Für den Kleberauftrag ist eine Kelle oder ein Spachtel mit Zahnung erforderlich
Ratgeber

Fliesen legen - Werkzeug

Autor:
Redaktion

Wer selber Fliesen legen will, braucht ein Menge spezieller Werkzeuge. Generell gilt, nur hochwertiges Zubehör führt zu guten Ergebnissen.

Denn ohne das passende Werkzeug, erzielt man kein gutes Ergebnis und muss im schlimmsten Fall sogar die Arbeit unterbrechen, weil man nicht das passende Utensil für den nächsten Arbeitsschritt zur Hand hat.

Wir haben eine kleine Liste zusammengestellt mit Dingen, die man unbedingt braucht, wenn man Fliesen selber legen will, egal ob Wandfliesen oder Bodenfliesen.

  • Der Zahnspachtel: Ist das wichtigste Werkzeug, um den Fliesenkleber auf Wand oder Boden zu verteilen. Zahnspachtel haben unterschiedlich breite Zahnungen und sollten je nach Fliesengröße ausgesucht werden.
  • Die Kelle: Zum Auftragen des Fliesenklebers bevor er mit dem Zahnspachtel verteilt wird.
  • Das Fugbrett: Zum Verteilen des Fugenmörtels in den Fugen.
  • Einen Schwamm: Zum Reinigen des Untergrundes und der Fliesen nach dem Verfugen
  • Eine Wasserwaage: Gerade beim Anbringen von Wandfliesen ist es wichtig, gerade Linien ziehen zu können.
  • Ein Bleistift: Zum Markieren von Bruchstellen auf den Fliesen und zum Ziehen von Linien an der Wand und auf dem Boden.
  • Fliesenschneider: Sie werden Fliesen schneiden müssen, um Wände oder Böden passend fliesen zu können. Hierzu müssen Sie das für sich passende Werkzeug aussuchen, um Fliesen zu schneiden. Lesen Sie auch unseren Ratgeber hierzu.
  • Fliesenbohrer: Zum Herstellen von Löchern in der Fliese für Rohre und Steckdosen. Hier hilft auch ein Lochboy oder eine Fliesenzange.
  • Eimer und Rührgerät: Zum Anrühren von Mörtel und Fliesenkleber.
  • Silikonkartusche: Zum Verfugen der Silikonfugen.

Was kostet Fliesenlegen?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir auf unserer Themenseite rund um die Arbeit mit Fliesen!

Profi-Tipp

Ein guter Fliesenkleber hält noch besser, wenn er mit dem richtigen Auftragsgerät verarbeitet wird. Verwenden Sie daher die richtige Spachtelzahnung beim Verlegen ihrer Fliesen. Die Größe der Spachtelzahnung richtet sich nach der Kantenlänge der Fliesen.

 

  • Bis 5 cm große Fliesen sollten mit einer 3 mm Zahnung verarbeitet werden,
  • ab 5 bis 10 cm eine mit einer 4 mm Zahnung Spachtelzahnung,
  • ab 11 bis 20 cm eine 5 mm Zahnung,
  • ab 21 bis 25 cm eine 6 mm Zahnung,
  • 26 bis 45 cm eine 7 mm,
  • und alles darüber eine 8 mm Zahnung.

Wie sieht Fliesenverlegung in der Praxis aus?*

*) Beispielarbeiten von MyHammer-Handwerkern im Vorher/Nachher-Vergleich.

Tags: BadsanierungFliesen
Gewerke:Fliesen-, Platten- und Mosaikleger

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok