Kompakte Sofas im angesagten Farbton Koralle zeigt Ligne Roset auf der Möbelmesse
Ratgeber

Eleganz, Öko, Retro – die Trends der imm

Autor:
Tanja Müller

Für eine Woche gilt Köln als Mekka der Interiorbranche. Was demnächst in unseren Wohnungen steht, zeigt heute die Internationale Möbelmesse imm.

Schluss mit den Designexzessen. Nach Provokation und Pomp besinnt sich die Szene wieder auf das Wesentliche und übt sich in Zurückhaltung, zumindest was Form und Material angeht. Dabei wirken die neuen Entwürfe nicht unterkühlt wie einst in Zeiten nüchternen Purismus’. Eleganz bestimmen Möbel, Stoffe und Accessoires, wie die erste Trendschau des Jahres, die imm cologne, just beweist.

Sanft und bescheiden

Möbel specken immer häufiger in ihrem Volumen ab und zeigen sich von ihrer filigranen Seite. Sofas und Sessel kommen kompakt in den Proportionen und zumeist auf grazilen Beinen daher. Sanfte Rundungen implizieren Harmonie und Behaglichkeit. Loungesessel bevölkern die Messehallen fast schon invasiv. Die leichten Solisten machen schließlich nicht nur optisch etwas her, sondern sind stets dort parat, wo man es sich just bequem machen möchte.

Ungewohnt bescheiden treten auch Kastenmöbel auf. Darunter auffallend viele zierliche Sekretäre ganz im Stil eleganter, aber hochmoderner Schreibmöbel für die Laptopgeneration. Sie halten sich dezent zurück, gleich ob im Schlaf- oder Wohnzimmer. In letzterem dominiert übrigens längst nicht mehr die massive Schrankwand: Abstrakter Kunst gleich, zieren Arrangements schlanker Kastenelemente die Wände und nehmen gerade einmal Technik, vielleicht noch etwas Deko auf. Modernes Home-Entertainment braucht schließlich nur minimalen Stauraum.

Möbel für Generationen

Die Retrowelle rollt weiter, nicht zuletzt erneut angeschoben vom 100jährigen Bauhaus-Jubiläum. Und so entlocken etliche Hersteller ihren Archiven Entwürfe von Designlegenden. Andere wiederum holen sich junge Gestalter, die für sie Werke zeitloser Natur schaffen. Klassiker und solche, die das Zeug dazu haben, stehen hoch im Kurs. Eben Möbel, die über Generationen hinweg in Gebrauch bleiben.

Nachhaltigkeit ist das Schlagwort. Immer mehr innovative Unternehmen bestehen international mit heimischer Wertarbeit. Sie agieren umweltbewusst, handeln verantwortungsvoll und langfristig. Der ökologische Standard bei den Herstellern ist hoch, das Design exklusiv. Schließlich geht es den neuen Eco-Fashionistas nicht um die eiserne Umsetzung einer idealistischen Überzeugung. Sie wollen Stil mit gutem Gewissen verknüpfen und setzen dabei hohe Erwartungen an die Gestaltung.

Handwerk und Natur im Trend

Manufakturen erleben in diesem Kontext ein Comeback. Denn gerade der handwerkliche Charakter eines Möbels oder Accessoires dient als Nachweis für Qualität in Material und Verarbeitung. Da sich die Materialien über die Nachhaltigkeit definieren, erfahren natürliche Werkstoffe erwartungsgemäß eine Widerbelebung – allen voran Holz, aber auch Leder, Filz, Naturstein und Messing. Letztere bringen eine Spur Eleganz ins Heim.

Tags:
Gewerke:RaumausstatterTischler

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok