Auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten sind Handwerker im Notfall schnell zur Stelle.
Ratgeber

Handwerker-Notdienste: Schnelle Hilfe auch zwischen Weihnachten und Neujahr

Autor:
Redaktion

Viele Handwerksbetriebe helfen im Ernstfall schnell und unkompliziert aus der Klemme – auch an Wochenenden und Feiertagen!

Defekte Heizanlagen, gebrochene Wasserrohre, zersprungene Fensterscheiben und andere unschöne „Bescherungen“ machen leider auch vor Weihnachten und Neujahr nicht halt. Insbesondere in dringenden Fällen, wenn Eile geboten ist, hilft oft nur der Anruf bei einem Handwerker-Notdienst. Wie Verbraucher im Notfall auch über die Feiertage schnelle Hilfe finden, worauf bei der Beauftragung des Handwerkers zu achten ist und mit welchen Kosten Betroffene rechnen müssen, erklären die Experten von MyHammer.

Die Angst davor, über die Feiertage im Kalten und Dunkeln sitzen zu müssen, ist im Regelfall unbegründet. Trotz hoher Auslastung und voller Auftragsbücher haben Notdiensteinsätze für die betreffenden Betriebe Vorrang und werden in der Regel möglichst rasch ausgeführt, um größere Schäden zu verhindern.

In der Not nicht allein

Bei der Suche nach schneller Hilfe raten Experten, nicht wahllos die erstbeste Firma aus dem Branchenbuch zu kontaktieren. Wer beispielsweise unnötigem Ärger wegen überhöhter Anfahrtskosten aus dem Weg gehen will, sollte genau darauf achten, dass es sich bei dem Anbieter um einen ortsansässigen Handwerker handelt. Für Hausbesitzer mit einem Heizungsschaden kann es zum Beispiel die günstigste Variante sein, sich zunächst mit der Firma in Verbindung zu setzen, die für die jährliche Wartung der Anlage zuständig ist.

Informationen zu örtlichen Fachbetrieben und Telefonnummern für den Notfall bieten auch die regionalen Innungen betroffenen Haushalten an. Daneben existieren in manchen Kommunen Zusammenschlüsse von Elektro- und Sanitärfirmen, die einen gemeinsamen Notdienst organisiert haben und rund um die Uhr über zentrale Stördienstnummern erreichbar sind. In vielen Mietshäusern findet sich zudem am Aushang eine Liste mit Handwerkern, die bereits für die Hausverwaltung arbeiten oder das entsprechende Vertrauen genießen.

Weitere Möglichkeiten für den Ernstfall stellen Handwerkerportale wie MyHammer zur Verfügung. Hier erhalten Verbraucher nicht nur die Kontaktdaten und Hinweise zu Ansprechpartnern örtlicher Fachbetriebe, sondern können sich auch über die eingebundenen Referenzen und Bewertungen anderer Kunden ein schnelles Bild von der Arbeitsweise der Unternehmen machen.

Kosten im Vorfeld abklären

Wer den Notdienst in Anspruch nimmt, muss sich darüber im Klaren sein, dass die Rechnung höher ausfällt. Schließlich handelt es sich um keinen normalen Reparaturauftrag. So sind zum Beispiel Abend-, Nacht- und Wochenendzuschläge außerhalb der Geschäftszeiten gängige Praxis. An Feiertagen können auf übliche Handwerkerstunde von rund 45 bis 60 Euro sogar bis zu 200 Prozent draufgeschlagen werden.

Wichtig ist daher eine genaue Abklärung der Kosten im Vorfeld, um später keine bösen Überraschungen zu erleben. Wie hoch ist der Stundensatz des Handwerkers und welche Zuschläge oder Pauschalen fallen an? Wie viel wird für die Anfahrt berechnet und muss für die Werkzeugvorhaltung gezahlt werden? Tipp: In der Schlussabrechnung sollten Arbeits- und Fahrtkosten sowie Materialaufwand und Umsatzsteuer detailliert aufgeschlüsselt und getrennt ausgewiesen werden.    

Was tun als Mieter?

Die Vergabe der Reparaturaufträge ist im Normalfall Sache des Vermieters oder Verwalters. Wer bei Bagatellschäden voreilig den Notdienst alarmiert, muss die Kosten aus eigener Tasche zahlen. In Notfällen fehlt hingegen oft die Zeit, um sich mit der Hausverwaltung oder dem Vermieter in Verbindung zu setzen oder es scheitert an der Erreichbarkeit.

Fällt beispielsweise die Heizung aus und drohen akute Schäden an der Wohnung oder für die eigene Gesundheit, ist ein sofortiges Handeln geboten und der Mieter berechtigt, den Notdienst zu rufen. Die erforderlichen Kosten für den Handwerkereinsatz sind im Anschluss vom Vermieter zu erstatten.

Tags:
Gewerke:ElektrikerGlaserInstallateur und Heizungsbauer

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen