Klinkerfassaden sind robust, pflegeleicht und äußerst langlebig
Ratgeber

Haus klinkern statt verputzen - die Vor- und Nachteile

Autor:
Redaktion

Ob ein Haus mit Klinkern bestückt oder verputzt wird, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Beide Varianten weisen Vor- und Nachteile auf.

Individuelle Gestaltung der Hausfassade

Für die Gestaltung einer Hausfassade stehen verschiedene Möglichkeiten und Materialien zur Verfügung. Neben Verblendungen mit Kalksandstein, Schiefer, Holz und Klinkern kommen auch verschiedene Putzsorten zum Einsatz. Grundsätzlich ist es wichtig, dass die Fassadenverkleidung bestimmten Anforderungen gerecht wird. Denn sie sollte nicht nur dekorativ sein, sondern das Bauwerk auch vor Witterungseinflüssen schützen. Heutzutage ist auch die Wärmedämmung der unterschiedlichen Materialien von entscheidender Bedeutung. Im Idealfall bietet die Außenhülle des Gebäudes zudem einen guten Schallschutz.

Vor- und Nachteile von Klinkern und Putz

Im Gegensatz zu Klinkern sind Putzfassaden preiswerter. Die Investitionskosten amortisieren sich jedoch schnell, wenn man die Heizkostenersparnis berücksichtigt. Mit speziellen Isolierklinkern kann man die Fassade zusätzlich dämmen und bis zu 60 Prozent Heizkosten sparen. Anders als Putzfassaden müssen Klinkerschalen nicht gestrichen werden. Klinkersteine sind in verschiedenen Naturfarben wie Rot, Grau, Braun und Beige erhältlich. Das schränkt die Farbgestaltung etwas ein. Putzfassaden hingegen lassen sich in allen erdenklichen Farben gestalten. Auch bei der Strukturierung ist viel Gestaltungsfreiheit geboten.

Klinkerschale für die Außenwand

Eine Klinkerschale für die Hausfassade besitzt optimale Eigenschaften, denn sie bietet eine hervorragende Wärmedämmung. Das liegt darin begründet, dass die Steine Wärme sehr lange speichern können. Das hilft dabei, Heizkosten zu sparen, und leistet damit einen Beitrag zum Klimaschutz. Zudem bieten Klinker eine perfekte Lärmisolierung. Straßen- und Nachbarschaftslärm werden folglich gedämpft. Klinkerfassaden sind außerdem sehr langlebig und trotzen allen Wettereinflüssen. Sie sind wartungsfrei und unempfindlich gegen Verschmutzungen.

Die Außenhülle verputzen

Die Eigenschaften von Außenputz variieren je nach Mischverhältnis, Zuschlagstoffen und Bindemitteln. Putz kann in verschiedenen Strukturen, beispielsweise als Kellen-, Reibe-, Scheiben- oder Modellierputz, aufgebracht werden. Fassadenputz schützt die Bausubstanz vor Witterungseinflüssen und aggressiven Luftschadstoffen. Mineralische Edelputze mit Kalkbindemittel sind besonders widerstandsfähig, hochwertig und atmungsaktiv. Sie eignen sich für jeden Untergrund.

Entscheidung für die Gestaltung der Außenfassade

Natürlich ist die Gestaltung der Außenfassade vom persönlichen Geschmack des Hauseigentümers abhängig. Darüber hinaus sollte man jedoch auch die Bauten in der nahen Umgebung berücksichtigen. Denn nicht überall fügt sich eine Klinkerfassade harmonisch ein. Sind die benachbarten Häuser alle verputzt, passt man sich der Gestaltung besser an. Die Farbe und Struktur des Putzes kann dennoch individuell ausgewählt werden.

Tags: FassadeWandgestaltung
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok