Rote Fliesen im Badezimmer sind im Trend und wirken modern
Ratgeber

Fußboden fürs Badezimmer

Autor:
Redaktion

Ein neuer Trend im Badezimmer zaubert eine Wohlfühl-Oase in den eigenen vier Wänden. Zum Traumbad gehören passende Farben und ein optimaler Fußboden.

Ein Fußboden im Badezimmer muss Nässe und Feuchtigkeit aushalten. Er sollte nicht rutschig sein und darf nicht aufquellen. Vorteilhaft sind Bodenbeläge die wasserabweisend sind und sich leicht verlegen lassen.

Ein geeigneter Fußboden für das Badezimmer

Die Auswahl an Bodenbelägen ist auch für Badezimmer erstaunlich groß. Es gibt Naturstein, Parkett, Fliesen oder wasserfestes Laminat zu kaufen. Ein Vorteil von Laminatboden ist nicht alleine die Optik, sondern auch die Wärme, die er ausstrahlt. Der Raum bekommt eine schöne Atmosphäre und ein eigenes Flair.

Seit einigen Jahren liegt Feuchtraumlaminat im Trend und ist eine gute Alternative zu herkömmlichen Fliesen. Alte Fliesen oder Holzböden dienen als Untergrund für das neue Laminat.

Fliesen sind traditionell und pflegeleicht

Fliesen sind die traditionellste Form der Fußbodenbeläge im Badezimmer. Sie halten Feuchtigkeit ab und sind in den unterschiedlichsten Farbtönen erhältlich. Rote und blaue Fliesen sehen gut aus und sind im Bad alles andere als alltäglich. In Verbindung mit modernen Sanitär-Einrichtungen wirken sie besonders gut. Vorteilhaft ist bei Fliesen die einfache Reinigung und eine Vielfalt an Design-Möglichkeiten.

Parkett ist ein optimaler Fußbodenbelag

Parkett war früher der beliebteste Bodenbelag im Wohnzimmer. Inzwischen ist er ölbehandelt und somit wasserfest. Bei zu starker Nässe neigt Parkett, ähnlich wie Laminat, zum Aufquellen. Eine Trocknung des Bodens ist nach dem Duschen erforderlich. Parkett ist massiv und vermittelt ein behagliches Gefühl im Badezimmer. Es gibt zahlreiche unterschiedliche Holzarten bei Parkettböden, wie beispielsweise Eiche, Ahorn oder Zeder.

Hierdurch lässt sich das Bad individuell gestalten. Ein gutes Parkett ist umweltfreundlich und langlebig. Nach der Nutzung kann der alte Parkettboden zur Herstellung von Spanplatten dienen.

Parkett verlegen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir auf unserer Themenseite rund um die Arbeit mit Parkett!

Naturstein ist hochwertig und einzigartig

Ein Fußboden aus Naturstein ist eine gute Investition. Er hat eine hochwertige Qualität und vermittelt ein Gefühl von Luxus und Exklusivität. Zur Auswahl stehen Quarzit, Travertin, Schiefer, Marmor und Granit. Ein Boden mit Naturstein liegt im Trend. Er ist resistent und pflegeleicht. In Verbindung mit einer edlen Badezimmereinrichtung kommt dieser Bodenbelag optimal zur Geltung. Die warme Ausstrahlung macht Naturstein sehr beliebt.

Laminat verlegen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir auf unserer Themenseite rund um die Arbeit mit Laminat!

Tags: BadideenBadsanierung
Gewerke:Fliesen-, Platten- und Mosaikleger

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen