Gedämmte Gartenhäuser können auch im Winter ein angenehmer Hobby- und Aufenthaltsraum sein
Ratgeber

Gartenhäuser richtig dämmen - Praxistipps

Autor:
Redaktion

Dämmung sorgt an Gartenhäusern für Wärme - und Schimmelschutz. Da es aber nicht um Standardhäuser geht, gibt es beim Isolieren einiges zu beachten.

Mantel gegen winterliche Kälte - Außendämmung am Gartenhaus

Die Außendämmung schützt das Gartenhaus wie einen Mantel vor winterlichen Witterungen. Mehrschichtdämmsysteme eignen sich zur Isolierung am besten. Der Heimwerker bringt dazu umlaufend Mineralwolle an den Außenwänden an, die er mit Holz verschalt.

Andere Dämmmaterialien eignen sich für Gartenhäuser schlechter, weil sie weniger ökologisch sind und den natürlichen Luftaustausch nicht unterstützen. Zur Schalung kann neben Holz eventuell Rigips Verwendung finden. In beiden Fällen ist auf gute Imprägnierung zu achten. Sonst zieht die Schalung Feuchtigkeit und das Gartenhaus schimmelt an der Fassade.  

Beim Anbringen des Dämmstoffes muss dieser absolut trocken sein und wird vor dem Schalen versiegelt. Zwischen Schalung und Isolierstoff sollte der Heimwerker für maximale Luftzirkulation einen Spalt Leerraum lassen. 

Wärmeverluste vorbeugen - Isolierung von Fenstern und Türen

Durch undichte Stellen an Fenster- und Türrahmen entweicht aus dem Gartenhaus viel Wärme. Ebenso kann Feuchtigkeit durch die Ritzen eindringen. Um dem entgegenzuwirken ist die Abdichtung von Fenstern und Türen wichtig. Ohne diese Maßnahme hilft auch die beste Wärmedämmung an der Fassade wenig. Mehrkammerprofile sorgen bei Fenster und Tür für mehr Dichtigkeit. Außerdem ist ein luftdichter Einbau erforderlich, den ein Fachunternehmen am besten realisieren kann.

Wer besonders gut isolieren möchte, wählt Fenster mit Doppelverglasung, da mit ihnen weniger Wärme entweicht. Zur Dichtung der Fugen wird ein dehnbarer Stoff verwendet.

Fußwarm und dicht - Innendämmung von Gartenhäusern

Auch die Innenisolation des Gartenhauses ist von Bedeutung. Das Vorgehen hierzu gleicht dem an der Fassade. Über den feuchtigkeitsempfindlichen Dämmstoff muss allerdings eine sogenannte Dampfsperre angebracht werden, die die Feuchtigkeit der warmen Luft von innen nach außen leitet.

Wird die Innendämmung ohne Dampfsperre vorgenommen, dann beginnt natürliches Dämmmaterial zu schimmeln. Wer noch nie mit Dampfsperre gedämmt hat, überlässt die Isolierung des Innenraums daher lieber den Profis. Alternativ finden, statt den natürlichen Dämmstoffen, Materialien wie Styrodur Einsatz. Solche sind feuchtigkeitsbeständiger und widerstandsfähiger als die oben erwähnte Mineralwolle.

Durch die Ebenerdigkeit des Gartenhauses muss Innen außerdem der Boden eine "Sperrschicht" erhalten. Nur auf diese Weise können Feuchtigkeit und Kälte aus dem Boden nicht herein. Unter die Balken des Gartenhausgrunds bringt man Dämmmaterial ein. Zur Verstärkung finden darüber Holzplatten Einsatz. Da auch diese Isolierung anspruchsvoll ist, übernimmt der Profi am besten die gesamte Innendämmung.

Isolierung für das Gartenhaus - durch ungeschützte Lage und Ebenerdigkeit eine Herausforderung

Damit der Heimwerker das Gartenhaus ökologisch und zugleich witterungsbeständig dämmen kann, sind sowohl Materialauswahl als auch fachkundige Umsetzung der Dämmarbeiten entscheidend. Lieber an Fachmänner abgeben, wenn man sich nicht sicher ist. Die Ebenerdigkeit und die ungeschützte Lage im Außenbereich machen die Gartenhausisolierung nämlich zu einer ganz besonderen Herausforderung.

Gartenhaus bauen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Gartenhaus bauen.

Preisradar Logo

Dachrinne montieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Dachrinne montieren.

Tags:
Gewerke:Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen