohre.

Die erforderlichen Ausgaben im Voraus exakt kalkulieren

Es ist wichtig, die Ausgaben für das Sanieren und modernisieren eines Gebäudes möglichst genau im Voraus zu berechnen. Das ist insbesondere dann von großer Wichtigkeit, wenn Fremdkapital benötigt wird. Werden bei der Planung und beim Kalkulieren der Kosten Fehler gemacht, kann dies später zu finanziellen Engpässen führen. Deshalb ist es immer sinnvoll, einen Fachmann mit der Durchführung der Planung zu beauftragen.

Preisradar Logo

Abwasserleitung inspizieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Abwasserleitung.

Tags: BaufinanzierungWärmedämmung
Gewerke:Holz- und Bautenschutzgewerbe

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen