Pflastersteine sehen gut aus, neigen aber zu von Unebenheiten.
Ratgeber

Gartengestaltung: Die Terrasse planen - Tipps

Autor:
Redaktion

Zu einer umfassenden Gartengestaltung gehört oft auch eine Terrasse. Diese ist die luftige Fortsetzung des Wohnbereichs im Garten.

Lage des Freiluftzimmers bei der Gartengestaltung berücksichtigen

Da der eigentliche Gartenbereich vor der Terrasse endet, muss deren Lage bei der Gartengestaltung mit einbezogen werden. Viele  Hausbesitzer legen sie vor dem Wohnzimmer an. Die Erfahrung zeigt, dass die meisten Menschen im Sommer gerne auf der Terrasse essen. Daher ist es besser, wenn diese vor der Küche liegt und auch von dieser leicht zu erreichen ist. Wer gerne im Freien frühstückt, benötigt eine Terrasse, die nach Osten ausgerichtet ist, für den Feierabend ist eine Ausrichtung nach Westen sinnvoller. In der Regel ist ein Kompromiss erforderlich, denn zwei Terrassen, die an eine Küche angrenzen, sind kaum zu realisieren. Außerdem schränken diese die Gartengestaltung stark ein.

Bei Winkelbungalows bietet sich eine Terrasse an, die von den Schenkeln des Winkels umschlossen ist. Hier ist oft kein weiterer Sicht- und Windschutz erforderlich. Eine Anlage um eine Hausecke herum ist nicht sinnvoll, denn solche Plätze sind meist sehr windig und ungemütlich.

Die Größe von Terrassen

Hier gilt "Je größer, desto besser". Anders als bei einem Balkon verursacht die Breite einer Terrasse kein statisches Problem. Die optimale Größe ergibt sich aus der geplanten Nutzung. Damit Tisch und Stühle Platz finden, sollte die Terrasse einen Meter breiter als die geplante Tischlänge sein und breiter als die Breite des Tisches plus 1,50 Meter. Zusätzlich sollte ein Fläche von einem Meter Breite zum Gehen vorhanden sein. Sollen sechs Personen bequem essen können, sind etwa drei mal acht Meter eine sinnvolle Größe. Die genaue Form, ob halbkreisförmig oder geschwungen, ist Geschmacksache, solange ein entsprechend großes Rechteck vorhanden ist. Eine rechteckige Terrasse nimmt den geringsten Platz in Anspruch.

Den passenden Bodenbelag auswählen

Der Boden muss, egal ob bei einer Stein- oder Holzterrasse, immer ein Gefälle von mindestens zwei Prozent aufweisen. So fließt das Wasser vom Haus weg in Richtung Garten. Der Belag sollte hart und eben sein, da sonst der Tisch und die Stühle nicht sicher stehen. Damit die Terrasse bei Nässe nicht rutschig wird, sollte die Oberfläche rau oder strukturiert sein. Viele verlegen frostfeste Terracottafliesen oder Platten aus Bankierei. Ebenso sind spezielle Kunststofffliesen und Kunstrasen ausgezeichnete Ideen, um den Boden praktisch und schön zu gestalten. Das wichtigste ist, dass dieser zum Charakter des Hauses passt. Moderne Materialien sind zum Beispiel bei einem Fachwerkhaus ein Stilbruch.

Einen gemütlichen Raum im Freien schaffen

Die Terrasse ist ein Übergang zwischen Haus und Garten, dieser Gedanke sollte in die Gestaltungsideen einfließen. Die optische Abtrennung zum Garten sollte diesen nicht vor den Blicken verbergen. Gut geeignet sind Blumenkübel oder Bänke ohne Lehne, die am Rand der Terrasse stehen. Statt eines massiven Sichtschutzes gegenüber den Nachbarn sind durchbrochene Holzgitter in Kombination mit rankenden Pflanzen eine bessere Lösung. Je nach Größe bietet sich auch ein Brunnen als Gestaltungselement an. Ein Grill ist auf einer Terrasse nicht immer gut platziert. Dieser macht dort nur Sinn, wenn der Wind den Rauch üblicherweise in Richtung Garten weht.

Wer diese Ratschläge berücksichtigt, wird sicher im Sommer gerne auf seiner Terrasse sitzen.

Preisradar Logo

Holzterrasse anlegen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Holzterassen.

Preisradar Logo

Terrassentür einbauen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Terrassentür.

Preisradar Logo

Terrasse sanieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Terrasse sanieren.

Tags: Terrasse
Gewerke:Garten- und Landschaftsbauer

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok