Ein zweifarbiger Anstrich ist ein Zeichen von Individualität
Ratgeber

Fassade zweifarbig streichen - Beachtenswertes

Autor:
Redaktion

Ein zweifarbiger Anstrich der Fassade gibt einem Haus eine persönliche Note. Doch bevor Hausherren zum Pinsel greifen, sollten sie einiges beachten.

Eine zweifarbige Fassade ist nicht überall erlaubt

Hausbesitzer sind oft überrascht, dass Sie das Äußere des Hauses nicht nach Ihren Wünschen gestalten dürfen. Die Landesbauordnungen schreiben schließlich nicht vor, wie ein Haus aussehen muss.

Die Gemeinden haben das Recht in Ihren Satzungen über die Gestaltung der Häuser zu bestimmen. In manchen Orten gibt es Vorschriften über die Farbe von Fassaden, Dächern, Türen und von Fensterrahmen. Ein Blick in die Satzung des Orts oder eine Anfrage beim Gemeindeamt gibt Aufschluss darüber, was erlaubt ist.

In den Satzungen ist in der Regel festgelegt, dass die Gemeinde Ortsunübliches untersagen darf. Sofern es noch kein Haus mit einer zweifarbigen Fassadengestaltung im Ort gibt, kann die Gemeinde diese verbieten. Wenn sich niemand beschwert, gibt es normalerweise keine Probleme.

Streichen von Außenwänden

Sofern der Putz tragfähig und das Haus nicht zu hoch ist, können Heimwerker ihr Haus selber streichen. Zum Anstrich eines Hauses mit mehr als eineinhalb Geschossen ist ein Gerüst sinnvoll. Dessen Aufbau gehört in die Hand eines Fachbetriebes.

Wer sich nicht sicher ist, ob der Putz noch in Ordnung ist oder sich mit dem Material nicht auskennt, sollte sich zumindest von einem Fachmann beraten lassen. Die Farbe muss chemisch und technisch zum Putz und zum Mauerwerk passen.

Eine diffusionsoffene Wand mit einem entsprechenden Putz sollte nie mit einer abdichtenden Wandfarbe gestrichen werden. Kunstharzfarbe auf Lehmputz ist beispielsweise ein Fehler, da die Farbe die positiven Eigenschaften des Putzes aufhebt.

Was bei mehrfarbigen Anstrichen zu beachten ist

Die beiden Farben müssen chemisch zusammenpassen, sie sollten auf den gleichen Ausgangsstoffen basieren. Ein Maler streicht aus diesem Grund nicht gerne auf einer alten Farbe, deren Zusammensetzung er nicht kennt.

Der Anstrich erfolgt in zwei Etappen: Zunächst erfolgt der Auftrag der Fassadenfarbe im Grundton. Nach dem Trocknen ist es an der Zeit, mit der zweiten Farbe Akzente zu setzen.

Damit die Kanten sauber und ordentlich aussehen, kleben Handwerker diese mit Malerkrepp ab. Wichtig: Das Band ist sofort nach dem Streichen der zweiten Farbe zu entfernen. Es reißt Fetzen aus der zweiten Farben, wenn diese schon trocken ist.

Kosten der besonderen Gestaltung

Ein Einfamilienhaus hat im Schnitt eine zu streichende Fläche von 200 Quadratmetern. Diese ist zu reinigen, zu grundieren und zweimal in der Grundfarbe zu streichen.

Hochwertige Farbe kostet zwischen zehn und zwölf Euro je Liter. Diese Menge reicht für ein bis drei Quadratmeter je nach Untergrund. Für ein Haus dieser Größenordnung ist für 700 bis 2.400 Euro Farbe erforderlich. Wer eine zweite Farbe einsetzen will, braucht für 100 bis 200 Euro zusätzliche Farbe.

Für ein Gerüst ist mit 2.000 Euro für den Auf- und Abbau und mit 80 Euro pro Tag zu rechnen. Der Anstrich in einer Farbe benötigt etwa vier Tage. Für die zweite Farbe sind weitere vier Tage einzuplanen, da das Trocknen und Abkleben der Flächen zeitaufwendig ist. 

Ein Fachbetrieb verlangt für den Anstrich in einer Farbe inklusive Material und Gerüst zwischen 25 und 40 Euro pro Quadratmeter. Wegen des großen Arbeitsaufwandes verteuert die zweite Farbe das Streichen um fünf bis zehn Euro pro Quadratmeter.

Wer seine Fassade selber streicht, wird meist mit der Farbrolle arbeiten. Fachbetriebe spritzen die Farbe, der Auftrag wird gleichmäßiger als durch Rollen.

Hausherren, die alle Arbeiten selber ausführen und ein Gerüst mieten, müssen mit etwa 4.400 bis 6.000 Euro (22 bis 30 Euro pro Quadratmeter) rechnen. Der Fachmann verlangt zwischen 6.000 und 10.000 Euro. Mit einer Farbe ist es für den Heimwerker etwa 500 Euro billiger. Beim Fachmann ist ein einfarbiger Anstrich circa 1.500 Euro günstiger als die zweifarbige Gestaltung.

Fazit: Die Kosten für eine zweifarbige Fassade liegen nur unwesentlich über denen für einen einfarbigen Anstrich. Das Haus gewinnt durch die ungewöhnliche Gestaltung an Individualität.

Preisradar Logo

Fassade streichen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Fassade streichen.

Preisradar Logo

Außenfassade verputzen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar zum Thema Außenfassade verputzen.

Tags: Fassade
Gewerke:Maler und Lackierer

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen