Schlafzimmergardinen sollten gleichermaßen dekorativ und funktional sein
Ratgeber

Gardinen im Schlafzimmer gestalten - Tipps für den Lichtschutz

Autor:
Redaktion

Das Schlafzimmer ist ein Rückzugsort, der zur Erholung und Entspannung dient. Das ist auch bei der Gestaltung der Gardinen zu berücksichtigen.

Das Schlafzimmer erholungsfördernd gestalten

Ein Schlafraum und Rückzugsort zum Entspannen oder Lesen sollte so gestaltet werden, dass man sich darin sicher und aufgehoben fühlt. Mit bestimmten Farben wie Blau oder warmen Rottönen lässt sich beim Einrichten eine beruhigende Atmosphäre schaffen. Sanfte Lichtquellen und passende Einrichtungsgegenstände wie naturbelassene oder weiß lasierte Holzmöbel unterstreichen einen warmen Einrichtungsstil.

Ein wichtiger Aspekt beim Gestalten des Schlafzimmers ist die Fensterdekoration. Hier können Vorhänge und Gardinen zum Einsatz kommen, die farblich auf den Raum abgestimmt sind oder Akzente setzen. Besonders harmonisch und ruhig wirkt es, wenn ein Vorhang in der Wandfarbe gewählt wird oder in einer Farbe, die nur geringfügig davon abweicht. Gardinen in kräftigen Farben beleben den Schlafraum.

Passende Gardinen auswählen

Sind im Schlafzimmer keine Rollläden oder Jalousien vorhanden, muss dies bei der Auswahl einer passenden Gardine berücksichtigt werden. Denn in diesem Fall muss die Gardine nicht nur dekorativ, sondern auch funktional sein. Blickdichte Stoffe, die den Raum teilweise oder vollständig verdunkeln, sind hierfür erste Wahl. Man kann die Fensterdekoration auch mit einer Kombination von Gardinen, Vorhängen und Rollos gestalten. So können die Gardinen aus leichten lichtdurchlässigen Stoffen gewählt werden. Zum Abdunkeln des Schlafraums kommen bei Bedarf entweder Verdunklungsvorhänge oder Rollos zum Einsatz.  Raffrollos gibt es in vielen Designs und ansprechenden Farben.

Als dekorative Alternative zu herkömmlichen Gardinen bieten sich vor allem bei großen Fenstern moderne Gardinenschals an. Das können klassische Ösen- und Schlaufenschals oder dekorative Schiebe- und Bändchenvorhänge sein. Leicht schimmernde Seidenstoffe wirken besonders edel und sorgen für eine wohnliche Atmosphäre.

Hübsche Kurzgardinen eignen sich hingegen für das Gestalten von kleinen Schlafzimmerfenstern. Sie können an Schienensystemen oder Gardinenstangen angebracht werden. Für sehr kleine Fenster, beispielsweise in Gauben und Dachschrägen empfehlen sich Scheibengardinen. Auch diese können mithilfe von  Metallschnüren ober- und unterhalb des Fensters angebracht werden. Auch hier können blickdichte Stoffe zum Einsatz kommen, die den Raum abdunkeln. Dicke und flauschige Fensterstoffe bieten zudem einen gewissen Schallschutz, der die Nachtruhe zusätzlich unterstützt.

Tags: SchlafzimmerVorhänge
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok