Ein gemauertes Gartenhaus aus Massivsteinen ist kostengünstig und langlebig
Ratgeber

Gemauertes Gartenhaus bauen - Schritt für Schritt

Autor:
Redaktion

Ein gemauertes Gartenhaus benötigt eine Baugenehmigung. Liegt diese vor, kann der Bau nach maßstabgetreuem Bauplan beginnen.

Ein eigenes Gartenhaus wertet den Garten optisch auf. Der Bau eines kleinen Hauses ist nicht schwer. Hierfür ist eine entsprechende Bauanleitung hilfreich. Bereits vor der Baugenehmigung beginnt die Planung des Anbaus. Für eine Genehmigung ist ein Bauplan nach geltenden Vorschriften vorzulegen. Kleine Gartenhäuser oder Gerätehäuser mit einer Fläche von drei bis vier Metern, sind genehmigungsfrei, wenn kein Fundament benötigt wird.

Planung für ein gemauertes Gartenhaus

Eines der wichtigsten Kriterien eines Garten- oder Gerätehauses, ist das Fundament. Bei einem weichen Boden bieten sich zusätzliche Stützen an, die das Fundament stabiler machen. Das Versehen mit einer Frostschürze beim Bau ist sinnvoll. Sie entsteht durch Kies, Sand und einer tragfähigen Schicht. Besonders geeignet ist Beton. Ist ein zeitweiliges Wohnen im Gartenhaus geplant, sind eine Dämmung und Strom- und Wasseranschlüsse notwendig.

Die Fertigstellung des Gartenhauses

Ein gemauertes Gartenhaus aus Stein ist langlebig und wetterbeständig. Hier bieten sich Massivsteine an, die sich leicht verarbeiten lassen. Die Steine speichern die Wärme und halten Feuchtigkeit ab. Das ist im Winter ein großer Vorteil. Eine Alternative zu Stein, ist Porenbeton. Dieser ist leicht und gut zu verarbeiten. Es handelt sich hierbei um einen porösen mineralischen Baustoff. Er besteht aus Kalk, Zementmörtel oder Kalkzement und ist feuerbeständig und isolierend. Eine genaue Vermessung und das Einsetzen der Fenster und Türen erfordert Geschick und Können. Hier eignet sich ein passender Holzrahmen als Stütze. Der Bereich wird mit einem U-Profil ummauert.

Gartenhaus bauen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Gartenhaus bauen.

Besonderheiten beim Mauern

Das Fundament ist ein wichtiges Element des Gartenhauses. Die Größe des Fundaments ist ausschlaggebend. Das Fundament muss einen Dezimeter größer und breiter sein als die geplante Mauer. Somit ist eine verbesserte Tragfähigkeit gewährleistet. Die Bauvorschrift muss zwingend eingehalten werden. Das betrifft unter anderem die Abstände zu bestehenden Wänden oder Zäunen. Nach dem Mauern des Gartenhauses geht es an die Inneneinrichtung. Bei einem Gartenhäuschen bieten sich Gipsfaser-Platten als Wandverkleidung an. Ein gemauertes Haus ist ein Hingucker für jeden Garten.

Preisradar Logo

Fundament erstellen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Fundament.

Preisradar Logo

Baugrube ausheben: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Baugruben.

Tags: GartenplanungGartenhaus
Gewerke:Maurer und Betonbauer

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen