Es gibt Möglichkeiten beim Bau einer Garage Kosten einzusparen
Checkliste

Garage günstig bauen - Checkliste

Autor:
Redaktion

Eine Garage bauen - das ist mit erheblichen Kosten verbunden. Damit es so günstig wie möglich wird, ist eine sorgfältige Planung notwendig.

Angebote einholen und eigene Fertigkeiten testen

Wer eine Garage bauen will, dem stehen dafür verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Das kann unter anderem eine Fertigteilgarage, eine Stahl- oder Betongarage sein. Wenn die Kosten eine wesentliche Rolle spielen und das Bauprojekt so günstig wie möglich werden soll, empfiehlt sich eine Kalkulation der Preise. Dabei sollte auch das Fundament berücksichtigt werden. Eine Garage kann man selber bauen oder eine Fachfirma damit beauftragen. Die Statik sollte in jedem Fall von einem Fachmann geplant werden.

  • Unverbindliche Angebote verschiedener Firmen einholen und miteinander vergleichen.
  • Im besten Fall sind die Preise bei hoher Qualität überzeugend günstig.
  • Daher werden nicht nur die Kosten, sondern vor allem auch die Leistungsangebote der Anbieter geprüft.
  • Verfügt man über entsprechende handwerkliche Fähigkeiten, wird der Bau in Eigenregie besonders günstig.
  • Vor dem Bau der Garage grundsätzlich eine Baugenehmigung einholen.

Eigenleistung mindert die Kosten der Garage

Ein Fundament ist bei jedem Garagentyp zwingend erforderlich - je nach Bautyp eine Betonplatte oder ein Streifenfundament. Bei den notwendigen Fähigkeiten kann dabei gespart werden.

  • Günstiger wird es, wenn das Fundament selbst erstellt wird.
  • Das regionale Betonwerk liefert Beton kostengünstig.
  • Beim günstigeren Selbstbau 30 bis 60 € pro Kubikmeter Beton einplanen.
  • Auch die Verschalung und Armierung gegebenenfalls selber durchgeführen.

Günstige Variante - die Fertigteilgarage

Fertigteilgaragen sind modern und gegenüber Betongaragen günstiger in der Anschaffung. Bei der Ausstattungsvariante Einzelgarage können bis zu dreitausend Euro eingespart werden. Doppelgaragen sind dementsprechend teurer als Einzelgaragen.

  • Das Garagentor und deren Bedienkomfort nimmt Einfluss auf den Preis der Garage.
  • Fertigteilgaragen benötigen ein solides Streifenfundament- je nach Schalungsart dafür 70 bis 100 € pro Quadratmeter einkalkulieren.
  • Fertigteilgaragen werden in wenigen Stunden aufgebaut - das spart einen großen Teil Arbeitskosten ein.
  • Dachterrassen sind zum Beispiel bei Stahlgaragen jedoch ausgeschlossen.
  • Manche Fertigteilgaragen haben nur eine sehr schlechte Wärmedämmung und eignen sich nicht für Hanglagen.

Eine Massivgarage selber bauen

Auch bei der Errichtung einer Massivgarage, die Stein auf Stein gebaut wird, können die Kosten variieren. Die Preise für Material und Werkzeuge, aber auch die Mietgebühren für Maschinen, fließen in die Kostenkalkulation ein. Duch Eigenleistung bei den Vorabeiten, beim Mauern und beim Verputzen können Kosten eingespart werden.

  • Massivgaragen benötigen als Fundament eine Bodenplatte.
  • Die Kosten für eine Bodenplatte belaufen sich auf circa 80 bis 90 € pro Quadratmeter.
  • Für den Wandbaustoff geeignete Materialien wie Mauersteine aus Kalksandstein, Ton oder Leichtbeton wählen.
  • Bei Bedarf die jeweilige Wämedämm- und speicherfähigkeit berücksichtigen.
  • Mauersteine mittig auf der Bodenplatte abstellen lassen - das spart Zeit durch den direkten Zugriff.
  • Eckpunkte mit Richtlatten markieren - dazwischen Schnüre für den Mauerverlauf spannen.
  • Mörtelschicht auf die Bodenplatte auftragen - erste Steinschicht lotrecht setzen - mit Wasserwaage ausrichten.
  • Weitere Steinreihen mit Mörtel im Dünnbettverfahren aufmauern.
  • Flachdach mit Gefälle von drei Prozent aufbringen - bei geplanter Dachbegrünung ein Sattel- oder Pultdach wählen.
  • Wahlweise ein Schwing-, Sektional- oder Schiebetor einbauen.
  • Verputzen der Garage - beispielsweise mit Edelputz in der Wunschfarbe.
  • Alternativ die Fassade mit Holz verkleiden.

Die Preise der einzelnen Garagentypen können je nach Konstruktion, Material und Anbieter erheblich variieren. Doch neben den Kosten, sollten auch die unterschiedlichen Eigenschaften berücksichtigt werden. Denn nicht alle Garagentypen eignen sich gleichermaßen gut für alle Anwendungszwecke und Untergründe.

Preisradar Logo

Fundament erstellen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Fundament.

Preisradar Logo

Fundament sanieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema sanieren.

Tags: Garage
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok