Zwischen Bodenfläche und zukünftigen Bodennbelag des Rohbaus ebnet eine Schicht Fließestrich den Weg
Checkliste

Fließestrich verlegen - Checkliste

Autor:
Redaktion

In einen Rohbau kann man nicht einfach Bodenbeläge verlegen. Erst eine Schicht Fließestrich dazwischen, schafft die erforderlichen Bedingungen.

Das Verlegen von Estrich vorbereiten

Verlegen lässt sich Fließestrich in Eigenregie. Entscheidend ist dazu eine gute Planung. Die Vorbereitung besteht vorwiegend aus der Beschaffung von Hilfsgeräten. Solche lassen sich im Fachhandel gegen einen Tagessatz leihen. Folgende Punkte sollten in der Vorbereitungsphase Beachtung finden:

  • An der Wand die geplante Höhe der Fließestrichschicht gut sichtbar markieren.
  • Fest sitzende Randdämmstreifen begrenzen die Fläche umlaufend.
  • Der Boden wird von grobem Dreck befreit. 
  • In einem Fachgeschäft eine Estrichmaschine zum Anmischen besorgen.
  • Für die Förderung der Masse gegen einen Tagessatz eine Estrichpumpe bei einer Baufirma leihen. 

Die Verlegetechnik für Fließestrich planen

Die Verarbeitung von Fließestrich kann auf verschiedene Art und Weise erfolgen. Die wichtigsten Arten sind Verbundestrich, Estrich auf Trennschicht, schwimmender Estrich und Heizestrich. Je nachdem welche Technik ausgewählt wird, ist bei der Umsetzung auf folgende Punkte zu achten:

  • Im Heizraum Estrich auf Trennschicht legen.
  • Bitumienpapier bei Estrich auf Trennschicht zwischen Untergrund und Estrichmasse einbringen.
  • Auf Nutzflächen Verbundverlegung als Verlegtechnik wählen.
  • Estrich auf Dämmstoffen wird schwimmend verlegt. Eine Folie über der Dämmung fixieren.
  • Heizelemente direkt in den Estrich integrieren. Dabei eine starke Schicht über jedes Heizelement aufbringen.

Die richtige Estrichart auswählen

Für verschiedene Zwecke gibt es verschiedene Estricharten, die sich in Festigkeit, Widerstandsfähigkeit, Trockenzeit und Temperaturresistenz unterscheiden. Folgende Punkte sind von besonderer Relevanz:

  • Für den Außenbereich wird feuchtigskeitsresistenter Zementestrich verwendet.
  • Bei der Arbeit mit Zementestrich die Trockenzeit von über 20 Tagen beachten.
  • Anhydritestrich mit geringen Trockenzeiten für den Innenbereich verwenden. 
  • Materialmenge im Voraus genau berechnen.
  • Für mehr Genauigkeit Online-Estrichrechner zur Materialplanung nutzen.

Den Fließestrich einbringen

Wenn die Vorbereitungen abgeschlossen sind, kann das Betonieren beginnen.  Fließestrich wird als Fertiggemisch gekauft und per Maschine auf die Flächen befördert. Der Verlegen verläuft nach folgendem Schema:

  • Die Masse gemäß der Herstellerinformationen mit Wasser in einer Estrichmaschine anmischen.
  • Der angemischte Fließestrich wird über die Estrichpumpe in regelmäßigen Abständen gleichmäßig auf die Bodenfläche befördert.  
  • Bei Verlegung auf Dämmschicht oder Trennschicht das Bitumienpapier fest mit dem Untergrund verbinden.
  • Fließestrich muss nicht nivelliert oder glatt gezogen werden. 
  • Bodenbelag erst dann aufbringen, wenn die Fläche vollständig durchgetrocknet ist. 

Estrichverlegung in Eigenregie - Planung ist alles

Bei Trockenestrich ist schon der Transport eher schwierig. Gut vorbereitete Fließestricharbeit ist demgegenüber unproblematischer und zeitsparend.

Estrich verlegen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Estrich verlegen.

Tags:
Gewerke:Akustik und Trockenbau

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen