Intensive Dachbepflanzungen sorgen für eine bessere Lebensqualität
Checkliste

Garagendachbegrünung - Checkliste

Autor:
Redaktion

Eine Garagendachbegrünung sieht nicht nur schön aus, sie schützt das Dach auch vor starken Witterungseinflüssen und verdoppelt die Lebensdauer.

Dächer von Garagen sind in der Regel keine Hingucker. Durch die Garagendachbegrünung wird das Äußere aufgewertet. Ebenso wirken Grünpflanzen als natürliche Dämmung und Klimaanlage. Viele Städte und Gemeinden fördern deshalb die Dachbegrünung und vergeben hierfür Zuschüsse.

Dachbegrünung fürs Garagendach

Bevor es mit dem Begrünen losgeht, muss das Garagendach genau inspiziert werden. Bei einer Dachneigung bis zu 15°, kann eine Garagendachbegrünung problemlos selbst vorgenommen werden. Der Aufbau besteht aus mehreren Schichten. Die Abdichtung muss wurzel- und wasserfest sein. Das Substrat richtet sich nach der Bepflanzung und dem Aufbau der Begrünung. Hält das Dach einer zusätzlichen Belastung von zirka 50 bis 80 Kilogramm stand, steht einem Gründach nichts mehr im Wege.

  • Gestaltungswunsch auf Statik und Dachneigung abstimmen.
  • Auf zusätzliches Gewicht durch die Begrünung achten.
  • Extensive Garagendachbegrünung: Pflegeleicht, Kiesbelag, geeignet für Gräser und Sedumsprossen
  • Intensive Garagendachbegrünung: Viel Pflege nötig, geeignet für Sträucher, Bäume und Rasen
  • Einfache Dachbegrünung: Für Gräser und Hölzer

Garagendach begrünen - so klappt es

Viele Gartenbetriebe bieten komplette Sets zur Garagendachbegrünung an. Alles, was für die Begrünung des Daches benötigt wird, liegt diesem Garagenpaket bei. Für die Pflanzen erhält man einen Gutschein, der nach den Vorbereitungen eingelöst werden kann. In der Regel handelt es sich um Sedum-Pflanzen die sich schnell in einen blühenden Sedumteppich verwandeln.

  • Das passende, individuelle Paket zur Dachbegrünung besorgen.
  • Dach säubern und auf Dichtheit überprüfen.
  • Zur Abdichtung des Daches Wurzelschutzfolie nehmen.
  • Wurzelschutzfolie ausbreiten und zurechtschneiden - an Überlappung denken.
  • Öffnung für das Regenwasser einschneiden.
  • Filtervlies verlegen, verhindert das Ausschwemmen von Wurzeln.
  • Extensivsubstrat aufbringen und mit dem Rechen verteilen.
  • Die Bepflanzung  einsetzen und wässern.
  • Eventuell das abfließende Regenwasser in einer Tonne auffangen.
  • Ein- bis zweimal pro Jahr Regenwasserabfluss auf Verstopfungen kontrollieren.

Vorteile einer Garagendachbegrünung

Gründächer bieten für Fauna und Flora zusätzlichen Lebensraum. In den Städten verbessert sich die zusätzliche Dachbegrünung die Luftqualität.

Tags: Garage
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok