Mit dem richtigen Material lässt sich ein Dach kostengünstig selbst sanieren.
Checkliste

Garagendach sanieren - Checkliste

Autor:
Redaktion

Mit handelsüblichen Dachdichtstoffen kann man ein Garagendach auch selbst sanieren. Das erspart kostenintensive Maßnahmen durch Fachbetriebe.

 

 

Garagendach abdichten

Die meisten Garagen besitzen ein Flachdach, daneben gibt es aber auch Sattel-, Giebel- und Walmdächer. Die Abdichtung von Garagendächern besteht zumeist aus Bitumenbahnen oder -schindeln, Kunststoffbahnen oder Flüssigkunststoff. Je nach Dachaufbau gibt es verschiedene Möglichkeiten, ein Garagendach zu sanieren. Bei einer Dachbegrünung und Kiesschichten auf dem Dach gestaltet sich die Sanierung besonders schwierig. Bei anderen Aufbauten gelingt sie leichter.

  • Schadstellen am Garagendach mit innovativen Flachdach-Dichtstoffen sanieren.
  • Das gebrauchsfertige Mittel auf allen Untergründen anwenden.
  • Vorab eine Grundierung verwenden.
  • Mithilfe einer Beschichtungswalze den Dichtstoff-Auftrag in zwei Schichten aufbringen.
  • Nach dem ersten Auftrag Trockenzeit einhalten, dann Zweitanstrich auftragen.
  • Vollständig durchtrocknen lassen, um maximale Belastbarkeit und Wasserundurchlässigkeit zu erreichen.

Flachdach sanieren mit Bitumenbahnen

Durch ständige Temperaturschwankungen und Wettereinflüsse wird Bitumen spröde. Spannungen lassen Risse entstehen und Schäden an der Bausubstanz sind die Folge. In diesen Fällen ist eine neue Isolierung des Garagendaches unumgänglich.

  • Schadhafte Bahnen entfernen.
  • Bitumenbahnen an der Unterseite erhitzen und Stoß an Stoß verlegen.
  • Stoßkanten mit Bunsenbrenner und Schweißnaht verkleben.
  • Erneut Bitumenbahnen darüber verlegen - allerdings quer - und ebenfalls verschweißen.

Abdichten mit Folie

Kautschukfolien sind eine weitere Möglichkeit für das Isolieren der Dachfläche. Diese sind im Handel in verschiedenen Materialstärken erhältlich.

  • Flachdachfolien überlappend verlegen.
  • Die mechanische Befestigung durch Verklebung oder Verschraubung vornehmen.
  • Anschlüsse mit Verbundblechen herstellen.
  • Diese mit der Folie per Heißluft verschweißen.
  • Anschließende Auflastbefestigung durch Begrünung, Bekiesung und Plattenbeläge realisieren.

 

 

Handelsübliche Dichtstoffe und -mittel ermöglichen es jedem Hobbyhandwerker, das Garagendach selber zu sanieren. Welche Mittel oder Materialien man zum Abdichten verwendet, richtet sich nach der jeweiligen Dachbeschichtung. Alternativ lassen sich auch Blechpultdächer aufschrauben, denn diese sind besonders beständig und nahezu wartungsfrei.

Preisradar Logo

Garage bauen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Garagen

Preisradar Logo

Dachpappe entsorgen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Dachpappe entsorgen.

Preisradar Logo

Garagendach decken: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Garagendach decken.

Preisradar Logo

Schuppendach decken: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Schuppendach decken.

Tags: Garage
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok