Durch eine zu dünn gespachtelte Estrichschicht entstehen Risse
Bestenliste

Estrich spachteln - die größten Fehlerquellen

Autor:
Redaktion

Estrich spachteln ist ein wichtiges Element beim Sanieren und Renovieren. Durch mangelnde Erfahrung schleichen sich schnell Fehler ein.

Ein guter Untergrund ist bei der Verlegung eines Bodens wichtig. Nach der Verlegung ist ein Ausbessern des Unterbodens mit viel Arbeit, Zeit und zusätzlichen Kosten verbunden.

Zu wenig Estrich spachteln

Estrich zu spachteln, bedarf gewissen Vorkenntnissen. Eine zu dünne Schicht der Spachtelmasse wirkt sich negativ auf den Unterboden aus. Er hält dem Druck auf Dauer nicht Stand und platzt. Bis zu drei Millimeter sollte die Schicht betragen. So ist sie tragfähig und stabil. Der Estrich ist gleichmäßig aufzutragen und Risse sind zu verspachteln.

Zu viel Spachtelmasse

Die Dicke der Spachtelmasse ist nicht zu unterschätzen. Liegt die Dicke über drei Millimeter, wirkt sich das ebenfalls negativ auf die Tragfähigkeit aus. Ein weiterer Nachteil ist, dass sich dieser Fehler erst nach einiger Zeit bemerkbar macht. Der neue Boden ist verlegt und es kommt zu Spannung. Die Folge ist ein Reißen des Estrichs und der komplette Boden benötigt eine neue Sanierung. Das verursacht zusätzliche Kosten und ist besonders ärgerlich.

Zu schnelles Verlegen

Beim Estrich spachteln sind die Trocknungszeiten wichtig. Ein feuchter Estrich ist nicht stabil genug, um Druck auszuhalten. Er benötigt eine Härtungsfrist. Werden auf einen feuchten Estrich Fliesen verlegt, bekommen sie während der Trocknungszeit Spannungsrisse. Fliesen lösen sich ab, wenn sie nicht genügend Halt finden. Bei anderen Böden entstehen ebenfalls Folgeschäden.

Nivelliermasse läuft in die Estrichrandfugen

Eine Nivelliermasse ist für die Vorarbeiten bei der Bodenverlegung notwendig. Sie dient als Ausgleichsmasse und schafft einen ebenen Untergrund. Vor dem Auftragen sind alle Risse im Estrich zu entfernen. Alle Rückstände und Staub sollten ebenfalls entfernt werden.

Bei Nivelliermasse ist auf die Estrichrandfugen zu achten. Sie müssen zwingend frei bleiben. Die Randfuge sorgt für eine Bewegungsfreiheit des Estrichs und für genügend Möglichkeiten zur Ausdehnung. Wenn diese Bewegungsfreiheit nicht vorhanden ist, kommt es nicht nur zu Rissen des Unterbodens, sondern die Schalldämmung ist nicht mehr gewährleistet. Trittschall und Kinderlärm dringt ungehindert durch die Wände.

Estrich verlegen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Estrich verlegen.

Preisradar Logo

Estrich reparieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Estrich reparieren.

Tags:
Gewerke:Estrichleger

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen