Mit Klimaanlage auch im Sommer einen kühlen Kopf bewahren
Ratgeber

Gut Luft holen: Klimaanlage sei Dank

Autor:
Lundquist Neubauer

Klimaanlagen gehören zur Grundausstattung eines Autos. Richtig gewartet und gepflegt, sorgen sie selbst bei Höchsttemperaturen für einen kühlen Kopf.

Angenehme Temperaturen, mehr Sicherheit und Komfort – es gibt gute Gründe, ein klimatisiertes Auto zu bevorzugen. Wer damit reinen Luxus assoziiert, für den hat der ADAC eine Statistik parat. Ein Siebtel aller Unfälle passieren an Tagen, an denen es mehr als 25 Grad Celsius warm ist. Und alle Sparer interessiert vielleicht folgender Fakt: Zwar ist Frischluft auf Knopfdruck nicht für lau zu haben, doch auch geöffnete Fenster verbrauchen Benzin – 0,5 Liter auf 100 Kilometern schlägt der erhöhte Luftwiederstand zu Buche. Noch dazu bringen die herzlich wenig, wenn draußen die Mittagssonne brütet.

Klimaanlage: Automatik oder Manuell?

Ergo: Angenehme Temperaturen beim Fahren sind etwas Sinnvolles. Die Kardinalfrage lautet dann nur, ob Automatikbetrieb oder nicht? Denn manuelle Klimaanlagen kühlen nur in der vorher eingestellten Stufe. Lange Autofahrten werden so schnell unbemerkt zum Kältetrip. Das kennt Jeder, der schon einmal auf einer längeren Autofahrt unterwegs war. Besser kann das  die Klimaautomatik. Einmal programmiert, halten Sensoren das Wageninnere konstant auf Temperatur. Noch mehr Luxus gefällig? Neuere Varianten teilen das Auto sogar in mehrere Zonen. Damit gehört das Genörgel von der Rückbank der Vergangenheit an, und die Mitfahrer können selbst bestimmen, ob sie es lieber wärmer oder kälter mögen. 

Weitere Tipps fürs gute Klima

Grundsätzlich gilt: Das Kühlen der warmen Luft kostet viel Energie. Daher das Auto immer im Schatten abstellen. Vor dem Losfahren Türen und Fenster aufreißen und die warme Luft hinausbefördern – erst dann darf die Klimaanlage ihren Dienst aufnehmen. Dabei sollte die Belüftung auf Umluft gestellt werden, so dass von draußen keine Wärme in den Innenraum gelangt. Clevere Autofahrer schalten die Anlage bereits einige Minuten vor dem Ziel wieder aus. Das spart zum einen Geld und gewöhnt den Körper wieder an die tatsächlichen Temperaturen. Zudem trocknet der Verdampfer, was Bakterien und Pilzen vorbeugt. Diese kündigen sich übrigens meist durch einen merkwürdigen Geruch an. Selbst wenn die Luft rein scheint, Experten raten dazu, Klimaanlagen alle zwei Jahre warten zu lassen.

Tags: Klimaanlage
Gewerke:Kraftfahrzeugtechniker

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen