Immer extremeres Wetter führt zu mehr und stärkeren Schäden. Davon profitiert auch das Handwerk.
Ratgeber

Handwerksbranchen profitieren von Wetterextremen

Autor:
Redaktion

Das Wetter hat sich massiv verändert. Unwetter, Hagel, Hitze und Sturm beanspruchen Gebäude. Verschiedene Gewerke sind für effektiven Unwetterschutz gefragt.

Der Klimawandel ist da und mit ihm auch die Wetterextreme wie Hitze, Kälte, Überschwemmungen oder Unwetter aller Art. Für einige Branchen im Handwerk bietet dies einen guten Zukunftsmarkt. Gerade das unvorhersehbare Wetter richtet einige Schäden an Gebäuden an, die von Handwerkern verschiedener Gewerke repariert und instandgesetzt werden müssen, aber auch bei der Vorbeugung gegen Unwetterschäden sind unterschiedliche Branchen gefragt.

Über die Klima-Risiken Bescheid zu wissen und eine Lösung anbieten zu können ist wichtig, denn nur so lassen sich die Kunden davon überzeugen, auch Aufträge zu vergeben.

Bau- und Ausbauhandwerk profitiert vom Klimawandel

Gerade für die Branchen im Bau- und Ausbauhandwerk sind die Wetterextreme interessant, wenn es um Aufträge geht. Wenn die Kunden wissen, wie sie ihr Haus klimarobust vorbereiten, sind sie besser gerüstet, den nächsten Gebäudeschaden zu vermeiden. Es lohnt sich für Handwerker immer auf dem neuesten Stand zu sein, was Wetterschutz, Dämmung und andere klimarelevante Dinge angeht.

Stuckateure, Maler, Lackierer, Maurer, Betonbauer und Fassadenbauer sollten sich im Bereich Wetterschutz und Klimawandel weiterbilden, um in diesem Bereich an gute Aufträge zu kommen und den Kunden umfassend beraten zu können.

Dachdecker sind außergewöhnlich stark vom Klima betroffen

Dachdecker sind am meisten vom Klima tangiert, nicht nur Tornados, sondern auch Hagelschäden müssen auf den Dächern in verschiedenen Regionen Deutschlands beseitigt werden.

Wer weiß, wie man ein wetterfestes Dach, welches gegen alle Eventualitäten, die in der Region auftauchen geschützt ist, kann ebenfalls von einer guten Auftragslage profitieren.

Risiko eines Wassereintritts in Gebäuden

Mit baulichen Maßnahmen lässt sich im Rahmen von Sanierungen und bei Neubauten das Risiko eines Wassereintritts verringern. Auch kann Rückstau im Kanalnetz verhindert werden und Schutz vor eindringendem Grundwasser.

Die Abdichtung von Fenstern,Türen und Mauerwerk ist empfehlenswert, ebenso wie die Erhöhung von Lichtschächten und Eingangsbereichen. Dies sind Arbeiten, die in Bezug auf den Klimawandel dringend ausgeführt werden sollten. Hier sind Gewerke im Bereich Sanierung und Bauwerksabdichtung gefragt.

Gärtner, Dachdecker oder Hausmeisterservice für die Dachrinnenreinigung

Die regelmäßige Dachrinnenreinigung gehört ebenfalls zu den Schutzmaßnahmen vor Unwetter, denn wenn die Dachrinne verstopft ist, tritt Wasser ins Gebäude ein, weil es nicht richtig abfließen kann.

Dach- und Fassadenelemente sollten außerdem sturmsicher geplant werden. Regelmäßige Kontroll- und Wartungsarbeiten müssen durch Dachdecker und Fassadenbauer durchgeführt werden.

Baumpfleger und Landschaftsgärtner für die Sicherheit im Garten

Bei drohendem Unwetter oder öfter auftretendem Sturm, sollte ein Baumpfleger die Bäume im Garten regelmäßig auf ihre Standsicherheit hin überprüfen und den Garten wetterfest machen, sodass bei einem Unwetter möglichst wenig Schaden entstehen kann.

Blitzschutzsystem korrekt installieren und regelmäßig warten

Ein Blitzschutzsystem sollte installiert und regelmäßig gewartet werden. Dies ist Aufgabe eines Dachdeckers, Metallbauers, Klempners oder Elektrotechnikers.

Gewerke müssen beim Unwetterschutz Hand in Hand arbeiten

Generell müssen die gebäudetechnischen Lösungen aufeinander abgestimmt sein. Der Handwerker muss Weitsicht beweisen und auch andere Gewerke mit einbeziehen. Kooperationen bieten sich an.

Die Gebäudeversicherungen bestehen immer öfter auf Nachweise zu regelmäßigen Wartungen, wenn ein Schaden reguliert werden soll. Diesen Umstand können Handwerker der betroffenen Gewerke gut für ihr Marketing nutzen.

Tags:
Gewerke:

 

Ratgeber Rechtstipps

Für Handwerker: Praktische Rechtstipps per E-Mail erhalten!

Anmelden & kostenlosen Ratgeber vom MyHammer Rechtsexperten sichern. *

* Alle personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt. Abmeldung jederzeit möglich.


Handwerker aufgepasst!
  1. Einfach online anmelden
  2. Angebote abgeben
  3. Wunschaufträge sichern
Jetzt lukrative Aufträge suchen:

Haben Sie Fragen?

(030) 555 732 030

Mo.–Fr. 8–19 Uhr
anfrage@myhammer.de

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok